Steibi FM: Akzent Afterparty

Heute im Studio: die Akzent-Festivalleitung!

Was ist nochmals euer allerliebstes Winterthurer Klubfestival? Wann genau findet das schon wieder statt? Und wo wird nach den Konzerten gefeiert?
– Voilà, da haben wir es;)

Startzeit23:00
Steibi FM: Akzent Afterparty
Akzent Klubfestival

Im Rahmen der dritten Ausgabe des Akzent Klubfestivals spielen mischgewebe bei uns auf der Bühne, und bringen so die Festivalstimmung auch in das Albani.

Für den angegeben Eintrittspreis können sämtliche Konzerte am Samstag des Kulbfestivals besucht werden.

Der Ventilator des Hazers stolpert leicht, bevor er sich entschlossen in Bewegung setzt. Farbiges Licht erhellt die Nebelschwaden, Klangsphären elektrisieren die Luft, Armhaare erheben sich langsam aber bestimmt. Und wenn Mel Ds eindringliche Stimme den Beat zum Einsatz einlädt, setzen mischgewebe der Dunkelheit ein wärmendes Lächeln auf. Ihre Performance ist so authentisch wie ihr Twin-Look. Wenn sie die Bühne betreten, entwickelt sich ein Sog, der Heartbeats synchronisiert und Clubwände auflöst. Mit Synths, treibenden Rhythmen und erfrischender Dringlichkeit segeln Mel D und Bill B durchs Strobogewitter.

Türöffnung19:45
Startzeit20:15
Akzent Klubfestival
La Boom

Partytunes from 80ies 'til now mit dem Nightrider Soundsytem.

Hast Du den Abschlussball verpasst oder musstest alleine hingehen, weil dich dein Date in der letzten Minute sitzen gelassen hat?
Zeit, alles nachzuholen und dich zu fühlen wie damals noch mit vierzehn. Denn Feste soll man feiern, wie sie fallen – dank dem Nightrider Soundsystem kannst du dich richtig fallen lassen und all die verpassten Chancen nachholen.

Startzeit23:00
La Boom
Dichtungsring

Für Freundinnen und Freunde des gepflegten Dichterwettstreits ist er schon längst eine Institution geworden: der Dichtungsring, die älteste monatlich wiederkehrende Poetry-Slam-Veranstaltung der Stadt. Immer am ersten Dienstag im Monat wetteifern Poetinnen und Poeten um die Gunst des Publikums, angefeuert von den Moderatoren Patrick Armbruster und Etrit Hasler. Mal politisch, mal witzig, immer wortgewandt und nie langweilig liefern sich gestandene Slam-Persönlichkeiten und Neulinge einen hitzigen Schlagabtausch auf der Albani-Bühne.

Mitmachen kann, dürfen alle: Anmeldungen werden via pascal.vogel@hotmail.com entgegengenommen.

Türöffnung19:30
Startzeit20:00
Dichtungsring
Steibi FM: Ibrahim Bassiv

Steibi FM is back! DJ-Crews aus Winti und der Region wechseln sich jeden Freitag an den Turntables ab und spielen ihr favorisiertes Genre. Mal untergrundig, mal zum lauthals mitsingen.

Heute im Studio: Ibrahim Bassiv ist bekannt für seine legendären Hits-Partys. Diesmal serviert er uns das Beste, was die 80er Jahre zu bieten haben.

Startzeit23:00
Steibi FM: Ibrahim Bassiv

Klavier, Bratsche, Cello und Violine im Albani? Wir findens geil. An der Late Night im Club inszenieren wir klassische Musik mal in einem etwas anderen Setting und machen dazu gemeinsame Sache mit dem Musikkollegium Winterthur. 

Ein Ensemble rund um den Winterthurer Schlagzeuger Fabian Ziegler spielt Stücke von Vertretern der zeitgenössischen Klassik wie Samy Moussa und den Minimal Komponisten Philipp Glass und John Psathas. Für deren Stücke charakteristisch sind vorwärts treibende Rhythmen und repetitive Melodien, welche eine Art Sog kreieren – ähnlich, wie wir ihn auch von elektronischer Musik kennen. In dem Sinne schwenken wir im Anschluss an dieses Konzert zu Techno über und schnüren so ein reichhaltiges Gesamtpaket.

Wer will, startet den Abend bereits um 19.30 Uhr im Stadthaus und besucht das Konzert Premieren vom Musikkollegium Winterhur. Sei bei der Uraufführung von "ex machina" dabei; einem Werk, welches Arash Safaian eigens für Fabian Ziegler komponiert hat!

Die "Premieren"-Tickets gelten auch für die "Late Night im Club", sprich, Albani.

Türöffnung21:00
Startzeit22:00
Lokalitêtes

Wir machen Nägel mit lokalen Köpfen: Lokalitêtes wird eine musikalische Stadtführung im Zeitraffer. Von der Geschmeidige-House-Gasse über die Düsterer-Techno-Strasse zum Abgehackten-Minimal-Park. Tanz und Ekstase sind vorprogrammiert bei dieser elektronischen Hommage an die Eulachstadt und ihre Rave-Szene.

Die DJs Ocrim und Lazy Hazy spielen Techno und House vom feinsten.

Startzeit23:00
Lokalitêtes
Steibi FM: Meraki (ZH) & Yannik illigen

Steibi FM is back! DJ-Crews aus Winti und der Region wechseln sich jeden Freitag an den Turntables ab und spielen ihr favorisiertes Genre. Mal untergrundig, mal zum lauthals mitsingen.

Heute im Studio: Meraki und Yannik Illigen

Vor 20 Jahren verfiel Meraki an der Zürcher Street Parade dem Techno. Kurzerhand hat sie sich selbst das DJing beigebracht, um für sich und ihre Freunde spielen zu können. Introvertiert, wie sie ist, war nie Merakis Absicht in Clubs aufzulegen. Doch es kam anders und bald schon füllten sich die Tanzflächen zu ihrem treibenden, melodischen und basslastigen Techno. Wir sind Fans!

Ein Teil ihres Honorars fliesst Tieren in Not zu.



Startzeit23:00
Steibi FM: Meraki (ZH) & Yannik illigen

Nach langem Hin und Her ist nun klar: Low Roar werden ihr Konzert im Albani leider nicht spielen können. 

"Due to unforeseen circumstances, we will have to cancel this tour. Life works in mysterious ways. We love you and are very sorry. But on a positive note, the new record is going into mixing. Thanks for all the support.❤️"  — Low Roar 

Es tut uns sehr leid für alle, die sich mit uns auf das Konzert gefreut haben!

Türöffnung19:00
Startzeit20:00

Mit MOIRA und Lily Claire holen wir ganz viel Winti und ganz viel französischen Charme ins Albani. Die Kombination dieser zwei Künstlerinnen verspricht einen Abend mit sowhol leisen, als auch lauten Tönen; mit Innehalten und Tanzbeinschwingen!

Lily Claire (CH)

Lily Claire ist die Sängerin der leisen Töne. Sie schreibt Chansons für Verliebte, die sich auf den nächsten Morgen und seine Schätze freuen. Die im Juli dieses Jahres veröffentlichte EP Val-André wurde in einer flüchtigen Woche im Sommerhaus in der Bretagne komponiert und aufgenommen. Die Songs erzählen in sanften Akkorden und von rhythmischen Wellen getragen, fünf Erinnerungen glücklicher Tage in der Bretagne. An den diesjährigen Winterthurer Musikfestwochen spielte Lily Claire auf der Startrampe und im August war sie das SRF 3 Best Talent.

MOIRA (Winti)

Die Winterthurerin Carola Wirth, aka MOIRA, erschafft mit ihrer Musik eine eigensinnige, farbenfrohe Welt und überwindet mühelos die vermeintliche Kluft zwischen Chanson und Popmusik. Ihre Faszination für unterschiedliche Musikstile und Klänge bewegt MOIRA dazu, immer mehr Instrumente zu spielen und mit verschiedensten Genres zu experimentieren. In den letzten Jahren kollaborierte sie beispielsweise mit der Balkan Band Sebass. Der Einfluss dieser Erfahrung ist in Songs wie “Limonade” deutlich zu hören. Mit viel französischem Charme und einem Klarinetten Solo fordert er zum Tanz. Das Album “Île du bonheur”, welches dieses Jahr erschienen ist, sprüht vor Kraft und Lebensfreude und ist unbedingt hörenswert!

Türöffnung20:00
Startzeit21:00

MOIRA (Winti)

INDIE DISCO

Hereinspaziert in-die Disco!

Indie - Das hiess früher einmal Musik von kleinen, unabhängigen Labels. Rebellion gegen die Grosskonzerne! Mittlerweile hat es sich als Genre etabliert und wir haben alle eine ungefähre Vorstellung davon, wie “Indie” klingt. Wie die Arctic Monkeys, wie The Black Keys, wie Mumford and Sons, wie The National. Bands, die mittlerweile ganz gross sind. Wir fühlen uns trotzdem absolut underground im Hipster-Mekka Albani. Wir freuen uns auf ganz viele Lieblingssongs — jene, die nach Abenteuer riechen, die uns die Herzen wärmen und uns vergessen lassen, darüber nachzudenken, wie wir aussehen, während wir wie verrückt mit den Armen schlenkern. (Anstatt nur brav mit den Hintern zu wackeln wie bei den Charts, die wir sonst immer vorgesetzt bekommen.) Echt GUTE Musik, eben!

Startzeit23:00
INDIE DISCO
Steibi FM: KlangUNWELT

Steibi FM is back! DJ-Crews aus Winti und der Region wechseln sich jeden Freitag an den Turntables ab und spielen ihr favorisiertes Genre. Mal untergrundig, mal zum lauthals mitsingen.

Heute im Studio: klangUNWELT, das erprobte She-DJ-Team mithandverlesenen Hits, strammen Riffs, schweren Beats und bunten Vibes. Schamlos überschreitet das Duo Genregrenzen und feiert Indie in all seinen Nuancen — stets tanzbar und um-die-Ecke-gedacht. 

Tune in and celebrate!

pop the hit hop indie rock trip

Startzeit23:00
Steibi FM: KlangUNWELT
Zero Zero

Gründe, die 2000er zu vermissen, gibt es viele: Habbo-Hotel, MSN-Messenger, Lindsay Lohan vor den Drogen… und natürlich die fantastische Musik!

Letzteres bringt euch Ibrahim Bassiv an der Zero Zero zurück. Wir schwelgen mit Eminem, Linkin Park, Papa Roach, Christina Aguilera, OutKast, P!nk und vielen weiteren in Erinnerungen an die guten alten Zeiten, als wir noch jung und knusper waren.

Startzeit23:00
Zero Zero

Seit ihrer Gründung im Jahr 2016 hat sich die die Band um Sängerin Katie Ball kontinuierlich einen Ruf als eine der aufregendsten neuen Bands Irlands erarbeitet. Die berauschende Mischung aus Noise, Trip-Hop und elektronisch beeinflusster Musik der Band aus Dundalk brachte ihrem Debütalbum Wednesday 2018 große Anerkennung in ihrer Heimat Irland – einschließlich einer Choice Music Prize-Nominierung für das irische Album des Jahres. Der NME nannte ihr Debüt "ein zweifarbiges Meisterwerk" und der Irish Independent beschrieb es als "einen wirbelnden, atmosphärisch schweren Thrill-Ride". Anfang dieses Jahres machte die Band mit der AA-Seite "Frank//October" ihre ersten großen internationalen Schritte und erntete auch außerhalb Irlands Beifall; KEXP machte "Frank" zum "Song des Tages", BBC Radio 1 nannte es "Tune Of The Week", The FADER bot die Premiere des Videos zum Song und "October" wurde von Stereogum gelobt. Der Tatendrang setzte sich auch live fort, als die Band Fontaines DC auf ihrer ausverkauften UK-Tournee begleitete und beim Great Escape Festival in Brighton als "Band des Wochenendes" hervorging. Just Mustard wurde von Robert Smith als Support für The Cure im Malahide Castle ausgewählt und ihre elektrisierende Live-Show brachte ihnen auch Buchungen für die führenden Sommerfestivals Green Man und Electric Picnic ein.

Türöffnung19:00
Startzeit20:00
Session Room

Wo sich einst Pearl Jam auf den Füssen standen, Sheryl Crow ihre Lieder ins Mikrofon hauchte und Lo & Leduc ihre Karriere starteten: Dort gehörst auch du hin. Auf die Bretter, die wirklich die Welt bedeuten: die Albani-Bühne. Wir freuen uns, den legendären Session Room bei uns begrüssen zu dürfen. Immer am letzten Mittwoch im Monat trefft ihr euch mit anderen jungen Musikerinnen und Musikern für den Jam im Albani. Mitspielen oder Zuhören!

Startzeit20:00
Session Room
Steibi FM: Steibi Kollektiv

Steibi FM is back! DJ-Crews aus Winti und der Region wechseln sich jeden Freitag an den Turntables ab und spielen ihr favorisiertes Genre. Mal untergrundig, mal zum lauthals mitsingen.

Heute im Studio: das Steibi Kollektiv

Was einst die “partyfreudige WG von gegenüber” war, ist heute ein Kollektiv, das mehr und mehr Plattform erhält, um ihrer Leidenschaft für Techno zu frönen. — Und das aus gutem Grund.



Startzeit23:00
Steibi FM: Steibi Kollektiv
B-Side Disco

Von House bis Disco mit Ryan Bains, Ruben Cassiano und Stephan Gilgenreiner.



Stephan Gilgenreiner

Ryan Bains

Ruben Cassiano

Startzeit23:00
B-Side Disco

Ginger & The Alchemists (CH)

Wie ein Hauch frischer Luft setzt die ungefilterte emotionale Ehrlichkeit von «Ginger And The Alchemists» einen Gegensatz zu einer Welt, in der nach unerreichbarer Perfektion gestrebt wird. Wunderschön melancholisch und offen, so wie sich der Himmel nach einem Sturm anfühlen muss, erzählt Ginger mit ihrer zerbrechlichen und doch so kraftvollen Stimme direkt aus ihrem Leben. Die von Mehrstimmigkeit geprägten Songs entfalten sich durch die Synthese von Vintage Sounds, elektronischen Spielereien und akustischen Instrumenten. Der weiche, spacige Sound ist der perfekte Nährboden für Songs mit Persönlichkeit und erlaubt es der Winterthurer Band, gross und international zu träumen.

Ginny Loon (CH)

Ginny Loon ist eine von Pop- und Country-Musik inspirierte Singer-Songwriterin, die in Winterthur (Zürich) aufgewachsen ist und nun ihre Zeit zwischen der Schweiz und London aufteilt. Ihre Debütsingle wurde am 29. April 2022 unabhängig veröffentlicht und erhielt begeisterte Kritiken sowie Sendezeit auf Radio SRF und vielen anderen lokalen Schweizer Musiksendern. Ginny verbrachte ihre Jugend damit, ihr Handwerk zu perfektionieren und ihre Leidenschaft für Musik auf jede erdenkliche Weise zu kanalisieren. Sie lernte Klavier spielen, nahm viele Jahre lang Gesangsunterricht und brachte sich mit 13 Jahren selbst das Gitarrenspiel bei (dank ihrer Begeisterung für Taylor Swift!). All das führte dazu, dass sie 2014 an "The Voice of Switzerland" teilnahm, wo sie es in das Team ihres Lieblingscoaches "Stress" schaffte. Nach 1,5 Jahren, in denen sie mit einer Band Musik machte, Shows spielte und ihre eigenen Texte schrieb, beschloss Ginny, in den Big Smoke (London) zu ziehen, wo sie sich auf das Songschreiben konzentrierte und Schreibkurse an der City Academy besuchte. Ginny spielte Auftritte in ganz London und nutzte jede Gelegenheit, um zu singen, auch auf Hochzeiten und bei Open-Mic-Nights.

Türöffnung20:00
Startzeit21:00

Ginny Loon (CH)

Yes I'm Very Tired Now (CH)

Der St. Galler Melancholiker Marc Frischknecht ist Motor, Herz und Seele von YES I’M VERY TIRED NOW. Live wird er von Musiker*innen unterstützt, welche seinen sphärischen, tanzbaren und elektronischen Sound mit Gitarren, Synthesizern, Schlagzeug und Bass zu einem ergreifenden Konzerterlebnis lassen werden. So hat die Band verschiedene Tourneen in Europa, an zahlreichen Festivals sowie als Support von SOHN oder Placebo gespielt. YES I’M VERY TIRED NOW versteht es Gegensätze zu vereinen. Elektronische Beats werden mit Brüchen versehen, der Gesang teils fragil, teils leidend stimmt auf zur weitumarmenden Euphorie. Klangteppiche erhalten Lücken und ergeben stimmige Songs wie „Common World“ oder „Shining Lights“, welche in den unterschiedlichsten Ecken der Welt ihre Anhänger*innen gefunden haben. Am Ende wird auch die Punk-Vergangenheit nicht verheimlicht und das ganze aufgebaute wohlfühlende Soundgewand wird mit einer Gitarrenwand niedergerissen.  Für Fans der Gitarren von Editors, den elektronischen Beats von Caribou und der Schwermut von Nick Cave.

Luna Oku (CH)

«Luna Oku» ist das Soloprojekt des 23-jährigen, umtriebigen Musikers Alon Ben aus Basel. Durch seine Musik zieht sich ein Indiefaden: Die Songs schlagen Haken, laufen im Kreis und linsen um Ecken in Abgründe. In seiner eigenen musikalischen Vision entwickeln die Songs eine verträumte Indie-Klangwelt, die Grizzly Bear, Beach House oder auch mal klassischer die Beatles und Radioheads «A Moon Shaped Pool» referenziert. Alon Bens Stimme, stets ruhig, nahbar und doch introvertiert, führt dabei durch spannende von Gitarren getragene harmonische Wendungen und von Piano und Synths inszenierte Höhepunkt und Brüche. Vor allem die fein arrangierten und räumlich toll inszenierten Schlagzeug- und Percussionsparts fallen auf – kein Wunder sind hier doch auch zwei Musiker mit Hauptinstrument Schlagzeug am Werk. 

Türöffnung20:00
Startzeit21:00

Luna Oku (CH)

Camel Power Club ist ein französischer Indie-Act, der seit 2015 aktiv ist und von Mexiko, wo er auf einem der größten südamerikanischen Festivals (Tecate Pal'Norte, Monterrey) spielte, bis nach Osteuropa (Zorlu PSM, Istanbul) tourt. Er erinnert an LCD Soundsystem und ist eine Mischung aus britischer Musik der späten 60er Jahre und elektronischen Texturen. Seine synthetischen Klänge fühlen sich an wie eine Traumwelt über den Wolken, in der sich die Symbiose von Indie-Electronica mit den Klangfarben eskapistischer Erzählungen verbindet. In diesem Frühjahr, am 20. Mai, wird er sein neues Album "Narukanaga" veröffentlichen, begleitet von einer Europatournee im Jahr 2022.

Türöffnung19:00
Startzeit20:00