Lokalitêtes

Wir machen Nägel mit lokalen Köpfen: Lokalitêtes steht für elektronische Musik und lokale DJs und ist eine Hommage an die Eulachstadt und ihre Rave-Szene. Von der Geschmeidige-House-Gasse über die Düsterer-Techno-Strasse zum Abgehackten-Minimal-Park sind Tanz und Ekstase vorprogrammiert.

Lazy Hazy spielt Jetlagdisco. Spätestens am Sonntagmorgen sind wir alle übernächtigt und kämpfen mit dem Tag-Nacht-Rhythmus. Das ist okay. Es hat sich gelohnt.

Lokalitêtes
Session Room

Wo sich einst Pearl Jam auf den Füssen standen, Sheryl Crow ihre Lieder ins Mikrofon hauchte und Lo & Leduc ihre Karriere starteten: Dort gehörst auch du hin. Auf die Bretter, die wirklich die Welt bedeuten: die Albani-Bühne. Wir freuen uns, den legendären Session Room bei uns begrüssen zu dürfen. Mitspielen oder Zuhören!

Session Room

Die Bar bleibt heute geschlossen. Wir haben ab Dienstag wieder für euch geöffnet.

Buss It Up!

Die Tage vom 24. bis zum 29. Mai stehen in Winterthur ganz im Zeichen der Afro-Pfingsten. Das nimmt sich die Real-Rock-Crew aus Schaffhausen zu Herzen und beschert uns eine Nacht mit Tracks von Afrobeats, über Dancehall bis hin zu Amapiano. 

Wer um die Jahrtausendwende Dancehall oder Reggae-Musik geniessen wollte, musste dazu nach Zürich pilgern. – Bis im Sommer 2001 die drei Schaffhauser Selectas Mista, Natty B und Doublechin das Soundsystem „Real Rock Sound“ gründeten und es zu ihrer persönlichen Mission machten, die Region mit jamaikanischen Vibes zu versorgen. Die Erfolgsgeschichte des Soundsystems schrieb sich wie von alleine: Der Anklang war riesig und die neuen Party-Formate sprachen sich schnell herum. Bald schon reisten Real Rock Sound mit einem Mix aus Reggae und Dancehall quer durch die Schweiz. Ihre Koffer enthalten eine sorgfältige Selektion von alten und neuen Tunes: von Ska, Roots, Modern Roots und Dancehall bis hin zu Afrobeats und dem jungen südafrikanischen House-Subgenre Amapiano. Die Jungs bieten eine abwechslungsreiche und energiegeladene Show.

Buss It Up!
Steibi FM: Real Rock Sound

An der Steibi FM wechseln sich Freitag um Freitag unterschiedliche DJ-Crews aus Winti und der Region an den Turntables ab und spielen ihr favorisiertes Genre. Mal untergrundig, mal zum lauthals mitsingen.

Heute im Studio: Real Rock Sound

Die Tage vom 24. bis zum 29. Mai stehen in Winterthur ganz im Zeichen der Afro-Pfingsten. Das nimmt sich die Real-Rock-Crew aus Schaffhausen zu Herzen und beschert uns eine Nacht mit Tracks von Reggae, über Dancehall bis Afrobeats.

Steibi FM: Real Rock Sound
Technodrama

Techno, Techno, Drama, Drama... Denn was wäre das eine ohne das andere?

Definiton

Dimitri Schnider, aka «Definition», betreibt seit Jahren erfolgreich sein Musiklabel Definition:Music und produziert darüber hinaus auch eigene Musik, überwiegend in den Genres Deep House und Tech House. Als DJ hat er sich international einen Namen gemacht und bringt nicht nur in Zürich, sondern auch in Berlin und Dubai die Menschenmassen zum Tanzen.

Ilona Maras

Ilona Maras' DJ-Karriere nahm mit Auftritten an der Street Parade Fahrt auf. Nach einem Aufenthalt in Dubai mit den viel beachteten Residencies im Café Del Mar und Back2Basics wurde das deutsche Mega-Imprint Get Physical Music auf sie aufmerksam und nahm sie unter Vertrag. Veröffentlichungen auf Selador, Emotive Sounds, Dear Deer Records, Filth On Acid und Natura Viva folgten und bescherten Ilona die Unterstützung von vielen einflussreichen Künstlern wie Pete Tong, Andhim, Betoko, James Zabiela, Paco Osuna, Nicole Moudaber, M.A.N.D.Y., Tiefschwarz, Noir, DJ T und vielen anderen. Nun ist sie zurück in der Schweiz und mischt die Zürcher Party-Szene auf.

Ocrim

Ocrim, ein junges DJ-Talent aus Winterthur, stand nun schon so manches Mal hinter den Albani-Turntables und verbreitete gute Laune und beste Mucke. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen/-hören!

Technodrama
Steibi FM: Mat.GE & DJaine Elaine

An der Steibi FM wechseln sich DJ-Crews aus Winti und der Region jeden Freitag an den Turntables ab und spielen ihr favorisiertes Genre. Mal untergrundig, mal zum lauthals mitsingen.

Heute im Studio: Mat.GE & DJaine Elaine stehen abwechselnd an den Turntables und liefern sich ein Battle zwischen Deutsch-Rap und Indie-Rock.

Steibi FM: Mat.GE & DJaine Elaine
Ausverkauft

Es ist Pöbel MC, Deutschraps amtierender Schachboxchampion, der nichtmal Boxen bräuchte, um den Laden auf links zu ziehen. Was in den feuchten Kellergemäuern autonomer Jugendzentren begann, hat nicht ohne Grund seinen Weg in ausverkaufte Konzertsäle von stattlicher Größe gefunden: wo der Pöbelmane sein Schellenesperanto zum Besten gibt und haltungsstabile Rhetorik mit athletischer Bühnenperformance fusioniert, ist »Pöbel Sports« mehr als eine vage Floskel. Vergiss das behäbigen Ambiente toxisch-verkiffter Hip-Hop-Jams, denn hier wird Hochleistungssport betrieben – auf, wie vor der Bühne. Zwischen Sprechgesang und wuchtigen Drum-Stafetten entwickelt beinahe jede Pöbel-Show früher oder später den solidarisch-dynamischen Vibe eines guten Punk-Konzerts – und niemand hat die Absicht, seine Stimmbänder zu schonen. Das Konzert-gewordene Hybrid aus Punchline-Gewitter, gesellschaftskritischer Lehrstunde und Bierdusche ist ein Place To Be. Für alle, die auf Style und Geschlechter scheißen und sich trotzdem in Schale schmeißen und für alle anderen auch.

Ausverkauft
Ausverkauft
Ausverkauft
Ausverkauft
Ausverkauft
Ausverkauft
Ausverkauft
Ausverkauft
Ausverkauft
Ausverkauft
Ausverkauft
Ausverkauft

Fotograf:in Olivia Kurz

Die Bar bleibt am Nachmittag geschlossen. Wir öffnen ab 20 Uhr für unsere Konzertgäste.

2 The Limits

"Die Bibel nur'n Buch, Illuminatus nur'n Roman, Graffiti nur Kunst und Rap nur Musik, und doch der einzige Grund, warum ich manchmal dieses Leben lieb” hat Torch einmal gesagt und damit gut in Worte gefasst, warum der Hip-Hop-Siegeszug bis heute nicht abgebrochen ist. Zeit für eine Hommage an jene, die von der Golden Era bis heute für diese Musik ans Limit gehen und gegangen sind.

2 The Limits
2 The Limits
2 The Limits
2 The Limits
2 The Limits
2 The Limits
2 The Limits
2 The Limits
2 The Limits

Fotograf:in Elisabeth Egli

Freestyle 2 The Limits

Freestyle 2 The Limits - Das ist eine komplett improvisierte Rap-Show, in der so ziemlich alles passieren kann. Einige der erfolgreichsten Freestyle Battlerapper der Schweiz stehen sich für einmal (mehr oder weniger) freundlich gesinnt gegenüber, was sehr skurrile aber auch ziemlich geniale Momente zur Folge haben kann: Acid T, Brauni, Mü man, Saimmon Disko berappen immer wieder überraschende Themen und solide Beats.

Ergänzt wird der fulminante Rap-Abend mit einem Showcase von T.J aka T-Rex, welcher schon so einige Bühnen in Winterthur erobert hat.

Komm vorbei, aber steh besser nicht zu weit vorne, sonst landest du bei einem interaktiven Spiel noch auf der Bühne.

Freestyle 2 The Limits
Steibi FM: Albani Bar-Team

An der Steibi FM wechseln sich DJ-Crews aus Winti und der Region jeden Freitag an den Turntables ab und spielen ihr favorisiertes Genre. Mal untergrundig, mal zum lauthals mitsingen.

Heute im Studio: Unser Bar-Team legt Lieblingssongs auf. Es wird eine bunte Mischung aus Hits und elektronischer Musik. Ein Happening!

Steibi FM: Albani Bar-Team

Siamese Elephants (AT)

Dort, wo klassische Ideen des Indie-Rock-Revivals an kommerzielle Grenzen stoßen, fangen Siamese Elephants an ihr eigenes Süppchen zu kochen. Gewürzt mit Reminiszenzen an Garage-Rock, Funk, Disco und den besten Momenten britischer Größen der 2000er, machen die vier Wiener Gitarrenmusik ohne Schnickschnack – dafür aber mit viel Authentizität und einer Lust am Unkonventionellen. Dabei haben sich Siamese Elephants auf ihrem im April 2023 erscheinenden zweiten Album „There Goes The Sun“ soundmäßig gefunden. Mit Experimentierfreude vermählen sie verspielt Genregrenzen und schauen mit skeptischem Blick in die Zukunft. 
 Die Debüt-Single "Dancing In The City" zählt mittlerweile über 4,5 Mio. Streams allein auf Spotify und mit ihrem 2021 erschienen Album „What Happened At The Social Club?“ streiften sie internationale Radiochartplatzierungen (u.a. egoFM, Deutschlandfunk Nova, Bayern 2 und FM4) ein. 
 Die neue Single „Moshing To A Lovesong“ ist gleichzeitig auch das Credo der Liveshows, denn besonders auf der Bühne ist die energiegeladene Indie-Rock-Band eine Wucht. Und so ist es wenig verwunderlich, dass sie allein in den letzten beiden Jahre umjubelte Konzerte von Kairo über Paris und Berlin bis hin zum renommierten Reeperbahnfestival in Hamburg spielten. Im Mai sind Siamese Elephants mit ihrem neuen Album „There Goes The Sun“ auf Tour durch Österreich, Deutschland und die Schweiz. Tickets jetzt sichern!

The Oskars (CH)

Mit treibenden Disco-Beats und harter Gitarre bringen euch THE OSKARS zum Tanzen. Die verrauchte, doch sanfte Stimme singt von Liebe und Einsamkeit und dringt direkt ins Herz. THE OSKARS vertreiben mit ihrem Sound den Herzschmerz und feiern die Euphorie der Verliebtheit.

The Oskars (CH)

iLike

Sind wir ehrlich – es macht schon Spass, zu altvertrauten Songs zu tanzen und lauthals mitzugrölen. Die 80ies & 90ies Partys mit Ibrahim Bassiv sind mittlerweile legendär. Inner Circle, Snap, MC Hammer, Michael Jackson, Dr. Alban oder Lucilectric lassen euch von vergangenen Schulfeten, ersten Küssen, Kissentanz und Flaschenspiel träumen und hemmungslos feiern. iLIKE - Die Party, die man gern haben muss!

iLike
Steibi FM: Angelica Favri & Fluidlake

An der Steibi FM wechseln sich DJ-Crews aus Winti und der Region jeden Freitag an den Turntables ab und spielen ihr favorisiertes Genre. Mal untergrundig, mal zum lauthals mitsingen.

Heute im Studio: Angelica Favri & Fluidlake spielen Melodic Techno und Techno vom Feinsten.

Steibi FM: Angelica Favri & Fluidlake
Dichtungsring

Für Freundinnen und Freunde des gepflegten Dichterwettstreits ist er schon längst eine Institution geworden: der Dichtungsring, die älteste monatlich wiederkehrende Poetry-Slam-Veranstaltung der Stadt. Immer am ersten Dienstag im Monat wetteifern Poetinnen und Poeten um die Gunst des Publikums, angefeuert von den Moderatoren Patrick Armbruster und Etrit Hasler. Mal politisch, mal witzig, immer wortgewandt und nie langweilig liefern sich gestandene Slam-Persönlichkeiten und Neulinge einen hitzigen Schlagabtausch auf der Albani-Bühne.

Mitmachen dürfen und sollen alle. Anmelden kannst du dich hier.

Dichtungsring

Wir haben morgen wieder für euch geöffnet.

Flimmerkiste Vol. 2

KLAMAUK X MEDORA
–––––––––––––––––––––

Wir haben geflimmert, wir haben getanzt, dem Beat ein Herz eingepflanzt. Mit viel Geschrei und Blödelei, mit Freudentränen und tanzenden Füssen, möchten wir euch zum zweiten Mal zur Flimmerkiste begrüssen. 

𝗪𝗔𝗥𝗡𝗨𝗡𝗚! Die Flimmerkiste kann zu heftigen Nebenwirkungen führen, wie unkontrollierbares Kopfnicken oder den unerklärlichen Drang, mit wildfremden Personen zu tanzen. Wenn Sie diese oder ähnliche Symptome verspüren, lassen Sie sich von der Musik mitreissen und tanzen Sie, als würde keiner zuschauen.

Awareness liegt dem Flimmerkisten-Team am Herzen! 

Wir möchten, dass unsere Events einen Raum bieten, in dem sich alle akzeptiert, respektiert und willkommen fühlen.

Wir freuen uns auf euch!





Flimmerkiste Vol. 2
Steibi FM: Shy Lajoie & Giablo Roscobar DJ-Set

An der Steibi FM wechseln sich DJ-Crews aus Winti und der Region jeden Freitag an den Turntables ab und spielen ihr favorisiertes Genre. Mal untergrundig, mal zum lauthals mitsingen.

Heute im Studio: Shy Lajoie und Giablo Roscobar mit allerlei Tanzbarem von Indie Perlen bis zu Radio Hits.

Steibi FM: Shy Lajoie & Giablo Roscobar DJ-Set
Technodrama

Animal Trainer

Aufgewachsen in der Stadt Zürich, machten sich Animal Trainer erstmals als DJs im berüchtigten Hive Club einen Namen. Danach war es nur eine Frage der Zeit, bis das ehrgeizige Duo den Schritt zu Eigenproduktionen wagen würde. 2013 erschien das Debütalbum mit dem Titel “Wide”. Mit jeder neuen Veröffentlichung loten sie die Grenzen ihres Sounds aus und bleiben so stets relevant. In ihren Live-Sets verschmelzen sie Deep House, Techno und Progressive Techno nahtlos miteinander. Mit analogen und digitalen Instrumenten verwebt das Duo unvergessliche Hooks, emotionale Rhythmen und bezaubernde Melodien. Die dynamischen Performances ziehen das Publikum in ihren Bann und führen es virtuos durch eine komplexe und fesselnde Klangreise. Seit dem Start ihrer Karriere spielten Animal Trainer in den prestigeträchtigsten Clubs der Welt und tourten durch Südamerika, die USA, Asien, Australien und Mexiko. Heute erfreuen sie sich einer treuen, weltweiten Fangemeinde. Das Duo aus Adrian Flavor und Samy Jackson wurde zum Inbegriff dessen, was die Schweizer Rave-Szene zu bieten hat. Sei dabei, wenn Samy Jackson mit seinem Live-Set an der Technodrama das Albani zum Brodeln bringt!

Vanita

Vanessa Spolidoro aka Vanita spielte ihr erstes Club-Set im jungen Alter von 19 Jahren, bevor sie 2010 begann, sich mit der Musikproduktion zu beschäftigen. Die Zürcherin mit italienischen Wurzeln baute ihren Ruf als aufstrebende DJ langsam aber stetig aus, spielte immer mehr Clubnächte und sicherte sich schließlich 2014 einen Resident Spot im berüchtigten Hive Club, wo sie kontinuierlich an der Seite von global bekannten Künstler:innen spielt. Es ist kein Wunder, dass Vanita bald selbst in die Liga der weltreisenden DJs aufgestiegen ist. Mit einem immer vollen Terminkalender und wachsenden Flugkilometern ist Vanita stets auch fleißig im Studio und veröffentlicht regelmässig neue Tracks. Vanita ist eine Name, den man sich unbedingt merken sollte. Und wir freuen uns riesig, dass er sich auch immer öfter auf einem Albani-Line-up findet!

Meraki

Vor 20 Jahren verfiel Meraki an der Zürcher Street Parade dem Techno. Kurzerhand hat sie sich autodidaktisch das Auflegen beigebracht, um für sich und ihre Freunde spielen zu können. Introvertiert, wie sie ist, war nie Merakis Absicht in Clubs aufzulegen. Doch es kam anders und bald schon füllten sich die Tanzflächen zu ihrem treibenden, melodischen und basslastigen Techno. Wir sind Fans! Ein Teil ihres Honorars fliesst Tieren in Not zu.

Technodrama

Vanita

Steibi FM: Ibrahim Bassiv

Steibi FM is back! DJ-Crews aus Winti und der Region wechseln sich jeden Freitag an den Turntables ab und spielen ihr favorisiertes Genre. Mal untergrundig, mal zum lauthals mitsingen.

Heute im Studio: Ibrahim Bassiv ist bekannt für seine legendären Hits-Partys. Diesmal serviert er uns das Beste, was die 80er Jahre zu bieten haben.

Steibi FM: Ibrahim Bassiv

Plattentaufe

Two & The Sun (CH)

Ein Two & The Sun Konzert heisst Ankommen, Durchatmen, Tanzen, Loslassen. Es ist rar, dass eine Band die Zuschauer so nah an sich heran lässt - ihre Konzerte gleichen vielmehr einem Besuch in ihrem eigenen Wohnzimmer. Es werden Geschichten erzählt, gelacht, über Ängste und Freuden geredet und die Liebe gefeiert. Mit Songs, die unter die Haut gehen. Die Winterthurer Newcomer machen dabei von sich reden: Mit ihrer Debut-EP ‚Take A Breath‘ sind sie direkt auf Platz 4 der Schweizer Album-Charts eingestiegen und 8 ihrer bisher 10 erschienenen Songs werden in Schweizer Radiostationen gespielt. 2022 sind sie nominiert für den Swiss Live Talent Award in der Sparte „Pop Indie Folk Songwriting“ und ihr Song ‚COASTLINE‘ ist zum mx3 ALL FOR ONE Song vom November gewählt worden. Nach über 60 Konzerten in- und ausserhalb der Schweiz und der diesjährigen Festival- Tour (u.a. am Openair St.Gallen und dem Gurten Festival) arbeiten sie momentan an ihrer zweiten EP, welche im Frühling 2023 erscheinen wird. Two & The Sun ist handgemachter Indie Pop. Wohltuend wie Sonnenstrahlen auf der Haut.

Lost in Lona (CH)

Intime Piano-Melodien, einprägsame Gitarren-Sounds und kristallklare Vocals, eingebettet in fünf gefühlvollen Indie-Pop-Songs: Auf ihrer ersten EP, «Lost in Lona», erzählt das Duo aus Basel Geschichten vom Aushalten und Überwinden von persönlichen und gesellschaftlichen Krisen. Wenn Dunkelheit und Melancholie wie ein Schleier über der Welt liegen, schöpfen Lost in Lona Hoffnung daraus und kreieren Musik, die einem an der Hand nimmt beim Spaziergang durch den Sturm.

Lost in Lona (CH)

Expedition Nowhere Tour 2023

Two Year Vacation (SE)

Die Band Two Year Vacation ist aus folgendem Gegensatz heraus entstanden: das Quintett wurde in Göteborg gegründet, Schwedens zweitgrößter Stadt und einer Hafenstadt, die für ihren Regen, Wind und ihr Grau bekannt ist – Two Year Vacation dagegen für ihren rhythmischen, radiofreundlichen Wohlfühl-Indie-Pop. Inspiriert von trivialen Alltagsroutinen und Träumen bewegt sich ihre Musik in und durch eine faszinierende Mischung aus Italo-Disco, Rock und karibischem Kraut mit unbeschwerten, fröhlichen Rhythmen, gehüllt in einen tropischen Vibe. Musikalisch reichen die Einflüsse von ABBA über Fatboy Slim bis zu den frühen Daft Punk als auch MGMT, Arcade Fire, Vampire Weekend und Peter Björn & John. Mit ihrem ansteckenden Charme leben Two Year Vacation davon, die hellen Farben zwischen den Grautönen ihrer Umgebung zu finden und abgestandenen Empfindungen des Alltäglichen zu vertreiben. Das Jahr 2022 starteten Two Year Vacation mit der EP "High Hopes / Low Expectations", die die Grundlage für ihr im April 2023 anstehendes drittes Album "Expedition Nowhere" bildet. Beide Veröffentlichungen erscheinen über das Hamburger Label Clouds Hill. Live geht es mit Two Year Vacation im April 2023 weiter: die sympathischen Schweden gehen auf Tour und präsentieren ihr neues Album.

Caroline Alves (CH)

Aufgewachsen in einer Favela in Rio de Janeiro, kam Caroline Alves als 11-Jährige in die Schweiz und lebt seitdem in Biel. Bevor sie 2017 ihre erste EP veröffentlichte, erlernte sie ihr Handwerk als Strassenmusikerin. Inspiriert von Grössen wie Erykah Baduh, Amy Winehouse und Massive Attack hat sie ihren eigenen Sound, eine feine Mischung aus Electro, Soul und Pop entwickelt. 2020 erschien Carolines’ Debütalbum «Moonlight», wofür sie von SRF 3 zum «Best Talent» gekürt wurde. Bei den Swiss Music Awards 2021 gewann sie als erste weibliche Gewinnerin seit 2011 (und erste Romande überhaupt) den Betonklotz in der gleichnamigen Kategorie.

Caroline Alves (CH)

Pina Palau (CH)

Pina Palau, Singer-Songwriterin aus Zürich, lässt uns mit ihren Liedern staunen, schmunzeln, Alltägliches und Altbekanntes in einem neuen Licht sehen. Die Musik von Pina Palau macht gleichzeitig froh und nachdenklich. Sie entführt uns in Alptäler und den amerikanischen Westen, vereint Folk mit Rock und Indie, melancholische Mundharmonika mit verzerrten Gitarrenriffs, erinnert an Künstlerinnen wie Phoebe Bridgers, Lucy Dacus oder Big Thief und ist doch etwas ganz Eigenes. Pina Palaus Debütalbum Illusion erscheint 2022 unter dem Label Mouthwatering Records. Es klingt wie eine Sammlung von Kurzgeschichten: das Gefühl des Eingesperrtseins, wenn man tagelang keinen Menschen sieht. Ein Gespräch mit einer Freundin, die an Liebeskummer leidet. Alltagsbeobachtungen, die so zart und präzis erzählt werden, dass man sich unweigerlich selbst darin erkennt. Illusion wurde zusammen mit Mario Hänni produziert, auch bekannt von Mnevis oder als Ex-Drummer von Sophie Hunger und Pablo Nouvelle.

Aze (AT)

Getrennt sind sie Beyza & Ezgi, zusammen sind sie Aze. Seit 2020 gewähren uns die beiden einen nonchalanten Einblick in ihr tiefstes Inneres: mit einem Sound-Mix aus RnB, Indie, Pop und Nuancen orientalischer Musik sowie den charmant verspielten Texten bietet und findet das Duo Raum zu fühlen, auszusprechen und zu verarbeiten – für sich selbst und auch für die Hörer*innen. Im Juni 2022 veröffentlichten Aze ihr Debüt »Hotline Aze« – einen psychopharmakologischen Cocktail aus RnB, Indiepop und Dreamrock, der unter der Hotline +43 664 99 82 13 33 aktiviert werden kann. Hotline Aze ist Eskapismus, ist musikalisches Abundance Mindset, ist eine Abkehr vom Leiden, ohne dieses zu leugnen. Keine Betroffenheitspädagogik, keine gratis Bildungsarbeit, dafür aber ein Wirkstoff, den wir alle wohl dringender brauchen denn je: Humor. Aze spielten auf renommierten Festivals wie u.a. dem Reeperbahnfestival und dem Eurosonic Noorderslag.

Riana (CH)

RIANA - einen Namen, den man nicht vergessen wird, wenn man die junge, ausdrucksstarke Sängerin, Songschreiberin und Multi-Instrumentalistin aus dem Appenzellerland einmal live erlebt hat. Kein Wunder gewann sie 2018 den BandXOst Contest in der Ostschweiz, der ihr 2019 Auftritte am Openair St. Gallen, Val Lumnezia, Stars in Town etc. bescherte. Das renommierte Festival Zermatt unplugged lud Riana 2021 nebst fünf anderen aufstrebenden Talenten zur Mountain Academy ein und schreibt auf der Festival Webseite: Ihr Song "Heart of Gold" ist einfach nur WOW! Eine Stimme, die unter die Haut geht, das Herz berührt und aufhorchen lässt. Riana - eine starke Singer/Songwriterin, die selbstbewusst, authentisch, zielgerichtet mit ihren eigenen Songs und ihren starken Texten im Gepäck daherkommt und sich ins Gedächtnis eingräbt. Eigenheit und Vielfalt, ausgedrückt in Mundart und englisch. Ehrlich - bescheiden - fadegrad!

Aze (AT)

Riana (CH)

Zero Zero

Gründe, die 2000er zu vermissen, gibt es viele: Habbo-Hotel, MSN-Messenger und natürlich die fantastische Musik!

Letzteres bringt euch Ibrahim Bassiv an der Zero Zero zurück. Wir schwelgen mit Eminem, Linkin Park, Papa Roach, Christina Aguilera, OutKast, P!nk und vielen weiteren in Erinnerungen an die guten alten Zeiten, als wir noch jung und knusper waren.

Zero Zero
Steibi FM: Dark Disco

Dark Disco ist zurück! Die Gastgeber des Abends sind wie immer eure Resident-DJs Bananafishbones und DJ Silent Batbeat mit einer Handvoll aktueller, umwerfender Neuerscheinungen, die sich mit erstklassigen Goth-Oldies und vergessenen Perlen der Szene die Waage halten.

Unser besonderer Guest-DJ an diesem Abend ist Lance Voyd. Man kennt ihn von seinen "Shake Shack" Partys oder von seinen Retro-/New Wave und 80er-Sets, die er hier und da in Zürich spielt. DJ Lance Voyd kennt sich aber auch bestens mit Postpunk, Cold Wave und allem, was mit Goth zu tun hat, aus. Lasst euch von seinem Sound verzaubern.

Diesmal wird die Dark-Disco-Crew ein spezielles Set dem Wave-Gotik-Treffen widmen, welches dieses Jahr sein 30-jähriges Jubiläum feiert und über Pfingsten in Leipzig stattfindet: Ihr hört Songs von Künstler:innen, die bei diesem grossartigen Event live zu sehen sein werden. Lass dich von den DJs bei deiner Festivalplanung inspirieren!




Steibi FM: Dark Disco
La Boom!

Hast Du den Abschlussball verpasst oder musstest alleine hingehen, weil dich dein Date in der letzten Minute sitzen gelassen hat?
Zeit, alles nachzuholen und dich zu fühlen wie damals in der Adoleszenz. Oder besser. Denn heute tanzt du viel ausgelassener als dein vierzehnjähriges Ich sich das je getraut hätte. Und zwar bis in die frühen Morgenstunden. – Denn Feste soll man feiern, wie sie fallen;)

Mit Louis de Fumer reisen wir durch die letzten Dekaden – From 80ies until now. 

La Boom!

OMG, let’s go! Die Fassade bröckelt. Hatepop sind immer noch überfordert und hässig, aber cute und zutraulich scheitern sie neu als Band mit Live-Drums und Metal-Gitarren. Von over-the-top bis zutiefst gefühlsecht ist das Spektrum ihrer Hitsongs etwa so ausgeglichen wie ihr Serotoninspiegel. Jahre gescheiterter Erziehung und Traumata werden mit Trotz und Turnup kompensiert. Dubstep und Punk oder Trap und Hyperpop. Grunge und Genderterror, oder: Hatepop Type Beats.

Wir haben morgen wieder für euch geöffnet.

Nachtmahl

Sie versammelten sich zum Nachtmahl und Park Service Intl. sprach: "Tanzt, das ist Musik für euren Leib." Da griffen die Tanzwütigen zum Kelch, sprachen der Bar Dank aus, prosteten und tranken aus. Und in den folgenden Stunden wurde kein Blut vergossen, aber ganz viel Schweiss.

Nachtmahl

RetroMix21 // Tour 2023

Lou Asril (AT)

Superlative dürfen nicht inflationär verwendet werden, aber wie soll man ohne solche LOU ASRIL beschreiben? Die EP “RetroMix21" (VÖ: 24.03.2023), macht durch eine Mischung aus Soul, RnB, HipHop und Dance/EDM-Pop bis hin zu House Elementen deutlich, dass der Künstler sich seit seinem Erscheinen entwickelt und eine Wandlung durchlebt hat – musikalisch wie menschlich. Der erste Single-Vorbote „FEELINGS“ versteht es wie kaum ein anderer Song, das unergründliche Charisma rund um Lou Asril und sein Werk zu präsentieren. Nach und nach entwickelt er sich zu einer akustischen Flut, die sich ihren Weg bahnt, und alles einnimmt, was ihr begegnet, um damit zu verschwimmen und zu verschmelzen.

Toby Whyle (AT)

Songs zu schreiben ist für Toby Whyle eine Selbstverständlichkeit, im Musikkosmos ist er seit langer Zeit ein bekanntes Gesicht. Neu ist aber die Erkenntnis, dass Songwriting für ihn einer der wenigen Wege ist, die grelle, schnelllebige Außenwelt auszublenden, zu verarbeiten. Angetrieben von einem Verlangen, wieder etwas zu schaffen, zu kreieren, fing er an, neue Songs zu schreiben. Und auf einmal war es wieder da, dieses Gefühl die Zeit scheinbar anhalten zu können. Auf diese Art schafft sich der Songwriter, Sänger und Gitarrist selber Bewegungsfreiheit, gewinnt Abstand. “Jeder Song ist für mich ein leerer Raum, und ich such’ mir selber aus, wie ich ihn einrichte. Manchmal ist er komplett vollgeräumt, dann wieder fast leer”, sagt Toby über seinen Zugang zum Songwriting. Melodien zu finden und Texte zu schreiben ist für ihn einfach seine Art, mit Situationen, in denen er sich findet, umzugehen. Seine Songs wollen Menschen in verschiedensten Lebenslagen abholen und inspirieren, weil sie von seiner Seite ebenfalls aus unterschiedlichen Befindlichkeiten kommen. Eine zentrale Rolle spielt für ihn dabei Ästhetik und Qualität: vom Songwriting über die Produktion bis hin zur visuellen Komponente ist es sein Anspruch, hochwertige und besondere Musik zu schaffen, die Menschen mitreißt und begeistert, die eine gewisse Energie transportiert, ein bestimmtes Gefühl vermittelt.

Toby Whyle (AT)

Dichtungsring

Für Freundinnen und Freunde des gepflegten Dichterwettstreits ist er schon längst eine Institution geworden: der Dichtungsring, die älteste monatlich wiederkehrende Poetry-Slam-Veranstaltung der Stadt. Immer am ersten Dienstag im Monat wetteifern Poetinnen und Poeten um die Gunst des Publikums, angefeuert von den Moderatoren Patrick Armbruster und Etrit Hasler. Mal politisch, mal witzig, immer wortgewandt und nie langweilig liefern sich gestandene Slam-Persönlichkeiten und Neulinge einen hitzigen Schlagabtausch auf der Albani-Bühne.

Mitmachen dürfen und sollen alle. Anmelden kannst du dich hier.

Dichtungsring
Anomalie

Anomalie ist das jüngste Hard Techno Projekt des Steibi Kollektivs! Harte und schnelle Bässe stehen auf dem Programm.

Am 1. April wird der Newcomer zimmermucke aus dem Aargau den Abend eröffnen, gefolgt vom Zimatechno Resident Primarlehrer und seinen mitreissenden Grooves. Auch TOGOS, unsere lieblings Techno-Geschwister vom Steibi Kollektiv, werden euch mit ihrem unverkennbaren Stil in den Bann ziehen. Und last but not least: SHIVER, die Techno Ninjas von RECKLESS, werden den Abend mit ihrem energiegeladenen Sound abschliessen.

Macht euch bereit für einen Abend voller Anomalien!



Anomalie
Steibi FM: DJ Roughy and the salz baes

An der Steibi FM wechseln sich DJ-Crews aus Winti und der Region jeden Freitag an den Turntables ab und spielen ihr favorisiertes Genre. Mal untergrundig, mal zum lauthals mitsingen.

Heute im Studio: Du bist ein Fan von den “Billie GEILish” Partys im Salzhaus? Cool, wir auch! DJ Roughy, das Mastermind hinter diesem neusten Partystreich, lässt mit ihren salz baes auch im Albani eine gesunde Portion von Frauen, non-binären und trans Interpret*innen aus den Boxen dröhnen. Denn wir lieben Whitney Houston, Madonna, Tina Turner, die Spice Girls, Destiny's Child, Missy Elliott, Rihanna, Janelle Monàe, Lady Gaga, Sam Smith, Ariana Grande, Dua Lipa, Kim Petras, Billie Eilish und Co. und bekommen sie leider viel zu selten aufs Ohr. Heute zelebrieren wir sie würdig!

Steibi FM: DJ Roughy and the salz baes
Session Room

Wo sich einst Pearl Jam auf den Füssen standen, Sheryl Crow ihre Lieder ins Mikrofon hauchte und Lo & Leduc ihre Karriere starteten: Dort gehörst auch du hin. Auf die Bretter, die wirklich die Welt bedeuten: die Albani-Bühne. Wir freuen uns, den legendären Session Room bei uns begrüssen zu dürfen. Mitspielen oder Zuhören!

Session Room
2 The Limits

Swiss Rap Night Afterparty. – Hip-Hop macht süchtig. Du hast noch nicht genug? Sollst du auch nicht. 

"Die Bibel nur'n Buch, Illuminatus nur'n Roman, Graffiti nur Kunst und Rap nur Musik, und doch der einzige Grund, warum ich manchmal dieses Leben lieb” hat Torch einmal gesagt und damit gut in Worte gefasst, warum der Hip-Hop-Siegeszug bis heute nicht abgebrochen ist. Zeit für eine Hommage an jene, die von der Golden Era bis heute für diese Musik ans Limit gehen und gegangen sind.

2 The Limits
2 The Limits
2 The Limits
2 The Limits
2 The Limits
2 The Limits
2 The Limits
2 The Limits
2 The Limits

Fotograf:in Elisabeth Egli

Nachdem sie die Elfenbeinküste im Alter von 11 Jahren verlassen hatte, war KT Gorique 16 Jahre lang von ihren Wurzeln und einem Großteil ihrer Familie getrennt. Im Juni 2018 reiste sie nach Abidjan, um ihre Ursprünge wiederzuentdecken. Dort fand sie das Gleichgewicht, nach dem sie gesucht hatte. Alles, was sie zu der Frau und Künstlerin macht, die sie heute ist, findet sich in ihrem neuen Stil “Future Roots”. So entstand das Album “AKWABA”. In Baoulé (ivorischer Dialekt) bedeutet das Wort "Willkommen”. – Eine Einladung, eine neue Welt zu entdecken, zu erforschen, aber auch zu verändern. KT hat in ihrem hybriden Sound eine einzigartige Mischung aus Reggae und Hip Hop entwickelt. Die Wahl von Instrumenten, die sowohl für Reggae als auch für Trap typisch sind, in Verbindung mit Kalimbas, Balafons und anderen traditionellen Instrumenten der Black Music prägen KT Goriques Klangwelt. KT thematisiert Themen wie Geld oder Spiritualität. Dabei werden die Punchlines noch schlagfertiger. KT scheint in ihren Positionen noch entschlossener, wütender, aber auch selbstbewusster und weiser. Kita (ihr Alter Ego, das die Erwachsene/Kriegerin repräsentiert) hat den Platz des kleinen Mädchens eingenommen, um eine inspirierende Botschaft der Motivation, des Kampfes, der Spiritualität und der Transzendenz zu überbringen.

Fotograf:in Olivia Kurz

Steibi FM: Louis de Fumer

An der Steibi FM wechseln sich Freitag um Freitag unterschiedliche DJ-Crews aus Winti und der Region an den Turntables ab und spielen ihr favorisiertes Genre. Mal untergrundig, mal zum lauthals mitsingen.

Heute im Studio: Louis de Fumer

Erwarte einen sorgfältig ausgewählten Mix aus Disco Klassikern und brandneuen Grooves, wenn du den Hansdampf an der Steinberggasse hinter den Plattenspielern antriffst. Weder BPM noch Genre interessieren ihn wirklich. Von Lizzo zu Michael Jackson, haarscharf an ABBA vorbei, wird elegant noch schnell Bruno Mars aufgeladen, um zusammen mit den Four Top’s nach Acapulco zu düsen.

Soundline: Disco, Funk, Soul, Breaks, House und Pop - von früher bis heute - Groove is in the heart!



Steibi FM: Louis de Fumer

LEAP (UK)

LEAP ist das neue Projekt des in London lebenden Troubadours Jack Balfour Scott. Zuvor war er Mitglied der gefeierten Indie-Rock-Band The Mispers, die 2018 ihre Erfolgsserie beendete, nachdem sie mit ihren elektrisierenden und unberechenbaren Live-Shows eine fanatische Anhängerschaft gewonnen hatte. POPPED Music beschrieb den Künstler als "den Frontmann, der jeder Sänger sein möchte". Geboren und aufgewachsen zwischen Edinburgh und Kapstadt, sowie studiert an der Musikschule in Brighton, fließt Jacks international vielfältiger Hintergrund nun in die Musik ein, die er mit der Band kreiert - eine eklektische Mischung aus Rock'n'Roll Misfits... 2021 formierte sich LEAP endgültig und verließ die Welt der DIY-Veröffentlichungen, um eine ehrgeizigere, raffiniertere Klangpalette zu entwickeln, mit der sie bequem mit einigen der größten Indie-Rock-Acts mithalten können. Unbestreitbare Refrain-Hooks mit Rock'n'Roll-Extremen und Jacks einzigartiger Gesang nehmen dich mit auf eine Reise durch Londons verdrehte Schattenseiten und Jacks eigenen Kämpfe mit der psychischen Gesundheit. Mit einer Mischung aus Indie-Grunge-Gitarren, harter Perkussion und einem Hauch von Electronica scheint LEAP ein neuer Anfang für eine Band zu sein, die kurz davor steht, große Wellen zu schlagen.

Fjälla (CH)

Fjälla sind 4 junge Zürcher:innen und seit 2022 Teil des Lauter Labels. Anouk, Ulla, Paula und Emilio verbinden in ihren Shows Lyrik, Choreographien und aufwendige Kostümgestaltungen mit ihrer Musik. Durch die Konzerte fliesst eine Dramaturgie und lädt die Zuschauer:innen liebevoll in Fjälla’s Welt ein. Die aufregende Mischung aus Postpunk und Indierock wird in Englisch, Französisch, Italienisch und Deutsch dargeboten. Texte über sexualisierte Gewalt, Einsamkeit und psychische Krankheiten gehören ebenso dazu, wie Texte über Freund:innenschaft und konsensuellen „Good Morning Sex“. Mit ihrer Single „Get Them Off“ erreichten sie die Top3 der M4Music Kategorie Rock. Fjälla spielte bereits ausverkaufte Konzerte im Helsinki und in der Roten Fabrik. Des Weiteren performten sie in renommierten Clubs, wie im Mehrspur, mehrmals im Dynamo und wurden vom ZüriTipp interviewt. Ihre Songs waren bereits in verschiedenen Radios zu hören, unter anderem auf SRF3, Couleur3 und RTR.

Fjälla (CH)

Fotograf:in Andrin Fretz

Technodrama

Techno, Techno, Drama, Drama... Denn was wäre das eine ohne das andere?

Meraki

Vor 20 Jahren verfiel Meraki an der Zürcher Street Parade dem Techno. Kurzerhand hat sie sich autodidaktisch das Auflegen beigebracht, um für sich und ihre Freunde spielen zu können. Introvertiert, wie sie ist, war nie Merakis Absicht in Clubs aufzulegen. Doch es kam anders und bald schon füllten sich die Tanzflächen zu ihrem treibenden, melodischen und basslastigen Techno. Wir sind Fans! Ein Teil ihres Honorars fliesst Tieren in Not zu.

Ocrim

Ocrim, ein junges DJ-Talent aus Winterthur, stand nun schon so manches Mal hinter den Albani-Turntables und verbreitete gute Laune und beste Mucke. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen/-hören!

Technodrama

Es ist eine Ode an die Veränderung: «Wave», der neue Song der Band From Kid, wirft einen nostalgischen Blick zurück in die Kindheit, er lebt von Erinnerungen an die Berge, aber auch von der Sehnsucht nach Neuem, dem Meer, den Wellen. Veränderung bedeutet auch weiterziehen in eine fremde Welt. «Wave» ist der vierte Song des neuen From Kid Albums, welches im Herbst erscheinen wird. Nach zwei bereits veröffentlichten Alben, Touren durch die Schweiz und Deutschland, ist das dritte Studiowerk ebenfalls ein Weiterziehen in neue Welten – begleitet von einer Tour durch die herbstliche Schweiz.

Steibi FM: DJs Yung Porno Büsi, djadjamai & Drumbledore

An der Steibi FM wechseln sich DJ-Crews aus Winti und der Region jeden Freitag an den Turntables ab und spielen ihr favorisiertes Genre. Mal untergrundig, mal zum lauthals mitsingen.

Heute im Studio: Was für eine brisante Mischung an Genrebegriffen! Das musikalische Spektrum reicht an diesem Abend von feministischem Reggaeton (Yung Porno Büsi) über Rap, Trap, Afrobeats (djadjamai) und Dancehall bis hin zu Drum & Bass (drumbledore). Keep an open mind und lass dich drauf ein;)

Steibi FM: DJs Yung Porno Büsi, djadjamai & Drumbledore
La Boom!

Hast Du den Abschlussball verpasst oder musstest alleine hingehen, weil dich dein Date in der letzten Minute sitzen gelassen hat?
Zeit, alles nachzuholen und dich zu fühlen wie damals in der Adoleszenz. Oder besser. Denn heute tanzt du viel ausgelassener als dein vierzehnjähriges Ich sich das je getraut hätte. Und zwar bis in die frühen Morgenstunden. – Denn Feste soll man feiern, wie sie fallen;)

Mit DJ 1000 Skillz reisen wir durch die letzten Dekaden – From 80ies until now. 

La Boom!

Danase (CH)

Danase ist ein Phänomen in der Schweizer Raplandschaft. Der OG aus Zürich hat Punchlines wie kein anderer im Game und liefert auf jedem Part ab. Seit seinem Durchbruch am SRF Virus Cypher 2019 hat ihn so ziemlich jeder Rapfan der Schweiz auf dem Schirm. Samples die unter die Haut gehen und Drumms die an alte goldene Zeiten erinnern sind die Devise. Nach einer längeren Pause geht Danase nun auf die erste offizielle Tour. Dabei hat er neue Musik im Gepäck und eine geballte Ladung echter Rap!

Gigi (CH)

Nach gerade mal vier releasten Songs, gelang Gigi am Bounce Cypher 2022 das, wovon viele nur träumen: Herauszustechen aus einer Masse von knapp 100 Artists. Gigi steht sowohl für Selbstliebe als auch für Verletzlichkeit. Sie ist provokativ und doch nahbar. Sie setzt sich für Female Empowerment ein und möchte jungen Frauen Mut machen, ins Rap-Game einzusteigen. Ihr Sound ist modern, ihre Texte rotzig und frech. Sie besticht mit Battlebars, die wehtun, Punchlines, die einem zum Schmunzeln bringen und 808-Beats. Ihre DNA ist Rap, was sie darum herum baut, lässt sie sich offen.

Gigi (CH)

Steibi FM: Monica Dias & Friends

An der Steibi FM wechseln sich DJ-Crews aus Winti und der Region jeden Freitag an den Turntables ab und spielen ihr favorisiertes Genre. Mal untergrundig, mal zum lauthals mitsingen. 

Heute im Studio: Monica Dias & Friends erschüttern das Gebälk im Albani mit Proggressiv Techno und Tekkno.

Steibi FM: Monica Dias & Friends
Dichtungsring

Für Freundinnen und Freunde des gepflegten Dichterwettstreits ist er schon längst eine Institution geworden: der Dichtungsring, die älteste monatlich wiederkehrende Poetry-Slam-Veranstaltung der Stadt. Immer am ersten Dienstag im Monat wetteifern Poetinnen und Poeten um die Gunst des Publikums, angefeuert von den Moderatoren Patrick Armbruster und Etrit Hasler. Mal politisch, mal witzig, immer wortgewandt und nie langweilig liefern sich gestandene Slam-Persönlichkeiten und Neulinge einen hitzigen Schlagabtausch auf der Albani-Bühne.

Mitmachen dürfen und sollen alle. Anmelden kannst du dich hier.

Dichtungsring
iLike

Sind wir ehrlich – es macht schon Spass, zu altvertrauten Songs zu tanzen und lauthals mitzugrölen. Inner Circle, Snap, MC Hammer, Michael Jackson, Dr. Alban oder Lucilectric lassen euch von vergangenen Schulfeten, ersten Küssen, Kissentanz und Flaschenspiel träumen und hemmungslos feiern. iLIKE - Die Party, die man gern haben muss!

iLike

Fischermätteli Hood Gäng (CH)

Das Fischermätteli in Bern ist auf dem Stadtplan noch nicht einmal ein eigenes Quartier. Es ist lediglich eine Bus- und Tramhaltestelle, die nicht mehr so ganz zur Stadt, jedoch auch noch nicht zur Anschlussgemeinde Köniz zählen will. Oder jedenfalls war es das: Heute assoziieren jüngere Generationen plötzlich Laseraugen-Elefanten, rosa Zuckerwatte, humorvolle Systemkritik, traurige Party-Einhörner und vor allem guten Rap mit dem Fischermätteli. Das ist FHG - Die kultige Mundart-Rap-Boyband «Fischermätteli Hood Gäng» tourt mit 1001 Hits im Gepäck durch die Schweiz.

Nik* & FiggdiSam (CH)

Nik* & FiggdiSam (CH)

Steibi FM: SECTOR B

An der Steibi FM wechseln sich Freitag um Freitag unterschiedliche DJ-Crews aus Winti und der Region an den Turntables ab und spielen ihr favorisiertes Genre. Mal untergrundig, mal zum lauthals mitsingen.

Heute im Studio: Das SECTOR B DJ-Team

Der Bass kehrt zurück ins Albani! Letztes Jahr haben sich die Winterthurer Homebass-Crew und d'Züri-Buebe von Outer Alliance zu SECTOR B zusammengeschlossen, um frischen Wind in die Schweizer Bass-Music-Szene zu bringen. Am besten übt ihr schon einmal vor dem Spiegel euer bestes Bassface. Ihr werdet es brauchen.



Steibi FM: SECTOR B

Gerne begrüssen wir euch morgen wieder in unserer guten Stube!

Wir haben morgen wieder für euch geöffnet.

Flimmerkiste Vol. 1

KLAMAUK X MEDORA
–––––––––––––––––––––

Lasst uns flimmern, lasst uns knallen, einander in die Arme fallen. Zu guter Mucke und feinstem Trank, lasst uns tanzen mit grossem Dank.
Mit elektronischer Musik schlägt dein Herz, da geht’s bei uns stehts aufwärts. Als wäre die Nacht ein wilder Traum, lass uns die Luftschlösser weiter bauen.

Wir feiern den Beginn einer neuen Ära! Klamauk und Medora präsentieren euch das neue Partyformat FLIMMERKISTE. Auf dem Main Floor gibt es feinsten Melodic Techno zu geniessen und wer sucht, der findet ausserdem einen Hidden Floor, wo Downtempo die Herzen tiefer schlagen lässt.

Dem Flimmerkisten-Team liegt es am Herzen, dass unsere Events einen Raum bieten, in dem sich alle akzeptiert, respektiert und willkommen fühlen.




Flimmerkiste Vol. 1
Steibi FM: Dark Disco

Die erste Dark Disco des Jahres 2023 bringt euch erstklassigen Goth-Oldies und vergessenen Perlen der Szene, die sich mit einer Handvoll aktueller, umwerfender Neuerscheinungen die Waage halten.

Die Gastgeber des Abends sind wie immer eure Resident DJs Bananafishbones und DJ Silent Batbeat.

Wir freuen uns riesig, euch unsere Special Guests ankündigen zu können! DJ Exitus aka Simon Exitus und Andy Khaos aka DJ K.haos von "Blutrausch" party werden unseren Abend bereichern.
Sei dabei! Bis bald




Steibi FM: Dark Disco

Wie es ist Tour 2023

nand (DE)

Ferdinand Kirch alias nand. 23 Jahre alt. Musik ist schon früh Thema im Hause Kirch. Mama singt viel, Papa spielt viel Gitarre. Mit 9 Jahren nimmt der junge nand bereits Trompetenunterricht. Mit 10 Jahren zusätzlich Klavierunterricht. Folgerichtig während der Schulzeit in Bigband und Orchester aktiv. Beschäftigt sich in jungen Jahren intensiv mit klassischer Musik, verschiebt sein Interesse in der Pubertät Richtung House, Elektro und Rap. Erweitert auf der Uni, inspiriert vom ‚arty‘ Umfeld seines Architektur-Studiums, seinen Horizont Richtung NDW, Soundwave und vor allem Synthpop. Progressive und internationale Musik stehen auch hoch im Kurs. Er saugt das alles auf, kann kaum genug bekommen von neuen Genres und Styles. Beginnt mit 16 auf dem heimischen iMac der Eltern erstmals Musik zu produzieren. Vom ersten Versuch an sehr vielfältig: Von Klavierstücken bis hin zu Dark Techno Beats, Trapbeats, Soundwave, RnB, Soul, usw. Hier zeigt sich, was sich an den Kevin Parkers (Tame Impala) und den James Blakes schon ablesen ließ: Mit der Digitalisierung wuchs eine Generation von Artists und Produzenten heran, die den vielseitigen Musikkatalog der menschlichen Geschichte seit frühester Kindheit aufsogen konnten. Musikalische Früherziehung, die digitalen Zugangsmöglichkeiten und die modernen Sequencer-Programme machen es möglich, dass Anfang 20-Jährige so erstaunlich präzise, vielseitig und authentisch in unterschiedlichen Genres produzieren können. Während des Studiums entdeckt nand dann auch seine Stimme, beginnt eigene Texte einzusingen, erarbeitet sich das Knowhow des Vocalrecordings und das Selbstbewusstsein, erste eigene Songs im Freundeskreis zu zeigen. Das geschulte Gehör hilft natürlich, vielleicht auch die Tatsache, dass er Trompete inzwischen auf Profiniveau spielt, jedenfalls trifft nand auch beim Singen die Töne. Ein Schicksalsschlag wird dann zur Initialzündung. Erst mal bleibt es aber turbulent - nach der Trennung von der ersten Freundin geht der junge Student für ein Jahr von Würzburg nach Köln und stürzt sich komplett in die Musik, schreibt manisch Texte, produziert innerhalb einer Woche das Debütalbum „gutgehen“. Eine OP zwingt ihn für ein paar Wochen ins Krankenhausbett, der Laptop ist immer dabei. Im Januar 2020 erscheint „Wohlfühlen“ ohne Support durch ein Label, ohne PR-Team, ohne Marketingbudget. Einfach ein DIY-Release über die Streaming-Portale. „Wohlfühlen“ nimmt schnell Fahrt auf, Leute folgen nand auf Social Media, packen den Track in ihre Playlisten. Schließlich wird ein Management-Team aufmerksam. Es folgen schnell TV-Platzierungen, Werbeanfragen, nand wird auf das renommierte ‚Reeperbahn-Festival‘ eingeladen. nand hat Blut geleckt und mit seinem ersten Release bereits eine bemerkenswerte Duftmarke gesetzt. „Stay tuned“ ist hier keine Abschiedsfloskel, sondern ein ernstgemeinter Ratschlag.

Guy Mandon (CH)

Der Wahlbasler Guy Mandon hat sich bereits in mehreren musikalischen Projekten seine Sporen verdient und schon in der Band Alt F4 wurden dabei musikalische Klangwelten erschaffen, welche nicht so recht den gängigen Konformen des Mundartpops entsprachen. Dieselbe Experimentierfreude wird nun auch als Guy Mandon konsequent weiterverfolgt. Hier treffen opulente Arrangements in schönster 80er Jahre FM-Synth-Ästhetik auf geschicktes Songwriting auf Schweizerdeutsch. Dabei werden grosse Gefühle in kleine Wortfetzen verpackt und mit einer gehörigen Prise Funk abgeschmeckt.

Guy Mandon (CH)

Wir haben ab Donnerstag, dem 23. Februar wieder für euch geöffnet.

Zero Zero

Gründe, die 2000er zu vermissen, gibt es viele: Habbo-Hotel, MSN-Messenger und natürlich die fantastische Musik!

Letzteres bringt euch Ibrahim Bassiv an der Zero Zero zurück. Wir schwelgen mit Eminem, Linkin Park, Papa Roach, Christina Aguilera, OutKast, P!nk und vielen weiteren in Erinnerungen an die guten alten Zeiten, als wir noch jung und knusper waren.

Zero Zero
Steibi FM: Filterbank (live), DJs BenWho, Mario Gaus, BØ

An der Steibi FM wechseln sich DJ-Crews aus Winti und der Region jeden Freitag an den Turntables ab und spielen ihr favorisiertes Genre. Mal untergrundig, mal zum lauthals mitsingen. 

Heute live im Studio eine Steibi Kollektiv Selektion: Das aufstrebende Winterthurer Live-Elektro-Duo Filterbank weiss, wie man Spannung erzeugt. Sie kreieren einzigartige, improvisierte Clubmusik an Ort und Stelle. Das Ergebnis kann von epischen, melodischen House- bis hin zu rauen Rave-Tracks reichen und entsteht immer aus den Vibes, die ihnen der Raum hergibt. Weil Filterbank keine vorproduzieren Tracks oder Loops einsetzen, ist jede Show ein einzigartiges Erlebnis.

Danach legen BenWho, Mario Gaus und BØ für euch auf. Euch erwartet Electro und Melodie Techno.



Steibi FM: Filterbank (live), DJs BenWho, Mario Gaus, BØ
La Boom!

Hast Du den Abschlussball verpasst oder musstest alleine hingehen, weil dich dein Date in der letzten Minute sitzen gelassen hat?
Zeit, alles nachzuholen und dich zu fühlen wie damals in der Adoleszenz. Oder besser. Denn diesmal tanzt du viel ausgelassener als dein vierzehnjähriges Ich sich das getraut hätte. Und zwar bis in die frühen Morgenstunden. – Denn Feste soll man feiern, wie sie fallen;)

Mit dem Nightrider Soundsystem reisen wir durch die letzten Dekaden – From 80ies until now. 

La Boom!
Steibi FM: Spell Speed DJ Duo

An der Steibi FM wechseln sich DJ-Crews aus Winti und der Region jeden Freitag an den Turntables ab und spielen ihr favorisiertes Genre. Mal untergrundig, mal zum lauthals mitsingen.

Heute im Studio: Das Spell Speed DJ Duo

Heavy Wobbles and Dirty Basslines straight from Zurich!

Steibi FM: Spell Speed DJ Duo
Dichtungsring

Für Freundinnen und Freunde des gepflegten Dichterwettstreits ist er schon längst eine Institution geworden: der Dichtungsring, die älteste monatlich wiederkehrende Poetry-Slam-Veranstaltung der Stadt. Immer am ersten Dienstag im Monat wetteifern Poetinnen und Poeten um die Gunst des Publikums, angefeuert von den Moderatoren Patrick Armbruster und Etrit Hasler. Mal politisch, mal witzig, immer wortgewandt und nie langweilig liefern sich gestandene Slam-Persönlichkeiten und Neulinge einen hitzigen Schlagabtausch auf der Albani-Bühne.

Mitmachen kann, dürfen alle. Anmelden kannst du dich hier.

Dichtungsring
In/die Disco

Von Arctic Monkeys bis Whitney Houston, von Kraftklub bis Charli XCX und von Taylor Swift bis My Chemical Romance wird für jede:n etwas im Albani dabei sein!

Soundline:
Bloc Party, The Killers, Måneskin, Foals, CHVRCHES, The Wombats, Two Door Cinema Club, Casper, Leoniden, Giant Rooks, Edwin Rosen, Taylor Swift, The 1975, Paramore, Twenty One Pilots, Dua Lipa, Olivia Rodrigo, Lizzo, Bilderbuch, Jeans for Jesus, The Strokes, WALK THE MOON, Blond, Lorde, KennyHoopla, YUNGBLUD, Von Wegen Lisbeth, Miley Cyrus, The Naked & Famous, Drangsal, The Vaccines, Pale Waves, alt-J, Against Me! and many more...

Je später der Abend, desto wilder die Wechsel! Wir freuen uns auf euch!

Mit den DJs TINA TEEKANNE, DISORDER & SNACKY BABA

In/die Disco

Ein energiegeladener Rockabend mit drei jungen Newcomer-Bands

Mamba Bites (CH)

Mamba Bites ist ein Powertrio aus der Westschweiz. Lass dich nicht vom Lächeln auf dem Bandfoto täuschen: Diese Frauen stehen für eingängigen und lauten Punk Rock mit hintergründigen Pop Melodien. Der Sound lebt von energetischen Gitarrenriffs, fesselnden Basslines und straffen, groovy Drums. Und als Kirsche oben drauf, birgt der kraftvolle Gesang eine Mischung aus Sanftheit und Aggression. Die EP «Haunting Lies» erschien im Juni 2022.

French Fries (CH)

Frisch aus der Fritteuse zeigt das Duo French Fries, wie man ordentlich draufhaut. French Fries klingt, als wenn Billy Corgan und Dave Grohl zu zweit - total betrunken - versuchen würden, das Slipknot-Album «Iowa» zu covern. Das Winterthurer Duo ist qualitativ so gut wie die Fritten, die um 4 Uhr morgens, stockbesoffen, in der Frittenbude deines Vertrauens erworben werden.

UNLSH (CH)

“Rock gewürzt mit einer Prise Drama” schreibt Claudio Weder vom Tagblatt über die Gewinner des BandXOst 2022. Die fünfköpfige Band UNLSH aus St. Gallen stellt existenzielle Fragen und drückt unter anderem Gefühle der Einsamkeit und Angst vor dem Nichts aus. Stileigen vermittelt die Newcomer-Band dies durch ergreifende Gesangsstimmen, herzzerschmetternde Growls, atmosphärisches Klavierspiel und natürlich eine ordentliche Portion Gitarre. Die Songs der Band überzeugen durch ein einzigartiges Zusammenspiel von Rock- und Metalsound, das auf Einflüsse aus Film- und Orchestermusik prallt. Auf der Bühne legt UNLSH eine besondere Theatralik an den Tag und führt die Zuhörenden voller Gefühle durch die Nacht.

French Fries (CH)

UNLSH (CH)

Steibi FM: Ibrahim Bassiv

Steibi FM is back! DJ-Crews aus Winti und der Region wechseln sich jeden Freitag an den Turntables ab und spielen ihr favorisiertes Genre. Mal untergrundig, mal zum lauthals mitsingen.

Heute im Studio: Ibrahim Bassiv ist bekannt für seine legendären Hits-Partys. Diesmal serviert er uns das Beste, was die 80er Jahre zu bieten haben.

Steibi FM: Ibrahim Bassiv

Darling West (NO)

Kosmischer Folk. So nannte Lucinda Williams Darling West, nachdem sie vor ein paar Jahren mit dem norwegischen Duo die Bühne geteilt hatte. Ein passender Begriff, auch wenn ihr neues Material ebenfalls in sonnigere und bandorientiertere Westküstenlandschaften tendiert. Darling West sind immer in Bewegung. Seit der Veröffentlichung ihres mit dem norwegischen Grammy ausgezeichneten Albums Vinyl and a Heartache (2016) haben sie sich einen Ruf als engagierte und hart arbeitende Band erarbeitet. Ihr nordischer Twist auf amerikanische Songwriter-Traditionen wurde mit While I Was Asleep (2018) und We'll Never Know Unless We Try (2020) weiter unter Beweis gestellt. Dieses Album erreichte Platz 20 in den US Americana Music Album Radio Charts und Platz 1 in den US Roots Music Radio Charts. No Depression schrieb: "Bei aller klanglichen Vielfalt gibt es einen durchgängigen Faden der Ehrlichkeit und, wagen wir es zu sagen, Authentizität auf diesem Album.'' Wenn sich Darling West schweren Themen nähern, tun sie dies direkt, zärtlich und glaubwürdig." Das Quartett wird von dem Ehepaar Mari und Tor Egil Kreken geleitet, und in den letzten Jahren sind sie ausgiebig außerhalb Norwegens getourt - sowohl als Band als auch als Duo - vor allem in den USA, Deutschland und den Niederlanden. Sie haben alles gespielt, von kleinen Cafés bis hin zu großen Festivals, und veröffentlichen ihr neues Album "Cosmos" im März 2023.

The Cavers (CH)

Die musikalische Verbindung zwischen Alan Hugo und Patrick Unternährer reicht bereits zwei Jahrzehnte zurück. Erster Gitarrenunterricht bei der gleichen Lehrperson, gemeinsame Skate-Ausflüge, erste Bands, erste Abenteuer im Ausgang. Es entwickelte sich eine tiefe Freundschaft und darüber hinaus ein inniges Verständnis des jeweils anderen Songwritings. Die Songs von Now Swim sind mehrheitlich in Zeiten der Pandemie entstanden, wurden teilweise selbst und in Zusammenarbeit mit Philippe Laffer in den Alterna Recording Studios in Basel produziert. «Wir waren pandemiebedingt zu mehr Freiheit gezwungen», so Patrick. Die Produktion war ganz dem Rhythmus der Pandemie unterworfen – Termine wurden verschoben, Leute fielen aus: Bassistin Lia Low verabschiedete sich bedauerlicherweise, um sich neuen Projekten zu widmen, und schaffte dadurch aber auch wieder Platz für ein neues Mitglied. Neben Drummer Julien Pinheiro wurde Fabian Kraus als neuer Bassist in die Band aufgenommen. Gemeinsam ergründen sie als The Cavers die Untiefen des Lebens und gehen seinen Spuren nach. Wie Höhlenforschende, manchmal zielstrebig, manchmal planlos, aber stets neugierig. Noch bevor überhaupt professionelle Aufnahmen veröffentlicht waren, konnten The Cavers mit ihrem Demotape «Before the tide pulls us in» (2017) an diversen Openairs, wie dem Gurtenfestival, Openair St. Gallen oder dem Moon and Stars Locarno auftreten. Ihre Demo-Songs wurden zudem vom SRF im Radio und Fernsehen wie auch von anderen Radiostationen gespielt. Mit der EP «Down a Mountain» (2018) wurde der bisherige Run im deutsch-, französisch- wie auch italienischsprachigen Teil der Schweiz fortgeführt: Supportshows für Acts wie die kanadischen Current Swell oder The Gardener & The Tree (CH) sowie weitere Festivals, wie das Montreux Jazz Festival, das Seaside Festival oder das Locarno Film Festival.

The Cavers (CH)

Technodrama

Techno, Techno, Drama, Drama... Denn was wäre das eine ohne das andere?

Vanita

Mit energiegeladenen Sets und einer fesselnden Bühnenpräsenz verfallen ihr die Tanzflächen, wo auch immer sie auftaucht – Ob Israel, USA, im Hive in Zürich oder im Albani in Winterthur. Mit gerade mal 19 Jahren begann Vanita ihre Karriere an den Turntables im Steilflug. Bald schon produzierte sie eigene Tracks und sicherte sich eine Residency im Hive Club.

Yannik Illigen

Vom Jacken aufhängen, zum Beats auflegen – Yannik Illigen ist ein Nachwuchstalent aus der Albani-Garderobe.

Technodrama
Steibi FM: Shy Lajoie & Friends

An der Steibi FM wechseln sich DJ-Crews aus Winti und der Region jeden Freitag an den Turntables ab und spielen ihr favorisiertes Genre. Mal untergrundig, mal zum lauthals mitsingen.

Heute im Studio: Shy Lajoie und Freund:innen! Mit allerlei Tanzbarem von Indie Perlen bis zu Radio Hits.

Steibi FM: Shy Lajoie & Friends

Bahnhofbuffet Chancental (CH)

Vom Banker bis zum Säufer trafen sich früher sämtliche Gesell­schafts­schichten im Bahnhof­buffet. Hier grüsste man sich noch am Pissoir. Und ausnahmsweise holte sich der kleine Mann einen Etappensieg: Kurz vor der Jahrtau­sendwende verwan­delten sich die ehemals presti­ge­trächtigen Restaurants in herunter­ge­kommene Kneipen. Irgendwann verschwanden sie dann Schritt für Schritt – als das Reisen im Zug endgültig seine Magie verlor und die Klassen mehr und mehr auseinander drifteten. Bahnhofbuffet Chancental sind hängen­ge­blieben in ebendieser Zeit. Den rohen, gitarren­lastigen Sound der Neunzi­gerjahre kombinieren sie mit dem oft belächelten, aber nicht totzukrie­genden Sound des 21. Jahrhunderts. Sprich: Autotune-Grunge. Und dann noch in Mundart, weil: Wieso auch nicht. Die Songs kreisen um die merkwürdige Form der Entfremdung, die das naive Kind vom Land erlebt, wenn es sich irgendwann mit glänzenden Augen hinaus in die Grossstadt wagt. Vielleicht Berlin, vielleicht sogar London oder immerhin Zürich. Am Ende wirst du überall enttäuscht.

Two And A Half Twins (CH)

Two and a Half Twins, eine Rockband aus Zürich, bestehend aus drei talentierten Zwillingen – naja, zwei davon sind wirklich Zwillinge, der dritte vielmehr Zwilling im Geiste. Mit Musik mit einem souligen und groovigen Sound bringen sie Spaß auf die Bühne. Triff sie bei ihrer nächsten Show, sie versprechen dir, du wirst nicht enttäuscht sein!

Two And A Half Twins (CH)

iLike

Sind wir ehrlich – es macht schon Spass, zu altvertrauten Songs zu tanzen und lauthals mitzugrölen. Inner Circle, Snap, MC Hammer, Michael Jackson, Dr. Alban oder Lucilectric lassen euch von vergangenen Schulfeten, ersten Küssen, Kissentanz und Flaschenspiel träumen und hemmungslos feiern. iLIKE - Die Party, die man gern haben muss!

iLike
Steibi FM

An der Steibi FM wechseln sich DJ-Crews aus Winti und der Region jeden Freitag an den Turntables ab und spielen ihr favorisiertes Genre. Mal untergrundig, mal zum lauthals mitsingen.



NoeNoa (live)

NoeNoa erschafft sich seinen eigenen Kosmos zwischen tragenden Rhythmen und sanfter Melancholie. Tanzbare Beats untermalt von warmen Klängen und eingängigen Gesangsmelodien - still sitzend oder auch versunken tanzend zu geniessen.

Zunami & Aenaena

Nach dem Live-Set gehts weiter mit Zunami & Aenaena. Zunamis Liebe zum Bass wächst aus ihrer Beziehung zum Techno der 90er. Heute gräbt sie gerne in Great Britain oder Berlin nach frischem Dubstep, Trap, Electro und Dancehall. Alles Bässtens all night long also. Mit Foundation Dubstep, Bass Music & Future Dancehall. Aenaena ist Teil unserer liebsten Techno-Clique, dem Steibi Kollektiv.

Steibi FM
2 The Limits

Swiss Rap Night Afterparty. – Hip-Hop macht süchtig. Du hast noch nicht genug? Sollst du auch nicht. 

"Die Bibel nur'n Buch, Illuminatus nur'n Roman, Graffiti nur Kunst und Rap nur Musik, und doch der einzige Grund, warum ich manchmal dieses Leben lieb” hat Torch einmal gesagt und damit gut in Worte gefasst, warum der Hip-Hop-Siegeszug bis heute nicht abgebrochen ist. Zeit für eine Hommage an jene, die von der Golden Era bis heute für diese Musik ans Limit gehen und gegangen sind.

2 The Limits
2 The Limits
2 The Limits
2 The Limits
2 The Limits
2 The Limits
2 The Limits
2 The Limits
2 The Limits

Fotograf:in Elisabeth Egli

Swiss Rap Night

Dir steht ein regelrechter Rap-Marathon bevor: 8 Artists performen innert weniger, dicht getakteter Stunden ihre Tracks und geben ihre Skills zum Besten. Die ca. 20-minütigen Showcases bieten dir einen Einblick in das aktuelle Geschehen der hiesigen Rap-Szene. Von aufstrebenden Newcomern bis zu eingesessenen lokalen Grössen. Lass dich begeistern, inspirieren, anregen.

Smack

Smack zählt als die Hälfte des Duos Phumaso & Smack zu den Grundpfeilern der Hip-Hop Szene in Winterthur. Mit dem Album «Artikel 16» (zusammen mit Rap-Urgestein Fogel) sorgte das Duo 2011 erstmals auch schweizweit für Aufsehen. Zwei Alben später kommst du nun in den Genuss einer Smack-Solo-Show.

JUNG ÄM

JUNG ÄM ist ein 25 jähriger, aufstrebender Artist aus Zürich. Bereits mit 5 Jahren sass er an den Drums und beeindruckte mit seinem Taktgefühl. Die Single "BOUNCE" wurde im Juli 2018 von SRF3 als CH-Song of the Week ausgezeichnet. JUNG ÄM hat bereits zwei Alben im Gepäck und dieses Jahr eine neue Single veröffentlicht.

Delailah King

Delailah King, auch bekannt als DK, ist eine 21-Jährige Newcomerin aus Aargau. Als 11-Jährige entdeckte sie ihr Talent fürs Songwriting. Ihr Fokus liegt dabei auf den Texten und catchy Hooks. Stilistisch bewegt sie sich zwischen Soul, R’n’B, Hip Hop und Lofi. Her greatest inspirations were Erykah Badu, Princess Nokia and Beyoncé. Dieses Jahr hat sie ihr Debutalbum “Intuition” veröffentlicht.

GRËJ

GRËJ wurde im Kosovo geboren und immigrierte im Alter von sechs Monaten in die Schweiz, um dem Balkankrieg zu entkommen. Heute lebt er in Zürich und rappt auf französisch. Während des ersten Lockdowns im Jahr 2020 entschied er sich, die Kunst des Beatmaking zu erlernen und produzierte das Projekt PIXELTAPE. GRËJ lässt sich sowohl von Oldschool-Rap als auch von neueren Künstlern inspirieren und ist ein Liebhaber von Konzeptalben.

Shawtie La Fleur

Shawtie La Fleur ist eine R&B/Soul-Sängerin und Rapperin. Seit ihrem Schulabschluss jongliert sie verschiedene Jobs und nimmt daneben ihre Musik auf. Inspiriert ist sie von Artists wie Rihanna, Summer Walker und Jhené Aiko.

WiiTundBreiT

WiiRundBreiT ist ein bekanntes Gesicht in der Winterthurer Hip-Hop Szene. Vor kurzem war er auch im Cypher zu Gast.

MiaLu

Mia, warum bist du so gemein?

Yaw Boso

Yaw Boso klingt nach Old School Rap aus den USA. Es groovt, es ist catchy... Let's go.

Swiss Rap Night

JUNG ÄM

Delailah King

GRËJ

Shawtie La Fleur

WiiTundBreiT

MiaLu

Yaw Boso

Steibi FM: Karaoke Night

Heute im Studio: ihr!

Steibi FM meets Karaoke Party - das heisst, ihr sorgt für die Musik. Wir verbringen den Abend mit beherzten bis schrägen Tönen an der mittlerweile schon legendären Karaoke Night mit okay Karaoke  - Talent nicht notwendig, nur bitz Mut (den man sich notfalls bei uns an der Bar antrinken kann). See you there, superstars!



Steibi FM: Karaoke Night
La Boom

Hast Du den Abschlussball verpasst oder musstest alleine hingehen, weil dich dein Date in der letzten Minute sitzen gelassen hat?
Zeit, alles nachzuholen und dich zu fühlen wie damals in der Adoleszenz. Oder besser. Denn diesmal tanzt du viel ausgelassener als dein vierzehnjähriges Ich sich das getraut hätte. Und zwar bis in die frühen Morgenstunden. – Denn Feste soll man feiern, wie sie fallen;)

Mit dem Ohrkollektiv reisen wir durch die letzten Dekaden – From 80ies until now. 

La Boom
Steibi FM: klangUNWELT

An der Steibi FM wechseln sich DJ-Crews aus Winti und der Region jeden Freitag an den Turntables ab und spielen ihr favorisiertes Genre. Mal untergrundig, mal zum lauthals mitsingen.

Heute im Studio: klangUNWELT, das erprobte She-DJ-Team mit handverlesenen Hits, strammen Riffs, schweren Beats und bunten Vibes. Schamlos ignoriert das Duo sämtliche Genregrenzen und feiert Indie in all seinen Nuancen — stets tanzbar und um-die-Ecke-gedacht.
Tune in and celebrate this pop-hit-hop-indie-rock-trip!

Steibi FM: klangUNWELT
Dichtungsring

Für Freundinnen und Freunde des gepflegten Dichterwettstreits ist er schon längst eine Institution geworden: der Dichtungsring, die älteste monatlich wiederkehrende Poetry-Slam-Veranstaltung der Stadt. Immer am ersten Dienstag im Monat wetteifern Poetinnen und Poeten um die Gunst des Publikums, angefeuert von den Moderatoren Patrick Armbruster und Etrit Hasler. Mal politisch, mal witzig, immer wortgewandt und nie langweilig liefern sich gestandene Slam-Persönlichkeiten und Neulinge einen hitzigen Schlagabtausch auf der Albani-Bühne.

Mitmachen kann, dürfen alle. Anmelden kannst du dich hier.

Dichtungsring

Das Albani-Team erholt sich gerade noch etwas vom Rutsch. Wir sind ab morgen wieder für euch da!

Steibi Silvester: Steibi Kollektiv & Meraki

Jahr um Jahr stellt sich die gleiche Frage: Was tun an Silvester? Wir feiern diesmal mit Freund:innen. – An der Bar, an den Turntables und natürlich auf dem Dancefloor. Es gibt Techno, Prosecco und ganz viele Herzensmenschen!
Also schnapp dir deine Besties und deine Homies und zählt mit uns die Minuten bis zur Jahreswende. Wir freuen uns darauf, mit euch die ersten Erinnerungen im 2023 zu kreieren!

--------------------------------------

Silvester unter Freund:innen feiern? Das war auch unser Gedanke. Deshalb freuen wir uns, diese besondere Nacht mit dem Steibi Kollektiv zu eröffnen. Einst waren sie die liebenswürdige Party-WG von gegenüber. Heute frönen sie dem Techno an unserem DJ-Pult.

Auch Meraki hat ihr Handwerk erlernt, als sie an Homepartys für ihre Clique auflegte. Introvertiert, wie sie ist, hatte die DJane nie beabsichtigt in Clubs aufzulegen. Doch es kam anders und bald schon füllten sich die Dancefloors zu ihrem treibenden, melodischen und basslastigen Techno.



Steibi Silvester: Steibi Kollektiv & Meraki
Steibi FM: Louis de Fumer

Heute im Studio: Louis de Fumer

An der Steibi FM wechseln sich Freitag um Freitag unterschiedliche DJ-Crews aus Winti und der Region an den Turntables ab und spielen ihr favorisiertes Genre. Mal untergrundig, mal zum lauthals mitsingen.

Diesmal gibt es Groovy Stuff! Von Disco über Funk und Soul bis House.



Steibi FM: Louis de Fumer

Das Albani bleibt vom 24.12 bis zum 28.12 geschlossen. Wir wünschen ein schönes Jahresende und freuen uns, schon bald wieder mit euch zu feiern! 🖤

Steibi FM: Ocrim & Lazy Hazy

DJ-Crews aus Winti und der Region wechseln sich an der Steibi FM jeden Freitag an den Turntables ab und spielen ihr favorisiertes Genre. Mal untergrundig, mal zum völlig durchdrehen. Wie gehabt in unbeschwerter Geselligkeit - so geht Freitag!Heute im Studio: DJ Ocrim & Lazy Hazy - mit Melodie Techno und House ist NzNzNz bis in die frühen Morgenstunden garantiert!

Ocrim

Lazy Hazy

Steibi FM: Ocrim & Lazy Hazy
B-Side Disco

Von House bis Disco mit Stephan Gilgenreiner.



B-Side Disco
Steibi FM: Dark Disco

🦇Dritte Dark Disco Party des Jahres!🦇

Lasst uns die langen, düsteren, dunklen Wintertage, die vor uns liegen, mit einem Knall feiern.
Die Gastgeber des Abends sind wie immer euer Resident-DJ Bananafishbones DJ, wieder unterstützt von DJ Silent Batbeat.
Unser Gast-DJ Soro von der "Herbstparty" wird euch mit älteren und neuen Vibes der düsteren Art von Coldwave und Synthpop bis Gothic-Rock beglücken.
Bereitet euch darauf vor, von Musik vom Feinsten umgehauen zu werden, mit einer Handvoll aktueller, umwerfender Neuerscheinungen, die sich mit erstklassigen Goth-Oldies und vergessenen Perlen der Szene die Waage halten.

Steibi FM: Dark Disco

Alice Dee (D)

Kraftvoll, roh und poetisch feuert Alice Dee Rap-Salven in 140 BPM Geschwindigkeit raus und lässt den Worthagel in wechselnden Flows über eine verblüffte Menge regnen. Ob Freestyle oder Lyrics, Grime oder Trap, wütend oder spirituell – Hier wird nicht mit leeren Worthülsen geschossen, sondern etwas Neues gewagt. Irgendwo zwischen Politik und Rave wird Alice Dee's Musik zum Soundtrack für schwitzende Körper und hungrige Geister, die sich im Neonlicht treffen, um zu treibenden Bässen aus der Reihe zu tanzen und mit glänzenden Augen den Anfang einer neuen Welt zu feiern.

OG Florin (CH)

Kunterbunt und pechschwarz, Regen und Sonnenschein. Irgendwie alles aber irgendwie auch nichts. Geschichten, welche alle, die ein offenes Ohr und ein offenes Herz haben, hören können. Getragen von akustischen und elektronischen Klängen geht OG Florin mit euch auf eine Reise. Eine Reise durch den Wald, durch die Stadt oder durch deinen Kopf.

OG Florin (CH)

Fotograf:in Mareycke Frehner

Zero Zero

Gründe, die 2000er zu vermissen, gibt es viele: Habbo-Hotel, MSN-Messenger, Lindsay Lohan vor den Drogen… und natürlich die fantastische Musik!

Letzteres bringt euch Ibrahim Bassiv an der Zero Zero zurück. Wir schwelgen mit Eminem, Linkin Park, Papa Roach, Christina Aguilera, OutKast, P!nk und vielen weiteren in Erinnerungen an die guten alten Zeiten, als wir noch jung und knusper waren.

Zero Zero
Steibi FM: Spell Speed DJ Duo

Heute im Studio: Spell Speed DJ Duo. Heavy Wobbles and Dirty Basslines straight from Zurich!



Steibi FM: Spell Speed DJ Duo

asendorf (CH): EP Taufe

Der Indie-Künstler asendorf aus Winterthur verpackt in seiner Musik authentisch und gefühlvoll die eigene Sicht auf das Leben. Er macht sich nahbar und schafft es, Ecken und Kanten preiszugeben, ohne an Leichtigkeit und Unterhaltungswert zu verlieren. Seine ausdrucksstarke Stimme und der eindringliche Sound widerspiegeln den freiheitsliebenden und tiefgründigen Charakter des Musikers. Er experimentiert mit verschiedenen Stilen, verliert dabei aber nie den roten Faden, der für Wiedererkennungswert sorgt. Zu seinen Konzerthighlights gehören Auftritte an der Winterthurer Musikfestwoche, Stars in Town Schaffhausen, Seaside Festival Spiez und in der Schüür Luzern. Seine letzen zwei Singles «bittersweet» und «dreaming» wurden sogleich von mehreren Radiostationen in die Playlist aufgenommen (u.a. SRF 3, Couleur 3 und rete tre). Damit konnte sich asendorf weitere Auftritte und Aufmerksamkeit in der Schweizer Musikszene verschaffen.

No Sex for Sandy (CH)

No Sex for Sandy ist mehr als eine Band, sie sind eine Familie von besten Freunden, wodurch ihr einzigartiger Sound auch direkt das Herz aufblüht. Mit ihrem Debut-Album „Chicks n Gigs“ waren die drei 19-Jährigen schon in mehreren Grossstädten der Schweiz unterwegs und ihre Indie-Rock geprägte Musik verbreitete sich weit über ihre Heimatstadt Zürich hinaus. Doch nun stehen sie vor einem Neuanfang, mit Einflüssen von Modern Indie Pop und Synth Pop wollen die drei Künstler*Innen einen neuen Weg einschlagen und die moderne Pop Kultur verändern. Mit der strahlenden Energie auf der Bühne sind die Shows von No Sex for Sandy stehts ein exklusives Liebeserlebnis, das die Menschen in Freude zusammen bringt. Immer voraus! Dem Herzen nach.

No Sex for Sandy (CH)

Fotograf:in Daniele Varia

Dichtungsring

Für Freundinnen und Freunde des gepflegten Dichterwettstreits ist er schon längst eine Institution geworden: der Dichtungsring, die älteste monatlich wiederkehrende Poetry-Slam-Veranstaltung der Stadt. Immer am ersten Dienstag im Monat wetteifern Poetinnen und Poeten um die Gunst des Publikums, angefeuert von den Moderatoren Patrick Armbruster und Etrit Hasler. Mal politisch, mal witzig, immer wortgewandt und nie langweilig liefern sich gestandene Slam-Persönlichkeiten und Neulinge einen hitzigen Schlagabtausch auf der Albani-Bühne.

Mitmachen kann, dürfen alle. Anmelden kannst du dich hier.

Dichtungsring
2 The Limits

"Die Bibel nur'n Buch, Illuminatus nur'n Roman, Graffiti nur Kunst und Rap nur Musik, und doch der einzige Grund, warum ich manchmal dieses Leben lieb” hat Torch einmal gesagt und damit gut in Worte gefasst, warum der Hip-Hop-Siegeszug bis heute nicht abgebrochen ist. Zeit für eine Hommage an jene, die von der Golden Era bis heute für diese Musik ans Limit gehen und gegangen sind.

2 The Limits
2 The Limits
2 The Limits
2 The Limits
2 The Limits
2 The Limits
2 The Limits
2 The Limits
2 The Limits

Fotograf:in Elisabeth Egli

Cis-Wixer (Winti)

Von synthetischen Klängen angereicherter Hip Hop bringt mit Verliererpoesie Fassaden zum Einstürzen. Mit dem Sänger Garvan Shvarts produzierten die Rapper Krysl und Parakeet, aka Cis-Wixer, das ehrlichste Mundart-Album seit „Ewigi Liebi“. Der Mann scheitert, bemitleidet sich selbst, und möchte doch ein Einfamilienhaus. Hauptsache ein wenig Würde bis zur Scheidung. Halt Fassade. Damit es nicht so weit kommt, rappt und singt das Trio seit letztem Herbst auf Winterthurer- und Zürcher Bühnen über Gefühle und so. „Mit em Schirmlidrink ad Demo“ erscheint im Herbst auf Vinyl und diversen Streaming Plattformen. Sämtliche Einnahmen fliessen in die politische Karriere. Zwinkersmiley

Still & Sonoor (CH)

Still* und Sonoor^: (*5. Januar 1968 als Lukas Maria Bombelberger in Obersteckholz bei Sursee und ^15. Februar 1975 als R. Jean-Benoit M. in Amden beim/im Walensee). Nicht bekannt aus Funk und Fernsehen, bereichern die zwei gut gelaunten, charmanten, Rapper/Tänzer/Komponisten, das Publikum, mit gedankenreicher Poesie und kühner, perkussiver Untermalung im temperamentreichen Viervierteltakt.

Liebe Ist Theorie & MoshFeratu (CH)

'MoshFeratu' und 'Liebe ist Theorie' sind zwei Projekte des selben Menschen. Zwischen Räumen, Rap & Ratlosem; Fremdem, Flucht- & Feindbildern; Leibern, Land- & Liebschaften das eine. Zwischen Pailletten, Pop & Piano; Synthi, Sekt & Sagbarem; Disco, Dance & deepem Shit das andere. Sehr hübsch das alles.

Still & Sonoor (CH)

Liebe Ist Theorie & MoshFeratu (CH)

Steibi FM: Ibrahim Bassiv

An der Steibi FM wechseln sich jeden Freitag DJ-Crews aus Winti und der Region an den Turntables ab und spielen ihr favorisiertes Genre. Mal untergrundig, mal zum lauthals mitsingen.

Heute im Studio: Ibrahim Bassiv ist bekannt für seine legendären Hits-Partys. Diesmal serviert er uns das Beste, was die 80er Jahre zu bieten haben.

Steibi FM: Ibrahim Bassiv

La Nefera (CH)

Der Name "La Nefera" ist von der ägyptischen Königin Nefertiti abgeleitet. In der Szene ist die Musikerin selbst längst als die "Latin Rap Pharaona der Schweiz" bekannt. Geboren und aufgewachsen in der dominikanischen Republik, lässt La Nefera in ihrer Musik die Rhythmen aus ihrer lateinamerikanischen Ursprungskultur mit Hip-Hop und elektronischen Klängen verschmelzen. Mit ihrem Empowerment Rap, ihrem sozialen Engagement und ihrer Medienpräsenz hat sich die Rapperin die Aufmerksamkeit der Schweizer Musikwelt erspielt. Als Frontfrau verschiedener Bandformationen wie KALLEMI oder ERROR 404 hat sie bereits wichtige Bühnen in der ganzen Welt von Deutschland, über Kanada, Mozambik, England bis hin nach Palästina betreten. Im Albani spielt sie mit ihrer Band, bestehend aus dem Berner DJ und Produzenten Oxidix, dem Sousaphonisten Victor Hege und dem Perkussionisten Alberto Garcia Navarro.

KimBo (CH)

KimBo rappt zweisprachig und nutzt mal Italienisch, mal Schweizerdeutsch, um ihre Meinung kundzutun. Die Texte sind reflektiert und oftmals feministisch. Unterlegt werden sie mit eindringlichen Reggaeton-Bässen. «Musik ist für mich Empowerment», sagte sie gegenüber dem Tagesanzeiger. Es gehe ihr darum, Raum einzunehmen und gleichzeitig eine Brücke zu anderen Menschen zu schlagen. Im Jahr 2020 hat KimBo ihr Debütalbum veröffentlicht. «Pussy Pussy Pussy, hät dich usebracht. Pussy Pussy Pussy, pusht im Takt», heisst es darauf. KimBo hat keine Berührungsängste. Auch nicht mit dem Thema Sexismus in der Szene, in welcher sie sich mit ihrer Musik zwangsläufig bewegt. «Diese Themen sind Teil meiner Identität.»

KimBo (CH)

RED LION CLUB

Souljourney Sound, DJ Rai a Nai  und DJ Scratchy servieren uns Tracks von Afrobeats, über Dancehall bis Reggae.

Präsentiert vom RedLionClub; dem Winterthurer Gütesiegel für Reggae- und Dancehallparties.

 

RED LION CLUB
Steibi FM: Steibi Kollektiv

Freitags wechseln sich DJ-Crews aus Winti und der Region an unseren Turntables ab und spielen ihr favorisiertes Genre. Mal untergrundig, mal zum lauthals mitsingen.

Heute im Studio: das Steibi Kollektiv

Was einst die liebenswürdige, partywütige WG von gegenüber war, ist heute ein DJ-Kollektiv, das mehr und mehr Plattform erhält, um ihrer Leidenschaft für Techno zu frönen. — Und das aus gutem Grund.

Steibi FM: Steibi Kollektiv

Vor dem Konzert ist am 22. November eine geschlossene Gesellschaft im Albani. Türöffnung für alle Konzertgäste ist um 20.30 Uhr. Wir freuen uns auf euch!

25 Jahre. Eine Stimme, so straight und abgeklärt wie die eines eingesessenen Blues-Haudegens. Songs, die mitreissen, performt mit der Lässigkeit eines Musikers, der auf die Bühne MUSS. Lucky Wüthrich besucht als 14-Jähriger im Bierhübeli in Bern ein Konzert von Philipp Fankhauser, das ihm eine neue Welt eröffnet: die Bluesmusik. «Ich erinnere mich noch genau an mein Konzert im Bierhübeli», sagt Philipp Fankhauser. «Da passt mich so ein kleiner Bub nach dem Auftritt ab, bittet um ein Autogramm und sagt, er wolle auch Musiker werden. Wenige Wochen später sehe ich Lucky am Talentwettbewerb im Café Mokka in Thun wieder – und er haut mich von den Socken: Nur mit seiner Gitarre und mit dieser warmen, ehrlichen Stimme, füllt er innert weniger Sekunden den ganzen Raum, die Menschen stehen auf, wippen mit und klatschen. Es besteht kein Zweifel: Lucky ist ein Ausnahmetalent – und seine Seele spürt den Blues! Mit seiner Band spielt und singt er auf der Bühne am liebsten Blues; mit Stilelementen aus Soul, R&B, Funk und Americana.

Vor dem Konzert ist am 22. November eine geschlossene Gesellschaft im Albani. Türöffnung für alle Konzertgäste ist um 20.30 Uhr. Wir freuen uns auf euch!

Camel Power Club (FR)

Camel Power Club ist ein französischer Indie-Act, der seit 2015 aktiv ist und von Mexiko, wo er auf einem der größten südamerikanischen Festivals (Tecate Pal'Norte, Monterrey) spielte, bis nach Osteuropa (Zorlu PSM, Istanbul) tourt. Er erinnert an LCD Soundsystem und ist eine Mischung aus britischer Musik der späten 60er Jahre und elektronischen Texturen. Seine synthetischen Klänge fühlen sich an wie eine Traumwelt über den Wolken, in der sich die Symbiose von Indie-Electronica mit den Klangfarben eskapistischer Erzählungen verbindet. In diesem Frühjahr, am 20. Mai, wird er sein neues Album "Narukanaga" veröffentlichen, begleitet von einer Europatournee im Jahr 2022.

Hilke (CH)

Endlich ist es hier: Hilkes Album «Silent Violent», eine ‘coming of gender’-Story über das Finden der eigenen Stimme, das Verstecken von Gefühlen, und gescheiterte Männlichkeit. Hilke ist ein ehemaliges Mitglied der belgischen Dream Pop Band Amatorski und hat einige elektronische Tracks unter dem Alias Hroski veröffentlicht. Jetzt zeigt sie sich selbst mit ihrem eigenen Namen: Hilke. Die Songs fühlen sich an, als würde man auf Eis tanzen: Mal beruhigend, mal verstörend, zerbrechlich, aber zuversichtlich. Pumpende Bässe und elektronische Beats werden mit engelsgleichen Vocals und melancholische Atmosphären mit kühlen Arrangements kombiniert. «Silent Violent» schafft es, dass sowohl tröstende Gänsehaut-Momente, als auch sozialkritische Betrachtungen auf dem Dancefloor Platz finden. Prägnant ist bei ihrem Soloprojekt die Stimme – irgendwo zwischen männlich und weiblich. Das Produkt einer intensiven Auseinandersetzung mit Gender Konstrukten. Dazu kollaborierte Hilke mit Gregory Frateur (Dez Mona), Frank Powers (Dino Brandão) und Daniela Weinmann (Odd Beholder), deren Stimmen neben Hilkes’ eigener auf dem Album zu hören sind. Hilke versteht ihre persönliche Reise als eine Metapher für einen Prozess, der sich auch auf unsere Gesellschaft übertragen liesse: «Ich glaube, dass wir als Gesellschaft von Ansätzen profitieren könnten, wo mehr Gleichgewicht herrscht zwischen Empathie, Freundlichkeit, Respekt, Verletzlichkeit und Stärke», meint Hilke.

Hilke (CH)

iLike

Sind wir ehrlich – es macht schon Spass, zu altvertrauten Songs zu tanzen und lauthals mitzugrölen. Inner Circle, Snap, MC Hammer, Michael Jackson, Dr. Alban oder Lucilectric lassen euch von vergangenen Schulfeten, ersten Küssen, Kissentanz und Flaschenspiel träumen und hemmungslos feiern. iLIKE - Die Party, die man gern haben muss!

iLike

Yes I'm Very Tired Now (CH)

Der St. Galler Melancholiker Marc Frischknecht ist Motor, Herz und Seele von YES I’M VERY TIRED NOW. Live wird er von Musiker*innen unterstützt, welche seinen sphärischen, tanzbaren und elektronischen Sound mit Gitarren, Synthesizern, Schlagzeug und Bass zu einem ergreifenden Konzerterlebnis lassen werden. So hat die Band verschiedene Tourneen in Europa, an zahlreichen Festivals sowie als Support von SOHN oder Placebo gespielt. YES I’M VERY TIRED NOW versteht es Gegensätze zu vereinen. Elektronische Beats werden mit Brüchen versehen, der Gesang teils fragil, teils leidend stimmt auf zur weitumarmenden Euphorie. Klangteppiche erhalten Lücken und ergeben stimmige Songs wie „Common World“ oder „Shining Lights“, welche in den unterschiedlichsten Ecken der Welt ihre Anhänger*innen gefunden haben. Am Ende wird auch die Punk-Vergangenheit nicht verheimlicht und das ganze aufgebaute wohlfühlende Soundgewand wird mit einer Gitarrenwand niedergerissen.  Für Fans der Gitarren von Editors, den elektronischen Beats von Caribou und der Schwermut von Nick Cave.

Luna Oku (CH)

Leider müssen wir die Support-Show von heute Abend absagen.

Luna Oku (CH)

Steibi FM: Louis de Fumer

Heute im Studio: Louis de Fumer

An der Steibi FM wechseln sich Freitag um Freitag unterschiedliche DJ-Crews aus Winti und der Region an den Turntables ab und spielen ihr favorisiertes Genre. Mal untergrundig, mal zum lauthals mitsingen.

Diesmal gibt es Allerlei, einzig groovy muss es sein! Disco, Funk, Soul, House.



Steibi FM: Louis de Fumer

Ginger & The Alchemists (CH)

Wie ein Hauch frischer Luft setzt die ungefilterte emotionale Ehrlichkeit von «Ginger And The Alchemists» einen Gegensatz zu einer Welt, in der nach unerreichbarer Perfektion gestrebt wird. Wunderschön melancholisch und offen, so wie sich der Himmel nach einem Sturm anfühlen muss, erzählt Ginger mit ihrer zerbrechlichen und doch so kraftvollen Stimme direkt aus ihrem Leben. Die von Mehrstimmigkeit geprägten Songs entfalten sich durch die Synthese von Vintage Sounds, elektronischen Spielereien und akustischen Instrumenten. Der weiche, spacige Sound ist der perfekte Nährboden für Songs mit Persönlichkeit und erlaubt es der Winterthurer Band, gross und international zu träumen.

Ginny Loon (CH)

Ginny Loon ist eine von Pop- und Country-Musik inspirierte Singer-Songwriterin, die in Winterthur (Zürich) aufgewachsen ist und nun ihre Zeit zwischen der Schweiz und London aufteilt. Ihre Debütsingle wurde am 29. April 2022 unabhängig veröffentlicht und erhielt begeisterte Kritiken sowie Sendezeit auf Radio SRF und vielen anderen lokalen Schweizer Musiksendern. Ginny verbrachte ihre Jugend damit, ihr Handwerk zu perfektionieren und ihre Leidenschaft für Musik auf jede erdenkliche Weise zu kanalisieren. Sie lernte Klavier spielen, nahm viele Jahre lang Gesangsunterricht und brachte sich mit 13 Jahren selbst das Gitarrenspiel bei (dank ihrer Begeisterung für Taylor Swift!). All das führte dazu, dass sie 2014 an "The Voice of Switzerland" teilnahm, wo sie es in das Team ihres Lieblingscoaches "Stress" schaffte. Nach 1,5 Jahren, in denen sie mit einer Band Musik machte, Shows spielte und ihre eigenen Texte schrieb, beschloss Ginny, in den Big Smoke (London) zu ziehen, wo sie sich auf das Songschreiben konzentrierte und Schreibkurse an der City Academy besuchte. Ginny spielte Auftritte in ganz London und nutzte jede Gelegenheit, um zu singen, auch auf Hochzeiten und bei Open-Mic-Nights.

Ginny Loon (CH)

Steibi FM: Nightrider Soundsystem

Heute im Steibi Studio: Nightrider Soundsystem

An der Steibi FM wechseln sich Freitag um Freitag unterschiedliche DJ-Crews aus Winti und der Region an den Turntables ab und spielen ihr favorisiertes Genre. Mal untergrundig, mal – wie bei Nightrider Soundsystem – zum lauthals mitsingen! Partytunes für jedermensch.



Steibi FM: Nightrider Soundsystem
La Boom

Hast Du den Abschlussball verpasst oder musstest alleine hingehen, weil dich dein Date in der letzten Minute sitzen gelassen hat?
Zeit, alles nachzuholen und dich zu fühlen wie damals noch mit vierzehn. Denn Feste soll man feiern, wie sie fallen – dank DJ Daniel kannst du dich richtig fallen lassen und all die verpassten Chancen nachholen.

La Boom
Steibi FM: WF13

An der Steibi FM spielen jeden Freitag DJ-Crews aus Winti und der Region und spielen ihr favorisiertes Genre. Mal untergrundig, mal zum lauthals mitsingen.

Heute im Studio: WF13

Ivory Towerz und Mære können so ziemlich alles, wenn es um bassgetriebene Clubmusik geht. An diesem Abend leiten sie uns versiert durch die Gefilde von Downtempo über Progressive House bis hin zu UK Bass.



Steibi FM: WF13
Dichtungsring

Für Freundinnen und Freunde des gepflegten Dichterwettstreits ist er schon längst eine Institution geworden: der Dichtungsring, die älteste monatlich wiederkehrende Poetry-Slam-Veranstaltung der Stadt. Immer am ersten Dienstag im Monat wetteifern Poetinnen und Poeten um die Gunst des Publikums, angefeuert von den Moderatoren Patrick Armbruster und Etrit Hasler. Mal politisch, mal witzig, immer wortgewandt und nie langweilig liefern sich gestandene Slam-Persönlichkeiten und Neulinge einen hitzigen Schlagabtausch auf der Albani-Bühne.

Mitmachen kann, dürfen alle. Anmelden kannst du dich hier.

Dichtungsring
B-Side Disco

Von House bis Disco mit Ryan Bains, Ruben Cassiano und Stephan Gilgenreiner.



Stephan Gilgenreiner

Ryan Bains

Ruben Cassiano

B-Side Disco
Steibi FM: Steibi Kollektiv

Steibi FM is back! DJ-Crews aus Winti und der Region wechseln sich jeden Freitag an den Turntables ab und spielen ihr favorisiertes Genre. Mal untergrundig, mal zum lauthals mitsingen.

Heute im Studio: das Steibi Kollektiv

Was einst die “partyfreudige WG von gegenüber” war, ist heute ein Kollektiv, das mehr und mehr Plattform erhält, um ihrer Leidenschaft für Techno zu frönen. — Und das aus gutem Grund.



Steibi FM: Steibi Kollektiv
Session Room

Wo sich einst Pearl Jam auf den Füssen standen, Sheryl Crow ihre Lieder ins Mikrofon hauchte und Lo & Leduc ihre Karriere starteten: Dort gehörst auch du hin. Auf die Bretter, die wirklich die Welt bedeuten: die Albani-Bühne. Wir freuen uns, den legendären Session Room bei uns begrüssen zu dürfen. Immer am letzten Mittwoch im Monat trefft ihr