La Boom

Partytunes from 80's to now mit Jean Brahim.

Hast Du den Abschlussball verpasst oder musstest alleine hingehen, weil dich dein Date in der letzten Minute sitzen gelassen hat?
Zeit, alles nachzuholen und dich zu fühlen wie damals noch mit vierzehn. Denn Feste soll man feiern, wie sie fallen – dank Jean Brahim kannst du dich richtig fallen lassen und alle die verpassten Chancen nachholen.

La Boom
Albani Fester

Winterthur feiert ihren Stadtpatron Sankt Alban. Das tun wir auch. Aber Fester. Mit einem Wochenende voller elektronischer Musik und einem fetten Line Up.

Vanita

Mit energiegeladenen Sets und einer fesselnden Bühnenpräsenz begeistert Vanita die Massen, wo auch immer sie auftaucht – Ob Thailand, Südafrika, Israel, USA, Deutschland oder Zürich. Vanita war gerade mal 19 Jahre alt, als sie das erste Mal in Clubs auflegte. Sie eignete sich Studio Skills an, begann selbst Musik zu produzieren und sicherte sich schon bald eine Residency im Hive Club. Nachdem ihre “Awareness EP” und ihrer “Rain EP” bei namhaften Labels veröffentlicht wurden, ist ihr Name im internationalen Booking gefragter denn je und ihre Karriere noch immer im Steilflug.

Meraki

Vor 20 Jahren verfiel Meraki an der Zürcher Street Parade dem Techno. Es dürstete sie so sehr nach dieser Musik, dass sie sich kurzerhand selbst das DJing beigebracht hat, um für sich und ihre Freunde spielen zu können. Introvertiert, wie sie ist, hatte Meraki nie beabsichtigt in Clubs aufzulegen. Doch es kam anders und bald schon füllten sich die Tanzflächen zu ihrem treibenden, melodischen und basslastigen Techno. Ein Teil ihres Honorars fliesst Tieren in Not zu.

Yannik Illigen

Albani Fester
Albani Fester

Winterthur feiert ihren Stadtpatron Sankt Alban. Das tun wir auch. Aber Fester. Mit einem Wochenende voller elektronischer Musik und einem fetten Line Up.

Kellerkind

Kellerkind zählt mit seiner langjährigen Erfahrung rund um den Globus zu den konstanten, verlässlichen Grössen der elektronischen Musikszene. Als Teil des Berliner Labels “Stil vor Talent” hat der Solothurner bereits diverse erfolgreiche Produktionen veröffentlicht und unzählige Dancefloors angeheizt. Sein Sound besticht mit unwiderstehlich tanzbaren Beats und warmen Melodien.

Ilona Maras

Aufgewachsen in Montenegro und Russland, entdeckte Ilona Maras schliesslich in der Schweiz ihr Liebe für’s Producing. Sie verlieh ihrer Karriere einen Kickstart mit Auftritten an der Zürcher Street Parade. Doch das Abenteuer rief: Sie zog weiter nach Dubai, auf die Tanzflächen dieser Welt. Nun ist sie zurück und wir kommen endlich wieder in den Genuss ihres verführerischen Technos. “You can be my latex lover.”

Ocrim

Albani Fester
Zero Zero

Gründe, die 2000er zu vermissen, gibt es viele: Habbo-Hotel, MSN-Messenger, Lindsay Lohan vor den Drogen… und natürlich die fantastische Musik!

Letzteres bringt euch Ibrahim Bassiv an der Zero Zero zurück. Wir schwelgen mit Eminem, Linkin Park, Papa Roach, Christina Aguilera, OutKast, P!nk und vielen weiteren in Erinnerungen an die guten alten Zeiten, als wir noch jung und knusper waren.

Zero Zero
B-Side Disco

Von House bis Disco mit Stephan Gilgenreiner und Dominik André (Subject to Restriction Discs)

Stephan Gilgenreiner

Dominik André

B-Side Disco

FlexFab & Ziller Bas (CH/KEN)

Hinter dem Musikduo MUGOGO! stehen Baraka Anthony Shujaa und Pablo Fernandez. Der eine setzt sein Mikrofon virtuos ein. Der andere verwischt die Grenzen der Genres mit Kompositionen, inspiriert von verschiedenen Ecken des Planeten inspiriert. Das Ergebnis ist eine spontane musikalische Alchimie mit mehreren Längen- und Breitengraden. Die Musik schöpft aus Freundschaft und Leben und bietet eine musikalische Reise, die über Grenzen hinausgeht. Die Geschichte begann im August 2019, als FlexFab auf Tournee in Ostafrika war. Während einer Show in der Stadt Kilifi an der kenianischen Küste besteht ein lokaler Rapper namens Ziller Bas darauf, ein Mikrofon einzustöpseln und zu improvisieren. Er improvisiert über ein paar Tracks, und etwas Magisches passiert, die Chemie stimmt sofort. Sie schaffen ein Klangspektrum, ein Funke eines ungewollten Genies schwingt mit. Die beiden Künstler bleiben in Kontakt, und sechs Monate später, im Januar 2020, kehrt FlexFab nach Kilifi zurück, um mit Ziller Bas ein Album aufzunehmen. Da es schwierig ist, in der Stadt Aufnahmematerial zu finden, bringt FlexFab die nötige Studioausrüstung mit und lässt sich in einem kleinen Haus in der Nähe von Kilifi nieder. Videoregisseur Raphael Piguet (verantwortlich für einige von FlexFabs Videoclips) schließt sich FlexFab an, um dieses Abenteuer zu dokumentieren. In diesem besonderen und improvisierten Kontext entstehen in zwei Wochen intensiver Arbeit 14 Songs, drei Videoclips und eine Dokumentation. Im Sommer 2021, trotz der durch die Pandemie verursachten Zwangspause, treffen sich die beiden Verbündeten wieder in Kilifi zusammen und nehmen mit der gleichen Leidenschaft neue Stücke auf. Das Resultat: Ihr Debüt-Album. Das "MUGOGO!"-Album enthält 22 Tracks, ein sehr reichhaltiges Album, das FlexFabs verhexte hybride Bass-Sound-Signatur und seinen genreübergreifenden Produktionsstil hervorhebt, während Ziller Bas in seinem ganz eigenen Dialekt namens "Sweng Flow" rappt, einer Kombination aus Englisch, Suaheli und seiner Muttersprache Kigiriama. Von den spirituellen Gesängen von "Nisamehe" über die düsteren Soundscapes von "TSAPI" bis hin zum Club-Banger "Haya Wee!", der afrikanischen Club-Hymne "MUGOGO!" und der Spielerei "Sawa Sawa"... "MUGOGO!" ist ein ehrgeiziges Album, das verschiedene Kulturen und Einflüsse zu dem einzigartigen musikalischen Territorium vereint, das FlexFab & Ziller Bas besetzen.

KITOKO (CH)

Die Pop Newcomerin ,,Kitoko’’ mit afrikanischen Wurzeln ist eine Sängerin die für Power, Self-Love, Kreativität und Melodies steht. Das ist auch die Message die sie ihren Zuhörer*innen mit ihren Liedern weitergeben möchte (Liebe dich selbst, denn du bist gut so, wie du bist, hab’ power und werde zur besten Version von dir selbst). Mit ihrer Urban-Pop Stimme begeisterte sie bis anhin nicht nur ein breites Feld von Zuhörer und Zuhörerinnen, sondern auch die Medien und konnte sich so schon in ihrem ersten Jahr so einige Air-Play’s in diversen Radios sichern! Ihr Ziel: Mit Emotionen und Rhythmus Freude zu verbreiten und die Leute zum Tanzen zu bringen.

KITOKO (CH)

Afro-Pfingsten
Afro-Pfingsten
Afro-Pfingsten
Afro-Pfingsten
Afro-Pfingsten
Afro-Pfingsten
Afro-Pfingsten
Afro-Pfingsten
Afro-Pfingsten
Afro-Pfingsten
Afro-Pfingsten
Afro-Pfingsten
Afro-Pfingsten
Afro-Pfingsten
Afro-Pfingsten
Afro-Pfingsten
Afro-Pfingsten
Afro-Pfingsten
Afro-Pfingsten
Afro-Pfingsten
Afro-Pfingsten
Afro-Pfingsten
Afro-Pfingsten
Afro-Pfingsten
Afro-Pfingsten
Afro-Pfingsten
Afro-Pfingsten
Afro-Pfingsten
Afro-Pfingsten
Afro-Pfingsten
Afro-Pfingsten
Afro-Pfingsten
Afro-Pfingsten
Afro-Pfingsten
Afro-Pfingsten
Afro-Pfingsten
Afro-Pfingsten

Fotograf:in Mareycke Frehner

Albani Rocksteady Night

Die Tage vom 1. bis zum 6. Juni stehen in Winterthur ganz im Zeichen der Afro-Pfingsten. Natürlich bieten auch wir euch wieder ein passendes Programm!

Seit 2009 präsentiert die Tumult-Crew jamaikanische Oldies in der Stadt! Auf die Plattenspieler kommt nur Original-Vinyl. 60s Ska, Rocksteady, Early Reggae und eine prise Roots! Come and dance the night away!

Albani Rocksteady Night

Los Billtones (CH)

Die Band aus dem Zürcher Oberland scheint wie aus der Zeit gefallen, denn Los Billtones haben eine sehr genaue Vorstellung wie sie klingen möchten: Wie die jamaikanischen Rocksteady-Formationen aus den 60er und 70er Jahren, in der Zeit, als aus dem Ska allmählich der Early Reggae hervorging. Satte Riddims, souliger Gesang und grosse Gefühle. Ihre Inspiration stammt dabei direkt von den damaligen Rocksteady-Grössen wie The Paragons, Keith & Tex oder dem jungen Bob Marley. Die Geschichten, die dabei erzählt werden, sind persönlich und trotzdem zeitlos. Mit dreistimmigem Gesang singen Los Billtones über unerfüllte Liebe, Sehnsucht und Hoffnung, während sich Orgel, Posaune und Gitarre gegenseitig überbieten mit herzzerreissenden Melodien. Und tatsächlich: Die Aufnahmen klingen so, als hätte jemand auf dem Estrich über 50-jährige Schallplatten gefunden, kurz den Staub weggepustet und anschliessend den Plattenspieler aufgedreht. Better get ready, come do rock steady!

Agent Flipper (CH)

Mit der 4-Track-EP „Jumpin’ Out The Bay“ präsentiert sich die Surf-Band AGENT FLIPPER aus Zürich. Das Trio veröffentlicht ein stilsicheres Erstlingswerk aus weitgehend instrumentalen Songs, die klanglich fast einem Tarantino-Film entsprungen sein könnten – unverhoffte Zwischenrufe und Chöre berichten dazu von Androgynität, Polizeipräsenz und überfüllten Badestränden. Die Stücke dehnen das Surf-Genre in alle Himmelsrichtungen aus: mit Spaghettiwestern-Anleihen, Hundegebell und Sirenen, orientalischen Melodien und dem von Bassistin Laura Free nonchalant vorgetragenen 21st-Century-Blues.

Agent Flipper (CH)

Afro-Pfingsten
Afro-Pfingsten
Afro-Pfingsten
Afro-Pfingsten
Afro-Pfingsten
Afro-Pfingsten
Afro-Pfingsten
Afro-Pfingsten
Afro-Pfingsten
Afro-Pfingsten
Afro-Pfingsten
Afro-Pfingsten
Afro-Pfingsten
Afro-Pfingsten
Afro-Pfingsten
Afro-Pfingsten
Afro-Pfingsten
Afro-Pfingsten
Afro-Pfingsten
Afro-Pfingsten
Afro-Pfingsten
Afro-Pfingsten
Afro-Pfingsten
Afro-Pfingsten
Afro-Pfingsten
Afro-Pfingsten
Afro-Pfingsten
Afro-Pfingsten
Afro-Pfingsten
Afro-Pfingsten
Afro-Pfingsten
Afro-Pfingsten
Afro-Pfingsten
Afro-Pfingsten
Afro-Pfingsten
Afro-Pfingsten
Afro-Pfingsten
Afro-Pfingsten
Afro-Pfingsten
Afro-Pfingsten
Afro-Pfingsten
Afro-Pfingsten
Afro-Pfingsten

Fotograf:in Mareycke Frehner

Red Lion Dancehall Night

Die Tage vom 1. bis zum 6. Juni stehen in Winterthur ganz im Zeichen der Afro-Pfingsten. Natürlich bieten auch wir euch wieder ein passendes Programm!

RedLion schmeisst uns die Afro-Pfingsten Afterparty.

Dargeboten werden Tracks von Afrobeats und Dancehall bis Reggae.

LIVE: Joe Legacy (NGA)

DJ: Blood A Run (ZH), DJ Scratchy (JAM)

Danceshow by Jiggy Soul Crew

Joe Legacy (NGA)

Blood A Run (ZH)

Red Lion Dancehall Night
Red Lion Dancehall Night

Die Tage vom 1. bis zum 6. Juni stehen in Winterthur ganz im Zeichen der Afro-Pfingsten. Natürlich bieten auch wir euch wieder ein passendes Programm!

RedLion schmeisst uns die offizielle Afro-Pfingsten Afterparty.
Getanzt wird zu Dancehall, Reggae und Afrobeats.

Line Up:

RUFFPACK INTL. (CR/CH)

JAHCRIS & COSY SELCETA (REGGAETIME SOUND)

RUFFPACK INTL. (CR/CH)

JAHCRISS & COSY SELCETA (REGGAETIME SOUND)

Red Lion Dancehall Night
Albani Reggae Night

Die Tage vom 1. bis zum 6. Juni stehen in Winterthur ganz im Zeichen der Afro-Pfingsten. Natürlich bieten auch wir euch wieder ein passendes Programm!

Der Name ist Programm: An der Albani Reggae Night beschert uns die DJ-Crew Real Rock Soundsystem einen Abend mit Tracks von Reggae bis Dancehall.

Switzerland’s juggling machine since 2001 – Mista, B-Flat, Maas Im Sommer 2001 wurde das Soundsystem „Real Rock Sound“ von den drei Schaffhauser Selectas Mista, Natty B und Doublechin gegründet. Da alle schon länger vom Reggae Dancehall Fieber angesteckt waren, und Selecta Mista zu diesem Zeitpunkt bereits eine Reggae Radio Show auf einem lokalen Sender präsentierte, wollten sie unbedingt auch das Schaffhauser Partyvolk mit Jamaikanischen Vibes versorgen. Da in dieser Zeit keinerlei solche Parties in Schaffhausen stattfanden und man nach Zürich ausweichen musste, nahmen die Real Rockers das Ganze in die eigene Hand und starteten die Partyreihe „More Fire“, die in unregelmässigen Abständen in verschiedenen Lokalen in Schaffhausen über die Bühne ging. Da der Anklang riesig war und sich das Ganze schnell herumsprach und auch immer mehr Leute von auswärts den Weg nach Schaffhausen fanden, organisierte man nun regelmässiger Parties unter den drei Labels „Come Ina Di Dance“, „Jamaican Vibes“ und „More Fire“. Es wurde auch immer Wert darauf gelegt, Artists nach Schaffhausen zu holen, so spielten bereits Yellowman, Max Romeo, Jr. Kelly, Alborosie, Natural Black, Fantan Mojah, Ziggi, Alozade & Zumjay, Bitty McLean & Peter Hunnigale, The Gladiators, The Skatalites, Sebastian Sturm, Skarra Mucci, Nosliw, Maxim, Marlene Johnson, Phenomden, Elijah und Cali P in den Resident Clubs der Real Rockers, wo der Sound auch immer für den Support zuständing war. Auch Soundsystems wie Pow Pow, Sentinel, Silly Walks, Phlatline oder Kingstone waren schon in den Anfängen mehrmals Gäste bei den Real Rock Dances. Das Soundsystem setzte von Anfang an auf Qualität und so wurde man schnell auf die Juggling Machine aus Schaffhausen aufmerksam. Von nun an spielte der Sound in allen Städten quer durch die Schweiz mit einem Mix aus Reggae und Dancehall. Der Sound deckte schon von Anfang an alle Stile der Jamaikanischen Musik ab, ob Ska, Roots, Modern Roots, Dancehall, old oder new Tunes. Die Jungs versuchen immer eine abwechslungsreiche und energiegeladene Show zu bieten. Ihre Dubkiste wurde auch immer grösser, wobei man nicht auf Quantität setzt, sondern immer versucht etwas Originelles und Spezielles aufzunehmen. Real Rock Sound spielt auch immer wieder in Deutschland, wie z.B. in Freiburg, Stuttgart, Konstanz, Wuppertal, Dresden, Chemnitz, Bayreuth, München, Bochum, Ravensburg, Ulm, Isny usw. Highlights waren sicher die „Kingston Hot“ Party von Sentinel, der „dancehallmusic.de LinkUp”, der “Bass Im Park” Openair Dance, die Afterparty des grössten Schweizer Reggae Festivals „Reeds“, das Swiss Reggae Splash mit Alpha Blondy, Buju Banton und Toots and the Maytals, sowie die Keep It Real Jam, wo unter anderem auch Ward 21 dabei waren. Auch in Österreich (Wien, Linz, St. Pölten), Belgien (Leuven, Gent, Kortrijk), Holland (Rotterdam), Lettland (Riga) und Finnland (Turku) haben Real Rock schon das Haus gerockt und so gehören sie mittlerweile zu den aktivsten und meistgebuchten Sounds der Schweizer Reggae Szene. 2005 stiess der Schaffhauser Selecta B-Flat zu Real Rock Sound dazu, wobei er dann auch bald die Leidenschaft als MC fand und so Real Rock noch mehr weiterbringen konnte. Ebenfalls im Jahr 2005 ersetzte man „More Fire“ mit der neuen Partyreihe „What A Bam Bam“ die bis heute andauert, und auch ihre Radio Show (seit 1998 auf Radio Rasa) wurde umbenannt in „Favorite One“. Im Jahr 2006 zog sich Selecta Natty B aus dem Sound zurück, wie dann auch im Jahr 2008 Singjay/Selecta Doublechin, wobei er noch im Hintergrund aktiv bleibt, so gestaltet er nach wie vor viele Covers und Flyers. Im Jahr 2011 kam Selecta Maas zum Sound dazu. Die Real Rockers (Selecta Mista, MC/Selecta B-Flat, Selecta Maas) ziehen nun zu zweit oder zu dritt von Club zu Club, wobei das Ziel, Spass zusammen mit der Massive zu haben, immer im Vordergrund steht. See you there!

Albani Reggae Night
iLike

Inner Circle, Snap, MC Hammer, Michael Jackson, Dr. Alban oder Lucilectric lassen euch von vergangenen Schulfeten, ersten Küssen, Kissentanz und Flaschenspiel träumen und hemmungslos feiern. iLIKE - Die Party, die man gern haben muss!

iLike
Steibi FM x Synkope

Heute im Studio: Synkope

Elektronische Tanzmusik made in Italy. One for You, One for Me, One for Everybody <3

Steibi FM x Synkope
Überstunden

Das Albanipersonal spielt Lieblingslieder!

Die Frühlingssaison neigt sich dem Ende zu - Zeit für unser Personal für Euch nochmals ein paar Überstunden dran zu hängen und sich für einmal nicht hinter dem Kassen-, Bartresen oder Büro zu verstecken, sondern sich mal hinter dem DJ-Pult zu versuchen. Gespielt wird alles was sich auf unsere ganz privaten Playlists gemausert hat. So lange wir Lust haben!

Überstunden
Session Room

Wo sich einst Pearl Jam auf den Füssen standen, Sheryl Crow ihre Lieder ins Mikrofon hauchte und Lo & Leduc ihre Karriere starteten: Dort gehörst auch du hin. Auf die Bretter, die wirklich die Welt bedeuten: die Albani-Bühne. Wir freuen uns, den legendären Session Room bei uns begrüssen zu dürfen. Immer am letzten Mittwoch im Monat trefft ihr euch mit anderen jungen Musikerinnen und Musikern für den Jam im Albani. Mitspielen oder Zuhören!

Session Room
Hip Hop is dead!

An diesem Abend wird nicht nur das Vinyl, sondern auch eure Köpfe verdreht: Die DJs Aystep, Jesaya, E-Web und Jonez sorgen mit coolen Beats, Raps und Turntablism-Einlagen für nickende Köpfe und wackelnde Füdlis. Neben kühlen Drinks und frischem Bier wird ein Buffet aus musikalischen Genüssen serviert, das du nicht verpassen willst.

DJ Jesaya

Seit dem Jahr 2000 steht Jesaya hinter den Plattentellern. Obwohl er erst im Alter von zwanzig Jahren mit dem Auflegen begann, ist er einer der meistgebuchten und bekanntesten DJs in Zürich und Umgebung. Nicht nur, dass er in allen namhaften Clubs die Beats mixt und die Menge bewegt, er wird auch regelmässig als Support für internationale Topacts engagiert. Neben seinen Club-Gigs und seinem Support für viele Live-Acts ist DJ Jesaya auch in unzähligen Projekten und Kollabos aktiv. Ohne zu übertreiben, kann man Jesaya als Workaholic in der DJ-Branche bezeichnen. Dies unterstreicht er mit seinen mittlerweile 83 Mixtapes, die alle in jedem guten Plattenladen oder Onlineshop erhältlich sind.

DJ Aystep

Auf der Erde seit 1973 Tänzer seit 1978 Hip Hop seit 1984 DJ (offiziell) seit 1991 Beatmaker seit 1995 Vater seit 2005

Hip Hop is dead!
Steibi FM x Steibi Kollektiv

Heute im Studio: das Steibi Kollektiv - yep, unsere ehemaligen Nachbarn von vis-à-vis. Jene, aus deren Wohnung jeweils noch Musik dröhnte, wenn wir nach durchgearbeiteter Partyschicht Feierabend machten. Match made in heaven? Wir glauben schon!

Steibi FM x Steibi Kollektiv

Aufgrund der neuen Massnahmen zur Eindämmung des Coronavirus wird die Show von Cyril Cyril verschoben. Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Neues Datum: 19.05.2022

_____________________________________________________

Cyril Cyril (CH)

Von allen Cyrils, die zu Beginn der 80er Jahre in der Stadt Calvin geboren wurden, waren diese beiden dazu bestimmt, sich zu finden. Zwei Cyrils wie zwei zwillingshafte Seelen, deren Zusammentreffen durch Zufall zustande kam. Cyril Cyril. Sie fanden im jeweils Anderen einen Komplizen für musikalische Schürfungen. Dieses Abenteuer erforderte neues Gepäck, eine neue Sprache. Cyril und Cyril saßen im selben Boot, und beide wagten den Sprung. Der Gitarrist und Akkordeonist Cyril Y. nahm sich selbst das Banjo vor und fügte ihm Effektpedale hinzu, um es in eine mickrige Bouzouki, eine epische Bağlama oder eine Krar zu verwandeln. Cyril B. hat ein unheimliches Schlagzeug zusammengeschustert, mit massiven Schellen und tropischen Nussschalen, die in seiner Marschtrommel stecken. Ihr hättet die beiden sehen sollen, wie sie in einer belebten Festivalnacht einen engen Club zum Kochen brachten. Sie spielen neue Berber, provozieren unwahrscheinliche seismische Soukous in einer Trance, die mit dem Hippie-Schwindel ebenso viel zu tun hat wie mit Fraggle Rock. Für Cyril Cyril ist Musik in der Tat ein Weg zur Welt, eine freudige Dezentrierung, die neue Schlüssel zum Verständnis des Chaos bietet. Es geht hier weder um einen globalisierten Landausflug noch um glutenfreie Exotik. Unter dem Strand liegen die Pflastersteine. An der Oberfläche dieser erheiternden Gesänge, dieser skelettartigen Rillen, zeigt sich immer auch Politik. Abgesehen davon, dass Cyril Yeterian den Familienweg eines verspätet übernommenen libanesischen Dialekts zurückverfolgt, singt er Rhapsodien auf Französisch, deren gnadenlose Begriffe alles über kommende Aufstände aussagen.

No Me Coman (CH)

No Me Coman (spanisch für "friss mich nicht") ist eine argentinisch-kolumbianische Gruppe mit Sitz in der Schweiz. Musikalisch vermitteln sie eine Fülle an Klangspektren, amazonischer Verzerrung, Garagen-Geschichten und gefühlvollen Momenten, zwischen elektronischen Spiralen pendelnd. Manchmal muss man der Leere in die Augen blicken und sagen: No Me Coman!

No Me Coman (CH)

The Tazers (ZAF)

Die gefeierte südafrikanische Psychrockband, The Tazers, hat ihre musikalischen Wurzeln in den 70ern während sie gleichzeitig moderne Klänge und Strukturen einbindet. Dieses Trio ist für seine energiegeladenen Shows, wo ihr Publikum mit verzerrten Tönen, stimmungsvollen Harmonien und druckvollen Trommelwirbeln gefesselt wird, bekannt. Bei einem Konzert von The Tazers bleibt keiner ruhig stehen und kein Auge trocken und manchmal ergibt sich sogar ein Moshpit. Tja was soll man sagen, The Tazers verstehen es einfach zu unterhalten. Im Frühling wird es dann richtig spannend, dann kommt ihre neue EP „Outer Space“ raus.

The Shattered Mind Machine (CH)

Mit ihrem Erstling "Gourrama" (Konzeptalbum über Friedrich Glausers gleichnamigen Roman, 2019, AuGeil Records) hat die Band viele Shows gespielt und Airplay auf zahlreichen CH-Radios (u.a. SRF 3, Couleur 3, Kanal K, Radio 3FACH) bekommen. Nun wurde mit "Apparatschik" der nächste Schritt gegangen. Die Songs sind definierter und ohne Angst vor eingängigen Momenten, jedoch trotzdem in einer beklemmenden Grundstimmung zwischen Post-Punk und Psych Rock. Was auf "Gourrama" roh und verwaschen klang, brilliert nun auf "Apparatschik" fern von Genre-Scheuklappen mit einer neuen Tiefe auf.

The Shattered Mind Machine (CH)

Fotograf:in Mareycke Frehner

Technodrama

Aus Zürichs Untergrund direkt zu uns an die Turntables: Quinzy & Juffy entführen uns einen Abend lang in die Gefielde von House, Minimal und Micro House - eine Reise durch Rythmus-Sphären und mal hypnotisierend, mal verstörende Synth-Galaxien.

Technodrama
Steibi FM x Party mit Piloten

Meine Damen und Herren,

Im Namen der Crew begrüssen wir Sie auf dem Flug AL130522 nach Partystan.

Unsere Flugzeit beträgt knapp sechs Stunden. Kapitäne G. Hals und G. Strahl bemühen sich um eine angenehme Reise, einige Turbulenzen sind aber zu erwarten. Bitte bleiben Sie nicht auf Ihren Sitzen, bis die letzten Töne vom DJ-Pult verklungen sind. 

Wir wünschen Ihnen einen angenehmen Flug!

Steibi FM x Party mit Piloten

Drei Bands, die die letzten beiden Jahre genutzt haben, um ihrer Kreativität Raum zu geben, und Hirngespinsten Form. Kulminiert ist das ganze in Single-Releases und EP-Veröffentlichungen. Endlich kann die Mühe auch gebührend – und laut – gefeiert werden!

Eversis (CH)

Die Winterthurer Band "EVERSIS" besteht seit 2013 und spielt Nu-Metal mit einem modernen Twist. Nach zahlreichen Auftritten im In- und Ausland veröffentlichen sie ihre ersten Studioaufnahmen und hauchen dem totgesagten Nu-Metal Genre neues Leben ein.

Alien Bubblegum (CH)

Poppig, punkig und energetische musik lässt Alien Bubblegum von der Bühne durch den ganzen Saal dröhnen. Musik, die ins Ohr geht und den Geist berauscht, wie ein Freitagabend-Suff. Die vier ausserirdischen Kaugummi Kauer wollen dich den Alltag vergessen lassen und dich dazu bringen, die Sau rauszulassen.

Uncröwned (CH)

Uncröwned ist eine schweizer Rock-/Punk-/Grungeband aus Schlatt bei Winterthur. Gegründet im Jahr 2019 hatten vier Freunde mit verschiedenen musikalischen Einflüssen die Idee eine eigene Musikrichtung zu erfinden! Uncröwned was fucking born!

Uncröwned (CH)

La Boom

Partytunes from 80's 'til now mit Knightrider Soundsystem!

Hast Du den Abschlussball verpasst oder musstest alleine hingehen, weil dich dein Date in der letzten Minute sitzen gelassen hat?

Zeit, alles nachzuholen und dich zu fühlen wie damals noch mit vierzehn. Denn Feste soll man feiern, wie sie fallen – dank Knightrider Soundsystem kannst du dich richtig fallen lassen und alle die verpassten Chancen nachholen.

La Boom

Aufgrund der neuen Massnahmen zur Eindämmung des Coronavirus wird die Show von Chaostruppe und Mü Man verschoben. Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Neues Datum: 07.05.2022

_____________________________________________________

Chaostruppe (CH)

 In Berns Gassen ist die Chaostruppe längst too big to fail. Wenn sie auftritt, strömen Stadtjugend und Rap-Fans hin. Egal, ob am Gurtenfestival oder an einem Guerillakonzert vor der Reitschule: Die Live-Shows der 15-köpfigen Crew, bestehend unter anderem aus Migo, Sophie, Iroas, MQ, Dubios, Tarick One, Tilt und 200BPM, sind legendär. Am 01.05.2020 veröffentlichte die für ihre sozialkritischen Texte berühmt-berüchtigte Truppe ihr Debüt-Album «Umverteilig (zu üs)», welches direkt auf dem ersten Platz der Schweizer Hitparade gelandet ist. Nach unzähligen pandemiebedingten Verschiebungen werden im Winter 2021 endlich die restlichen Konzerte der Umverteiligs-Tour nachgeholt!

Mü Man (CH)

Mü Man (CH)

Steibi FM x Dark Disco

Heute im Studio: Dark Disco.

Dark Disco ist ein Party Label, das der alternativen Szene viele unvergessliche Nächte bieten möchte. Zum ersten Mal im Albani werden sich Resident-DJs der Dark Disco, DJ Maldire & DJ Bananafishbones, mit ihrem Special Guest DJ Zauberengel vom bekannten Seelenmassaker-Partylabel abwechseln. Die letzten Jahre haben sie benutzt, um sich noch tiefer in die Musik einzuarbeiten, die die Gothic-Szene zu bieten hat, um sie wieder mit voller Wucht aus den Boxen dröhnen zu lassen. Dabei halten sich aktuelle, umwerfende Neuerscheinungen mit den erstklassigen Goth-Oldies und vergessenen Perlen der Szene die Waage. Ready für:

Boy Harsher - Grauzone - Kraftwerk - Skinny Puppy - DAF - Boytronic - The Sister of Mercy - Front 242 -  VNV Nation - Depeche Mode - Kælan Mikla - Drab Majesty - She Past Away - Molchat Doma - New Order - Actors - Agent Side Grinder - Æon Rings - Gesaffelstein …

Steibi FM x Dark Disco
Dichtungsring

Für Freundinnen und Freunde des gepflegten Dichterwettstreits ist er schon längst eine Institution geworden: der Dichtungsring, die älteste monatlich wiederkehrende Poetry-Slam-Veranstaltung der Stadt. Immer am ersten Dienstag im Monat wetteifern Poetinnen und Poeten um die Gunst des Publikums, angefeuert von den Moderatoren Patrick Armbruster und Etrit Hasler. Mal politisch, mal witzig, immer wortgewandt und nie langweilig liefern sich gestandene Slam-Persönlichkeiten und Neulinge einen hitzigen Schlagabtausch auf der Albani-Bühne. Mitmachen kann, darf und soll jeder; Anmeldungen werden via pascal.vogel@hotmail.com entgegengenommen.

Dichtungsring
Lokalitêtes

Wir machen Nägel mit lokalen Köpfen: Lokalitêtes wird eine musikalische Stadtführung im Zeitraffer. Von der Geschmeidige-House-Gasse über die Düsterer-Techno-Strasse zum Abgehackten-Minimal-Park. Tanz und Ekstase sind vorprogrammiert bei dieser elektronischen Hommage an die Eulachstadt und ihre Rave-Szene.

Lokalitêtes
Steibi FM x Yung Porno Büsi & Midnight Snack Kollektiv & DJ Ultramiauwz

Heute im Studio: Yung Porno Büsi & Midnight Snack Kollektiv & DJ Ultramiauwz. 

Schamlose Aktion gegen Grosskotz und Mackertum.

Steibi FM x Yung Porno Büsi & Midnight Snack Kollektiv & DJ Ultramiauwz
Session Room

Wo sich einst Pearl Jam auf den Füssen standen, Sheryl Crow ihre Lieder ins Mikrofon hauchte und Lo & Leduc ihre Karriere starteten: Dort gehörst auch du hin. Auf die Bretter, die wirklich die Welt bedeuten: die Albani-Bühne. Wir freuen uns, den legendären Session Room bei uns begrüssen zu dürfen. Immer am letzten Mittwoch im Monat trefft ihr euch mit anderen jungen Musikerinnen und Musikern für den Jam im Albani. Mitspielen oder Zuhören!

Session Room

Sam Himself (CH)

Vor 10 Jahren zieht Sam Koechlin auf den Spuren seiner Lieblingsmusik nach New York City. Nach dem College-Studium, diversen Bands und anderen musikalischen Abenteuern startet er dort sein Soloprojekt Sam Himself. Der Name entsteht eines Abends kurz vor Konzertbeginn irgendwo in Manhattan, während Sam so lange vergeblich auf seine damalige Duo-Partnerin wartet, bis er vom Organisator kurzerhand als “Sam… Himself” angekündigt und solo auf die Bühne gebeten wird. Anfang 2020 kehrt Sam in die Schweiz zurück. Der Ausnahmefall 2020 katalysiert die Karriere des Indie-Rockers: Der Veröffentlichung seiner EP «Slow Drugs» im Mai 2020 folgt im Juni die Auszeichnung als «Best Talent» von SRF 3, Sams Radio- und Medienpräsenz steigt auf beiden Seiten des Atlantiks, schliesslich wird Sams Durchbruchsjahr im Januar 2021 mit einer Swiss Music Award-Nomination gewürdigt. Sams erste LP: Zehn neue Songs, wahlweise minimalistisch und grandios, mit von Drumcomputer und Synthesizer bereicherten Texturen, vermitteln Verlust und Trost, Einsamkeit und künstlerische Autonomie. Sams unverkennbare Stimme sucht neue Höhen ausserhalb ihrer charakteristischen Bariton-Lage und findet zu neuer emotionaler Tiefe auf seinem bisher verwundbarsten, selbstbewusstesten Werk.

DANA (CH)

«This is my cold heart catching flames» eröffnet DANA ihre neue Pop Hymne «Coming Home». Zeitgleich mit diesem Ohrwurm kündigt die Bieler Powerstimme die Veröffentlichung ihres Debut Albums „Future Daughters“ an: es erscheint am 16.9.22. Getragen vom Synthie-Teppich und getrieben vom kompromisslosen Beat besingt DANA in ihrem neuen Song das Aufblühen in der Liebe. „Coming Home“ ist ein Hoch auf alle Menschen mit sperrangelweit geöffneten Armen und Herzen.

DANA (CH)

Fotograf:in Laura Rubli

Partystan

Willkommen in Partystan!

Wir nehmen euch mit auf eine musikalische Reise gegen Osten, durch den Balkan und den Orient und noch viel weiter. Tanztumult, welcher mit sofortiger Wirkung ins Blut dringt und eure Körper in Beschlag nimmt.



Partystan

Es sind die kleinen Käfer, die vermeintlichen Fehler im Ganzen, die den transformativen Prozess voranbringen. Unter dieser Voraussetzung kommt das Kollektiv PALKO!MUSKI in seinem 15.Jahr seinens Bestehens wuchtiger den je zurück auf die Bühnen. Mit im Gepäck die neue EP „Bugs In The System“ eine Collage aus dem Studio der letzten Monate, die danach schreit Live umgesetzt zu werden. Lassen wir die Palko!Hunde für ihre wilden und legendären Abende geliebt, wieder raus! Man darf sich also auf ihre Live-Shows freuen!!!

Panda Lux (CH)

«Ich habe Blumen mitgebracht. Nicht selbst gepflückt, dafür selbst bezahlt. Ich leg sie nieder auf das Grab, das wir uns schaufeln jeden Tag.», proklamiert Panda Lux-Sänger Silvan Kunz stoisch, zu ungewohnt-experimentellen Klängen auf ihrer neuen Single «Blumen». Ode an die Vergänglichkeit? Weit gefehlt. Plädoyer gegen die Generation «Hedonismus um jeden Preis» trifft es wohl eher. Mitten in die Fratze der Dekadenz - dorthin, wo es wehtut. Hierbei schafft es das Quartett sich herrlich subtil, deswegen jedoch nicht minder kritisch, mit dem eigenen Beitrag zur Klimakrise auseinanderzusetzen. Ohne bewährte Pop-Rezepte, dafür mit kritischer Auseinandersetzung mit dem Selbst, Männlichkeitsbildern und der eigenen Generation zeigt sich die aktuelle Single „Blumen“ musikalisch gewagter und bewegt sich auf Pfaden, die mit Tracks wie 1/4 Life aus dem Album „Fun Fun Fun“ bereits angedeutet wurden. Ausserdem zeigt sich, dass die Musiker in letzter Zeit vermehrt in anderen Sound- Gefilden abseits der Band unterwegs waren. Selten liessen sie Einflüsse aus anderen Konstellationen und Kollaborationen, sowie aus der Theater- und Filmkomposition so sehr durchsickern, wie bei Blumen. Das Resultat: Feinste Pop Musik anno 2021. Mit der „Blumen Tour“ im Frühjahr holen Panda Lux auch direkt ihre Schweiz-Konzerte zum zweiten Studioalbum „Fun Fun Fun“ nach. Danke für die Blumen!

Nola Kin (CH)

Nola Kin ist das Solo-Projekt von Carla Fellinger, die ihre rauchig-warme Stimme und ihre Songwriting-Skills auf der Debüt-EP «Fallstreak» erstmals in den Mittelpunkt rückt. Diese geht unaufgeregt unter die Haut und beweist, dass die Zürcherin der Musikwelt eine grosse Bereicherung sein wird. Nach einem fast dreijährigen Rückzug von den Bühnen dieses Landes – einer schwierigen Phase, in der sie vieles in Frage stellte und auch ihre Liebe und ihren Bezug zur Musik zurückgewinnen musste – schuf sie mit Nola Kin einen Kanal, um prägende musikalische Einflüsse mit der lyrischen Verarbeitung von persönlichen Themen zu verbinden. Sie hat sich vertieft mit der eigenen Vulnerabilität auseinandergesetzt, gelernt, diesem Prozess mit der nötigen Geduld zu begegnen und sich dementsprechend all die Zeit zu geben, die sie dafür brauchte. Die vier Songs auf «Fallstreak» drehen sich in textlicher Hinsicht fast ausschliesslich um die Konfrontation mit Schicksalsschlägen und persönlichen Herausforderungen. Und doch bezeichnet die Musikerin ihr erstes Werk als positiv gestimmt, als eine Art Aussöhnung mit sich und inneren Konflikten: «Die Songs sind eher ein Heimkommen als ein Aufbrechen, wie eine warme Umarmung nach einer langen und harten Wanderung quer durch die eigene Geschichte, ein Stück näher zu mir selbst.» Diesen neu gewonnenen Mut zur Verletzlichkeit trägt Nola Kin als starke und unglaublich vielseitige Musikerin auch auf die Bühne.

Nola Kin (CH)

Blumen Tour 2022
Blumen Tour 2022
Blumen Tour 2022
Blumen Tour 2022
Blumen Tour 2022
Blumen Tour 2022
Blumen Tour 2022
Blumen Tour 2022
Blumen Tour 2022
Blumen Tour 2022
Blumen Tour 2022
Blumen Tour 2022
Blumen Tour 2022
Blumen Tour 2022
Blumen Tour 2022
Blumen Tour 2022
Blumen Tour 2022
Blumen Tour 2022
Blumen Tour 2022
Blumen Tour 2022
Blumen Tour 2022
Blumen Tour 2022
Blumen Tour 2022
Blumen Tour 2022

Fotograf:in Laura Rubli

Dancehall Reggae Afrobeats Night mit Selectah Jahcriss (Costa Rica) und  Souljourney Sound (SG).

Lleave your Machine and bring out your Queen!

Das Nachtmahl

Während des Nachtmahls nahmen Yannik Illgen und Olaf Palmstrand die Platte und sprachen den Lobpreis, dann setzten sie die Nadel auf und sagten: Tanzt, das ist Techno für euren Leib. Dann nahmen die Tanzwütigen den Kelch, sprachen der Bar Dank aus, prosteten und tranken alle daraus. Und dann wurde kein Blut vergossen, aber ganz viel Schweiss.

Das Nachtmahl

Long Tall Jefferson (CH)

Long Tall Jefferson singt Songs, die durch Ehrlichkeit berühren. Zu seinem griffigen Gitarrenspiel durchleuchtet der Chronist des Menschlichen den Alltag – mal beissend konkret, mal mit Sprache malend. Auf seinem dritten Album ‘Cloud Folk’ liess sich Long Tall Jefferson von einem Fantasiegenre leiten auf seiner Suche nach einem neuen Folk-Sound. ‘Cloud Folk’ wurde schillernd, bewusst vage, ein Album fürs Jetzt mit Elementen aus Trap, Cloud Rap, Chillwave. Synthieglitzern, bestimmender Beat, Filterfahrten, Autotune, Streichwerk, sich jäh öffnende Hallräume, Pads und Leads und Sinuskurven – nichts davon ist Ornament, alles ist Musik, alles ist Cloud Folk.

asendorf (CH) Solo

Der Indie-Künstler asendorf aus Winterthur verpackt in seiner Musik authentisch und gefühlvoll die eigene Sicht auf das Leben. Er macht sich nahbar und schafft es, Ecken und Kanten preiszugeben, ohne an Leichtigkeit und Unterhaltungswert zu verlieren. Seine ausdrucksstarke Stimme und der eindringliche Sound widerspiegeln den freiheitsliebenden und tiefgründigen Charakter des Musikers. Er experimentiert mit verschiedenen Stilen, verliert dabei aber nie den roten Faden, der für Wiedererkennungswert sorgt. Zu seinen Konzerthighlights gehören Auftritte im Albani Music Club Winterthur, im Kammgarn Schaffhausen und an den Solothurner Musiktagen. Im Juni 2021 veröffentlichte er seine letzte Single «bittersweet», die sogleich von mehreren Radiostationen in die Playlist aufgenommen wurde (u.a. SRF 3, couleur 3 und rete tre). Damit konnte sich asendorf weitere Auftritte und Aufmerksamkeit in der Schweizer Musikszene verschaffen.

asendorf (CH) Solo

Fotograf:in Jessica Christ

Zero Zero

Gründe, die 2000er zu vermissen, gibt es viele: Habbo-Hotel, MSN-Messenger, Lindsay Lohan vor den Drogen… und natürlich die fantastische Musik!

Letzteres bringt euch Ibrahim Bassiv an der Zero Zero zurück. Wir schwelgen mit Eminem, Linkin Park, Papa Roach, Christina Aguilera, OutKast, P!nk und vielen weiteren in Erinnerungen an die guten alten Zeiten, als wir noch jung und knusper waren.

Zero Zero
Steibi FM x Karaoke Party

Heute im Studio: ihr!

Steibi FM meets Karaoke Party - das heisst, ihr sorgt für die Musik. Wir verbringen den Abend mit beherzten bis schrägen Tönen an der mittlerweile schon legendären Karaoke Night mit okay Karaoke  - Talent nicht notwendig, nur bitz Mut (den man sich notfalls bei uns an der Bar antrinken kann). See you there, superstars!



Steibi FM x Karaoke Party

Für Freundinnen und Freunde des gepflegten Dichterwettstreits ist er schon längst eine Institution geworden: der Dichtungsring, die älteste monatlich wiederkehrende Poetry-Slam-Veranstaltung der Stadt. Immer am ersten Dienstag im Monat wetteifern Poetinnen und Poeten um die Gunst des Publikums, angefeuert von den Moderatoren Patrick Armbruster und Etrit Hasler. Mal politisch, mal witzig, immer wortgewandt und nie langweilig liefern sich gestandene Slam-Persönlichkeiten und Neulinge einen hitzigen Schlagabtausch auf der Albani-Bühne. Mitmachen kann, darf und soll jeder; Anmeldungen werden via pascal.vogel@hotmail.com entgegengenommen.

2 The Limits

"Die Bibel nur'n Buch, Illuminatus nur'n Roman, Graffiti nur Kunst und Rap nur Musik, und doch der einzige Grund, warum ich manchmal dieses Leben lieb” hat Torch einmal gesagt und damit gut in Worte gefasst, warum der Hip-Hop-Siegeszug bis heute nicht abgebrochen ist. Zeit für eine Hommage an jene, die von der Golden Era bis heute für diese Musik ans Limit gehen und gegangen sind - mit den DJ Alex Austin.

2 The Limits
2 The Limits
2 The Limits
2 The Limits
2 The Limits
2 The Limits
2 The Limits
2 The Limits
2 The Limits

Fotograf:in Elisabeth Egli

Freestyle 2 The Limits

Freestyle 2 The Limits - Das ist eine komplett improvisierte Rap Show in der so ziemlich alles passieren kann.
Einige der erfolgreichsten Freestyle Battlerapper der Schweiz stehen sich für einmal (mehr oder weniger) freundlich gesinnt gegenüber, was sehr skurile aber auch ziemlich geniale Momente zur Folge haben kann.

Samy Lee, DJ Styledealer und Host Visu versorgen die MCs Acid T, Lxellent, Mü man und Saimon Disko immer wieder mit überraschenden Themen und dopen Beats, welche zu berappen sind.

Um das Publikum auf Betriebstemperatur für das Battle zu bringen, gibt es vorher ein Showcase der Lokalmatadoren T-Rex, WiiTundBreit und Krysl aka TJ & Brüetsche!

Komm vorbei aber steh besser nicht zu weit vorne, sonst landest du bei einem interaktiven Spiel noch auf der Bühne.

Freestyle 2 The Limits
Steibi FM x Ohrkollektiv

Heute im Studio: Ohrkollektiv mit den besten Partytunes, seit es Partys gibt. Kein Scherz!

Steibi FM x Ohrkollektiv

Work, work, work… BURNOUTEine Zusatzschicht hier, eine Weiterbildung da, ein neues Hobby dort: Wir versuchen uns stets selbst zu optimieren. Ganz egal, wie streng das ist. Wie häufig es in einem Burnout enden kann, ist nicht allen bewusst. Dabei kann es alle treffen: deinen Bruder, deine beste Freundin, ja auch dich selbst!
Offen wird darüber selten gesprochen, denn psychische Krankheiten wie das Burnout sind in unserer Leistungsgesellschaft noch immer Tabuthemen. Und diese Tabuisierung muss weg!
Aus diesem Grund sind wir mit der Diskuthek wieder back in business. Gleicher Ort, gleiches Prinzip: Bei einem Bier im Albani die Podiumsdiskussion einer Gruppe ausgewählter Experten verfolgen und daraufhin mit den Tischgspänlis diskutieren, bis die Ohren wackeln. In der Premiere der zweiten Season treffen sich Farah Rüeger (Psychologin MSc), Ingrid Regula Gubser (Dozentin für Arbeits- und Organisationspsychologie, Forschungsleiterin eines Burnout-Projektes), Florian Schulz und Laura Beretta (Psychologische Beratungsstelle der HSG), Dr. med. Lejla Elezi (Ärztin Integrierte Psychiatrie Winterthur) auf der Bühne, wo sie sich den Fragen und Inputs von Moderator Yannis Schenkel stellen.

Technodrama

Ilona Maras

Schon in ihrer Heimat Montenegro und Russland tauchte Ilona in die aufregende Welt des Tanzens und der Musik ein. Es war jedoch ein fruchtbarer Umzug in die Schweiz im Jahr 2010, der eine Liebesaffäre mit elektronischer Musik und DJing begann, die ein Leben lang anhalten sollte. Ilona hatte schon immer mit der Musikproduktion zu tun; noch bevor sie in der Schweiz einen Kopfhörer in die Hand nahm, hatte sie ihre Zehen in diese Sphäre getaucht. Mit mehreren Auftritten an der Street Parade nahm ihre DJ-Karriere fahrt auf. Nach einem Aufenthalt in Dubai mit den viel beachteten Residencies im Café Del Mar und Back2Basics wurde das deutsche Mega-Imprint Get Physical Music auf sie aufmerksam und nahm sie unter Vertrag. Veröffentlichungen auf Selador, Emotive Sounds, Dear Deer Records, Filth On Acid und Natura Viva folgten und bescherten Ilona die Unterstützung von vielen einflussreichen Künstlern wie Pete Tong, Andhim, Betoko, James Zabiela, Paco Osuna, Nicole Moudaber, M.A.N.D.Y., Tiefschwarz, Noir, DJ T und vielen anderen. Nachdem sie dieses Jahr zurück nach Zürich gezogen ist, hat sie für Ministry Of Sound, Relevance Festival Kopenhagen, Backyard Sessions Festival Malmö, Up2Us Ibiza, Abflug Berlin, Tabula Records Show in ADE 2017 gespielt und ihre tiefen, melodischen Techno-Sets erreichen immer mehr neues Publikum, mit spektakulärem Effekt.

Luc et Zino

Luca Gerosa und Ice Trice stiessen 2016 während eines Gigs buchstäblich mit den Köpfen zusammen, beschlossen, den Sound zu teilen und begannen gemeinsam aufzulegen. Als Teil von verusse. veranstalten sie Partys in Winterthur und Zürich. Luc et Zino ist eine hoffentlich nie endende Lovestory voller UK-inspirierter Frequenzen, getränkt in Lucy.

Technodrama

Aufgrund der neuen Massnahmen zur Eindämmung des Coronavirus wird die Show von Cella und Sensu verschoben. Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Neues Datum: 26.03.2022

_____________________________________________________

Cella (CH)

Erst noch als neuer, aufgehender Stern am Musikhimmel angepriesen, hat sich der Zürcher Jungzwanziger Cella mit seiner Mischung aus Future Bass und Electronica bereits als international gefragter Produzent und Musiker etabliert. Trotz seines jungen Alters erkannte Cella schon früh die Kraft der Musik als Universalsprache, welche alle kulturellen Grenzen zu sprengen weiss. Ebenfalls ist er sich der einzigartigen Verbindung all jener Personen, die seine Songs hören, bewusst. Seine künstlerische und menschliche Reife findet sich in jedem einzelnen warmen Synthesizer-Klang seiner Produktionen wieder.

Sensu (CH)

Jasmin Peterhans, geboren 1992 und besser bekannt unter ihrem Pseudonym Sensu, ist eine Musikproduzentin, Musikerin und Live-Performerin aus Baden. Sie bloss als Producerin und Electro-Künstlerin zu bezeichnen, würde den Dimensionen ihrer Klanglandschaften jedoch nicht gerecht werden. Während ihr Stil sich Elemente von Experimental, Electronica und Bass Music entlehnt, schwingt eine soulige Wärme in jeder ihrer Produktionen mit, welche sie in vielerlei Hinsicht zu einer einzigartigen Künstlerin machen. Verfolgt man Sensus Werdegang, so merkt man, dass sie sich musikalisch nie lange auf dem bisher Erarbeiteten ausruht, sondern ständig nach neuen Möglichkeiten und Ideen strebt.

Sensu (CH)

NEUES DATUM
NEUES DATUM
NEUES DATUM
NEUES DATUM
NEUES DATUM
NEUES DATUM
NEUES DATUM
NEUES DATUM
NEUES DATUM
NEUES DATUM
NEUES DATUM
NEUES DATUM
NEUES DATUM
NEUES DATUM
NEUES DATUM
NEUES DATUM
NEUES DATUM
NEUES DATUM
NEUES DATUM
NEUES DATUM
NEUES DATUM
NEUES DATUM
NEUES DATUM

Fotograf:in Laura Rubli

Steibi FM x DJ Coolia & Locke die Bossin

Heute im Studio: DJ Coolia & Locke die Bossin.

Hits, but make it cool and boss.

Steibi FM x DJ Coolia & Locke die Bossin

Ohne große Umschweife - eine traurige Nachricht an alle Liebhaber*innen des gepflegten Sprechgesangs. Mit großem Bedauern müssen wir heute bekanntgeben, dass die »Saikai-Tour« von Johnny Rakete im Frühjahr 2022 abgesagt ist. Die Corona-Pandemie und ihre Entwicklungen in allen Facetten ließen zum Schluss keine Alternative offen. 
Es tut uns sehr leid alle Ticket-Käufer*innen enttäuschen zu müssen, wir hoffen euch bei nächster Gelegenheit wieder live anzutreffen. Die bereits gekauften Tickets könnt ihr euch selbstverständlich Rückerstatten lassen. 

Houston, es wird Zeit Probleme zu lösen! Zeit aus dem Pandemie-Schlummer zu erwachen, sich den Staub aus den Augen zu reiben und die Motoren wieder anzuwerfen. Nach ewigen Runden im Käfig, den unsere eigenen vier Wände darstellen, wird es Zeit sich den Schlüssel zu nehmen und die Tür aufzuschließen, raus zu gehen und frische Luft zu atmen. Nach 5 EPs und Solo-LP wird es Zeit das Ganze angemessen zu zelebrieren: Live, laut und mit allem anderen was sonst so dazu gehört. In 2021 hat Johnny Rakete bereits mehrere Singles veröffentlicht. In den kommenden Monaten geht es konstant weiter mit kosmischem Output. Im März 2022 holt der traurige Junge mit Rauch in der Lunge mit der SAIKAI TOUR (japanisch für Neustart/Wiedersehen) nun endlich die abgesagten Dates aus 2020 in Deutschland und in der Schweiz nach. Also nehmt eure emotionale Stütze an die Hand und dreht ein bisschen Zauberei ins Paper, um bestens vorbereitet zu sein für eine Reise aus dem dunklen Zimmer bis auf die Bühne!

Indie Disco

Mit DJ Disorder, Snacky Baba & Hangry Marshall

2000er Indie-Rock gespickt mit Alternative-Rock Hits, alten Post-Punk Klassikern und neuen Underground Perlen. Je nach Alkoholpegel verirrt sich auch mal ein Indiepop Song.

Soundline:

Arctic Monkeys, Bloc Party, The Killers, Måneskin, The XX, Foals, CHVRCHES, The Wombats, Two Door Cinema Club, Leoniden, Giant Rooks, Taylor Swift, The 1975, Paramore, Twenty One Pilots, Dua Lipa, Olivia Rodrigo, Lizzo, Bilderbuch, Jeans for Jesus, The Strokes, WALK THE MOON, Blond, Lorde, Joy Division, The Smiths, The Cure, The KVB, KennyHoopla, YUNGBLUD, Von Wegen Lisbeth, Fickle Friends, Miley Cyrus, The Naked & Famous, Drangsal, The Vaccines, Pale Waves, alt-J, Against Me! and many more…

Indie Disco

THYMIAN (CH)

In THYMIAN’s Liedern, hält Josip Tijan seine Gedanken fest. Er baut ein Portal zu seiner inneren Welt auf, in welcher er zum Tanzen und Träumen einlädt und dabei als Reiseführer schleierhaft von seinen Erlebnissen erzählt. Während in seiner 2019 erschienenen Debüt-EP «THYMIAN» vor allem Themen der Veränderung thematisiert wurden, wagt es der Musiker in seinem Debüt-Album seine innere Welt genauer zu erkunden und sich mit seinen Ängsten und Gedanken zu befassen. «Rhythm of Doubt» beschreibt das Phänomen von Paralyse durch Analyse. Jeder der Songs auf dem Album befasst sich mit einem Teufelskreis von Gedanken, in welchen der Künstler gefangen war. Das Album erschien im Juli 2021 beim Label «Young and Cold Records». Stiltechnisch im New Wave/Post Punk verankert lässt sich der Zürcher Multiinstrumentalist von Bands wie Gold Class, Drab Majesty oder den Electro Pop Legenden Depeche Mode beeinflussen. Sein stimmiger Baritongesang, die treibenden Basslines und reverb-geschwängerten Gitarrenmelodien sind nur einige Markenzeichen, welche Parallelen zu vergangenen Zeiten ziehen und gleichzeitig zeitlos sind.

Veil Of Light (CH)

Das Coldwave-Duo zieht seine Einflüsse aus der Launenhaftigkeit von New Order und dem soften Elektro von The Klinik, und liefert hypnotische Tracks, welche ein eigenartiges Gefühl von intimer Einsamkeit schaffen. Spuren und Resonanzen von Depeche Mode, Naked Eyes, Lust for Youth und Black Marble sind in diesen nachdenklichen und melancholischen Kompositionen zu hören.

Veil Of Light (CH)

Steibi FM x Steibi Kollektiv

Heute im Studio: das Steibi Kollektiv - yep, unsere ehemaligen Nachbarn von vis-à-vis. Jene, aus deren Wohnung jeweils noch Musik dröhnte, wenn wir nach durchgearbeiteter Partyschicht Feierabend machten. Match made in heaven? Wir glauben schon!

Timetable:

23-00 Polli

00-01 Jonas

01-02 Kleiner

02-03 Bø

03-Ende Togo

Steibi FM x Steibi Kollektiv
iLike

Inner Circle, Snap, MC Hammer, Michael Jackson, Dr. Alban oder Lucilectric lassen euch von vergangenen Schulfeten, ersten Küssen, Kissentanz und Flaschenspiel träumen und hemmungslos feiern. iLIKE - Die Party, die man gern haben muss!

iLike
Steibi FM x paar Dudes usm Rümli

Heute im Studio: paar Dudes usm Rümli.

Albani: “Hey, hettsch Ziit und Lust zum am 11.3. bi eus uflegge?”

Ocrim: “Ja eh. Ich frög no es paar Dudes usm Rümli.”

Albani: “Hett eui Crew en Name?”

Ocrim: “Hold my beer.”

Steibi FM x paar Dudes usm Rümli

Aufgrund der neuen Massnahmen zur Eindämmung des Coronavirus wird die Show von Namaka und Luce verschoben. Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Neues Datum: 10.03.2022

_____________________________________________________

Namaka (CH)

Namaka ist das Elektro-Pop-Duo, das von Sophie Adam und Philipp Schlotter gegründet wurde. Ständig auf der Suche nach Veränderung und Entwicklung, scheuen sie sich nicht, sich mit jeder Veröffentlichung neu zu erfinden. Ihre Musik ist wie ein sich ständig bewegender Körper, der zwischen analog und digital, organisch und mechanisch schwankt. Während ihre erste EP "Apron Ties" weite, fließende Räume zelebrierte und hier und da an die isländische Sängerin Björk erinnerte, glänzt ihre zweite EP "Water On The Sun", die im Mai 2020 auf Mouthwatering Records erschien, durch eine strahlendere Energie und Verspieltheit. Open-minded und leicht euphorisch lässt sich diese EP zwischen Platten von Little Dragon oder Vök einordnen. Namaka bleiben ihrem geliebten Format treu und veröffentlichen am 26. November dieses Herbstes eine neue EP. Menschlich und ehrlich ist diese neue EP eine persönliche Innenschau in den Mechanismen einer Trennung. Sie spiegelt den inneren Kampf mit allen Gefühlen wider, die damit einhergehen, quasi ein Foto des Universums im Inneren. Für diese Platte arbeitete die Band mit dem irischen Produzenten David Odlum zusammen, der bei der Produktion half und die EP abmischte. Durchdacht überlagert, fließt die Musik mit einer unkontrollierten Spannung, die gleichzeitig aufrüttelt und besänftigt. Zum ersten Mal ist auf Namaka ein E-Bass zu hören, der neben der Stimme die Rolle eines zweiten Erzählers übernimmt. Beide erzählen gleichzeitig dieselbe Geschichte, beide aus ihrer eigenen Sicht.

Luce (CH)

Berlin Anfangs 2019. Irgendwo zwischen Lichterflut und innerer Einkehr entsteht hier das Soloprojekt «Luce» der Luzerner Musikerin Tiziana Greco. Im Insellabor wird an Synthesizern geschraubt, um die richtigen Worte gerungen, mit Effekten, Geräuschen und Stimme experimentiert. Ein halbes Jahr später kehrt sie mit ihrer EP «asleep/awake» zurück. Intimität und Ausbruch zugleich.

Luce (CH)

2 The Limits

"Die Bibel nur'n Buch, Illuminatus nur'n Roman, Graffiti nur Kunst und Rap nur Musik, und doch der einzige Grund, warum ich manchmal dieses Leben lieb” hat Torch einmal gesagt und damit gut in Worte gefasst, warum der Hip-Hop-Siegeszug bis heute nicht abgebrochen ist. Zeit für eine Hommage an jene, die von der Golden Era bis heute für diese Musik ans Limit gehen und gegangen sind - mit den DJs E-Web und Rob Handz.

2 The Limits

Knackeboul (CH)

Neben Shows im Schauspielhaus gemeinsam mit Sibylle Berg, zerfetzenden Cypherparts und einer Nummer 2 in den Schweizer Singelcharts zusammen mit Pottcastbuddy Luuk, hat Knack an seinem neuen Album gearbeitet. The Bananasplit of Evil ist in den letzten drei Jahren in Boulder Colorado enstanden. Mit Kwest, seinem Freund und Produzenten seit 20 Jahren, hat Knack versucht seinen Hang zu Sozialkritik, BattleRap und hängengebliebene Hooks zu vereinen. Wie immer ist das Resultat geprägt von Widersprüchen, kryptischen Wortspielereien und Stimmungsschwankungen, aber diesmal in einer neuen musikalischen und lyrischen Reife. Nach der Velotour mit mobilem Soundsystem und Strassenkonzerten auf öffentlichen Plätzen durch die halbe Schweiz, folgt nun die offizielle Tour zum Album, die wie immer einige Überraschungen mit sich bringen wird.

Weibello (CH)

Der Zuger Rapper «Weibello» ist bereits seit 2010 unter diesem Namen aktiv. Er verschaffte sich in den vergangenen 10 Jahren mit Auftritten auf lokalen und nationalen Bühnen einen Namen in der Schweizer Musikszene. Zu den bisherigen Höhepunkten seiner Karriere gelten der Sieg am Ultimate MC Battle in Bern 2013 (inoffizielle Schweizer Meisterschaft für Freestylerap), der Sieg an der Sprungfeder 2016 zusammen mit seiner Band «Weibello and the Gang» sowie die darauffolgende Chartplatzierung auf Platz 11 der offiziellen Schweizer Albumcharts mit ihrem Erstlingswerk «Wolfgang» 2018. Weibello war in den letzten Jahren Stammgast am alljährlichen Bounce-Cypher bei SRF-Virus und hatte dort oftmals als einziger den Kanton Zug vertreten. Das Potenzial des Rappers zeigte sich bereits kurze Zeit nach seinem ersten Schritt auf eine Bühne. Im Alter von 17 Jahren nahm Weibello erstmals an einem Freestylebattle teil und gewann dieses überraschend. Es folgten diverse Siege an kleineren Freestyle-Veranstaltungen im ganzen Land. Nach dem Sieg am Ultimate Battle 2013 in Bern war Weibello für ein Jahr der beste Freestylerapper der Deutschschweiz und teilte anschliessend die Bühne am Openair Frauenfeld sowie am Royal Arena mit grossen Namen aus der Szene wie Knackeboul oder LO (LO&Leduc). Danach verabschiedete sich der Zuger von den Freestyle-Bühnen und fand für sich einen neuen musikalischen Weg. Er schrieb eigene Texte und wirkte bei verschiedenen Produktionen anderer Musiker mit. Als Bandleader von «Weibello and the gang» pflegte Weibello ein intensives Bühnenleben. 2018 veröffentlichte die Band ihren ersten Tonträger und stieg damit auf Platz 11 der offiziellen Schweizer Albumcharts ein. Weibello sammelte in den vergangenen Jahren fortlaufend Erfahrungen im Studio, spielte Live und blieb auch ohne offizielles Release immer aktuell. Trotz des intensiven Einsatzes reichte es nie für eigenen Tonträger. Die Gründung der Band «Weibello and the Gang» sorgte für einen erneuten Startschuss und war ein grosser Antrieb, um mit einem nachhaltigen Produkt den Schritt in die Öffentlichkeit zu wagen. Die damals bereist achtjährige Karriere bekam ein Gesicht, selbstgeschriebene Songs wurden zugänglich gemacht und die Hörerschaft forderte mehr. Mit dem Release seiner ersten Solosingle im Jahr 2020 wurde klar, dass die Zeit für ein eigenes Album reif ist. Nach der vierjährigen Bandgeschichte wagt Weibello nun den Schritt zurück zu seinen Anfängen und veröffentlicht im November sein erstes Soloalbum «Sturm&Gsang». Dafür hat er sich diverse Schweizer Beatproduzenten ins Boot geholt und bietet auf einigen Songs sogar Platz für Gastaufritte von namhaften Schweizer Rappern wie beispielsweise Luuk (ZH), Mü man (ZH) oder Migo (BE). Gewartet wurde schon lange, nun ist es Zeit ein zwar bekanntes Gesicht aber ein nach wie vor unbeschriebenes Blatt der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Weibello (CH)

Fotograf:in Jessica Christ

Steibi FM x Spell Speed DJ Duo

Heute im Studio: Spell Speed DJ Duo. Heavy Wobbles and Dirty Basslines straight from Zurich!

Steibi FM x Spell Speed DJ Duo

Leider wird das Konzert von GeilerAsDu vorerst ersatzlos abgesagt. Hier das Statemenet von GeilerAsDu:

Liebe Alle,
Leider müssen wir all unsere bevorstehenden Konzerte absagen. Aus privaten Gründen ist es uns nicht möglich live zu spielen. Bereits gekaufte Tickets werden selbstverständlich zurückerstattet!
Sorry und herzlichen Dank für euren Support!
Alles Liebe,Andi, Fabrizio, Jwan, Luzi & Mike

–«Wenn de Meteroit chonnd stellemer üs tapfer vor d Wirtschaft ond au d Opfer vode Wirtschaft wärded sech no opfere förd Wirtschaft.»– Bei der Produktion der neuen EP «Versus» im Studio vom Dach sind GeilerAsDu völlig neue Wege gegangen. Während vielen Sessions mit diversen Musiker:innen (Mario Häni, Jeremy Sigrist, Jwan Steiner, Hans-Peter Pfammatter u.w.) haben sie zusammen mit dem Produzenten Timo Keller (Hanreti) einen organischen und analogen Sound kreiert und ihre musikalische Identität neu definiert. Luzi und Mike bilden nach wie vor ein überzeugendes Rap-Duo, mehr und mehr heben sie nun auch ihre Fähigkeiten als Sänger hervor, was sie noch vielseitiger und spannender macht. Der Namensgeber und Titeltrack «Versus» ist der dringliche Höhepunkt der EP, auf welchem sich die musikalische Bandbreite und die präzisen, wortgewandten Lyrics von GeilerAsDu optimal ergänzen und sie einmal mehr unter Beweis stellen, dass sie - auch im 3/4 Takt - zu den relevantesten Schweizer Rap-Combos gehören. GAD über «Versus»: <3 vs. $ Fortschritt vs. Denkmuster Always On vs. Low-Performance Freiheitstrychler vs. Bill Gates Du vs. Ich, gefällig?! Die Roaring Twenties des 21. Jahrhunderts haben gerade erst begonnen. Egal in welche Richtung du dich drehst, da steht ein Gegenüber das dich fordernd anstarrt. Die Luft knistert durch das Noise Cancelling. Es gibt keine Zuschauer mehr, das ganze Publikum ist in den Boxring gestiegen. Der Boxring ist eher ein Labyrinth und das Labyrinth aus der Vogelperspektive ein QR-Code. 5 Songs, live und direkt aus den Hochspannungszonen.

Dichtungsring

Für Freundinnen und Freunde des gepflegten Dichterwettstreits ist er schon längst eine Institution geworden: der Dichtungsring, die älteste monatlich wiederkehrende Poetry-Slam-Veranstaltung der Stadt. Immer am ersten Dienstag im Monat wetteifern Poetinnen und Poeten um die Gunst des Publikums, angefeuert von den Moderatoren Patrick Armbruster und Etrit Hasler. Mal politisch, mal witzig, immer wortgewandt und nie langweilig liefern sich gestandene Slam-Persönlichkeiten und Neulinge einen hitzigen Schlagabtausch auf der Albani-Bühne. Mitmachen kann, darf und soll jeder; Anmeldungen werden via pascal.vogel@hotmail.com entgegengenommen.


Die Veranstaltung findet unter Einhaltung der 2G+-Regelung statt. Wer vor länger als vier Monaten geimpft wurde / genesen ist, braucht für den Einlass zusätzlich zum Zertifikat einen negativen Test.

Dichtungsring
B-SIDE DISCO

House & Disco mit Ruben Cassiano (Mannequine) & Stephan Gilgenreiner

B-SIDE DISCO
Homebass Vol. 6

Hereinspaziert in die Homebass! Bereits zum sechsten Mal öffnen wir die Tore des Albani um die Freunde der schnellen, basslastigen Ravesounds willkommen zu heissen. Zum ersten Mal geschieht dies unter dem neu formierten Label SECTOR B. Und zum ersten Mal sind auch drei neue Gesichter am Start, um euch ordentlich mit all styles of Drum&Bass einzuheizen!

Homebass Vol. 6

Seit ihrer Gründung im Jahr 2016 hat sich die die Band um Sängerin Katie Ball kontinuierlich einen Ruf als eine der aufregendsten neuen Bands Irlands erarbeitet. Die berauschende Mischung aus Noise, Trip-Hop und elektronisch beeinflusster Musik der Band aus Dundalk brachte ihrem Debütalbum Wednesday 2018 große Anerkennung in ihrer Heimat Irland – einschließlich einer Choice Music Prize-Nominierung für das irische Album des Jahres. Der NME nannte ihr Debüt "ein zweifarbiges Meisterwerk" und der Irish Independent beschrieb es als "einen wirbelnden, atmosphärisch schweren Thrill-Ride". Anfang dieses Jahres machte die Band mit der AA-Seite "Frank//October" ihre ersten großen internationalen Schritte und erntete auch außerhalb Irlands Beifall; KEXP machte "Frank" zum "Song des Tages", BBC Radio 1 nannte es "Tune Of The Week", The FADER bot die Premiere des Videos zum Song und "October" wurde von Stereogum gelobt. Der Tatendrang setzte sich auch live fort, als die Band Fontaines DC auf ihrer ausverkauften UK-Tournee begleitete und beim Great Escape Festival in Brighton als "Band des Wochenendes" hervorging. Just Mustard wurde von Robert Smith als Support für The Cure im Malahide Castle ausgewählt und ihre elektrisierende Live-Show brachte ihnen auch Buchungen für die führenden Sommerfestivals Green Man und Electric Picnic ein.

Titus Probst (AT)

Titus Probst,​ ein Künstler mit vielen Facetten, der sich in einer viel zu angepassten Welt den Luxus der Unangepasstheit herausnimmt. Er animiert einen mit seinen eingängigen Synth-Sounds schon ab dem ersten Takt zu rhythmischen Bewegungen im eigenen Hüftbereich. Während sich das erste Studioalbum, “Du Warst Auch Schon Mal Schöner” (2018) musikalisch noch stark an dem Wave Pop der 80er Jahre orientierte, bewegt sich das zweite Album “Expected” in Richtung rave-technoesquem Electro Pop, der trotz seiner stärker treibenden Attitüde, nichts an der markant verträumten Nostalgie verloren zu haben scheint.

wackel:kontakt (CH)

[ˈvakəl kɔntˈakt] Ein Wackelkontakt in der Kopfhörerbuchse schränkt das Hörvergnügen stark ein. Oft müssen Sie die Buchse nur reinigen - manchmal hilft nur eine Reparatur. Wir zeigen Ihnen, was Sie tun können. Zuerst sollte das Problem eingegrenzt werden: Testen Sie, ob der Wackelkontakt auch mit anderen Kopfhörern auftritt. Alternativ können Sie natürlich auch die Kopfhörer an einem anderen Gerät testen. Wenn tatsächlich ein Wackelkontakt an der Kopfhörerbuchse vorliegt, kann das verschiedene Ursachen haben: Lukas Wäger, Drums & Vocals – David Bircher, Synth – Mattia Scheiwiller, Synth & Guitar – Janis Asendorf, Guitar – Zusammengelötete Songformen und Verschleisserscheinungen an der Batterie des aktiven Bass Pick-Ups sorgen für überdurchschnittlich laute Musik. Grooves mit Herstellungsfehlern und Synth-patches mit lockeren Steckverbindungen könnten jeglichen Übergangswiderstand im Tanzbein aufheben. Fast alle auf der Bühne sind Mate-süchtig. Einfache Hymnen zum Mitsingen (unterstützt durch Produktplatzierungen) mit Texten tiefer als eine verstopfte Kopfhörerbuchse.

wackel:kontakt (CH)

iLike

Inner Circle, Snap, MC Hammer, Michael Jackson, Dr. Alban oder Lucilectric lassen euch von vergangenen Schulfeten, ersten Küssen, Kissentanz und Flaschenspiel träumen und hemmungslos feiern. iLIKE - Die Party, die man gern haben muss!

Die Veranstaltung wird unter Einhaltung der 2G+-Regelung durchgeführt: Wer vor länger als vier Monaten geimpft wurde / genesen ist, braucht zusätzlich zum Zertifikat einen negativen Test. 

iLike

URGES (CH)

Sturm, Drang und die Krise danach – Urges spielen Rock aus dem Bauch heraus und frisch von der Leber: Laut, direkt, tolldreist, ohne sich umzusehen, einfach drauf und los. «Never Gonna Change» ist gleichermassen Blaupause jugendlicher Rebellion und Dreistigkeit wie Reflexion über die dunkleren Seiten des hemmungslosen Lebens. Urges mischen Lust, Spass und Exzess mit den grossen Katergefühlen des Erwachsenwerdens, Drama, Einsamkeit, Unsicherheit – und finden in unglaublich treibenden Songs mit viel Stromgitarre den gemeinsamen Nenner, die (Un)Sinnigkeit des Lebens in die richtigen Bahnen zu lenken.

Catalyst (CH)

A Normal Day (08.10.21, Radicalis Music) heisst das Debütalbum der Schweizer Band Catalyst. Über zehn Songs widmet sich das St.Galler Duo energiereichem Alternativerock, der mal retro in Richtung Black Keys, mal zeitlos indie wie bei Johnossi und mal moderner à la Royal Blood ausfällt. Die Bandanalogien sind hierbei nicht zufällig gewählt, denn auch wie diese beschränken sich Dominic Curseri und Ramon Wehrle auf Gesang, Gitarre und Schlagzeug. Dass sich dieses minimalistische Setup nicht auch musikalisch manifestieren muss, demonstrieren sie mit ihrem - nach zwei EPs - bereits dritten Release gekonnt. Catalysts Debütalbum klingt nicht nach einem normalen, sondern vielmehr nach einem äusserst ereignisreichen Tag. A Normal Day vereint zahlreiche Subgenres des Rock, zieht Einfluss aus Werken bekannter Genregrössen, bleibt aber nie beim schnöden Zitat hängen, sondern garniert die Riffs mit Spielwitz und Energie. Das kraftvolle Drumming Ramon Wehrles, sowie die szenegetreuen, aber unterhaltsamen und toll gesungenen Texte Dominic Curseris sorgen dabei für einen Alles umspannenden Rahmen, der Catalyst ein eigenes Soundgewand verleiht und A Normal Day zu einer tollen und abwechslungsreichen Rockplatte macht.

Catalyst (CH)

Zero Zero

Gründe, die 2000er zu vermissen, gibt es viele: Habbo-Hotel, MSN-Messenger, Lindsay Lohan vor den Drogen… und natürlich die fantastische Musik!

Letzteres bringt euch Ibrahim Bassiv an der Zero Zero zurück. Wir schwelgen mit Eminem, Linkin Park, Papa Roach, Christina Aguilera, OutKast, P!nk und vielen weiteren in Erinnerungen an die guten alten Zeiten, als wir noch jung und knusper waren.


Die Veranstaltung findet unter Einhaltung der 2G+-Regelung statt. Wer vor länger als vier Monaten geimpft wurde / genesen ist, braucht für den Einlass zusätzlich zum Zertifikat einen negativen Test.

Zero Zero

Luis Ake (D)

»Ich habe eine Maschine gebaut, die Beziehungsfragen beantworten kann. Jeder Song auf dem Album ist ein Teil von diesem Mechanismus. Das Ganze ist natürlich hochkomplex, das ist eher eine pata-physische, eine imaginäre Lösung für das Problem, als eine physische oder chemische.« So äussert sich Luis Ake zu seinem zweiten Studioalbum „Liebe“. Die Musik thematisiert verschiedenste Aspekte seines Lieblingsthemas, die unterschiedlichen Gesichter der romantischen Liebe. Musikalisch euphorisch, in einer Mischung aus Pop, NDW und elektronischer Musik, möchte Luis Ake das Publikum auf ein Abenteuer nehmen, und bietet ein spannendes skurriles Live-Erlebnis.

Visions In Clouds (CH)

Das Luzerner Duo Visions In Clouds liefert glamouröse, farbenfrohe Tracks, die tiefgründige Texte und eingängige, harmonische Melodien mit funkelnden Synthies, dynamischen Gitarren und präzisen Drums sowie weiteren Perkussionsinstrumenten verbinden. Der Sound hat seine Wurzeln im Synth-Pop und Disco der 80er und 90er, Visions In Clouds transportiert das Genre ins 21. Jahrhundert.

Visions In Clouds (CH)

Dichtungsring

Für Freundinnen und Freunde des gepflegten Dichterwettstreits ist er schon längst eine Institution geworden: der Dichtungsring, die älteste monatlich wiederkehrende Poetry-Slam-Veranstaltung der Stadt. Immer am ersten Dienstag im Monat wetteifern Poetinnen und Poeten um die Gunst des Publikums, angefeuert von den Moderatoren Patrick Armbruster und Etrit Hasler. Mal politisch, mal witzig, immer wortgewandt und nie langweilig liefern sich gestandene Slam-Persönlichkeiten und Neulinge einen hitzigen Schlagabtausch auf der Albani-Bühne. Mitmachen kann, darf und soll jeder; Anmeldungen werden via pascal.vogel@hotmail.com entgegengenommen.


Die Veranstaltung findet unter Einhaltung der 2G+-Regelung statt. Wer vor länger als vier Monaten geimpft wurde / genesen ist, braucht für den Einlass zusätzlich zum Zertifikat einen negativen Test.

Dichtungsring

DANCEHALL is back again.
And this time at the historic ALBANI MUSIC CLUB WINTERTHUR !!
So leave your Machine and bring out your Queen.

Line UP
JAHCRISS (REGGAETIME SOUND CR)
SOULJOURNEY SOUND (SG)

presented by:
REDLIONCLUB

Zero Zero

Gründe, die 2000er zu vermissen, gibt es viele: Habbo-Hotel, MSN-Messenger, Lindsay Lohan vor den Drogen… und natürlich die fantastische Musik!

Letzteres bringt euch Ibrahim Bassiv an der Zero Zero zurück. Wir schwelgen mit Eminem, Linkin Park, Papa Roach, Christina Aguilera, OutKast, P!nk und vielen weiteren in Erinnerungen an die guten alten Zeiten, als wir noch jung und knusper waren.


2G+

Zero Zero
iLike

Inner Circle, Snap, MC Hammer, Michael Jackson, Dr. Alban oder Lucilectric lassen euch von vergangenen Schulfeten, ersten Küssen, Kissentanz und Flaschenspiel träumen und hemmungslos feiern. iLIKE - Die Party, die man gern haben muss!

Die Veranstaltung wird unter Einhaltung der 2G+-Regelung durchgeführt: Wer vor länger als vier Monaten geimpft wurde / genesen ist, braucht zusätzlich zum Zertifikat einen negativen Test. 

iLike
Steibi Silvester

Ja, wir tuns wieder. 1 fette Silvester-Sause mit allem, was das Herz begehrt. Mit den Lieblings-DJ’s unserer Lieblings-Partys: Von Stephan Gilgenreiner (B-Side Disco) über Zart Strøm (Steibi FM) bis Ibrahim Bassiv (iLike, Zero Zero, Steibi FM), von House und Disco über Techno bis Mash-Up.

DJ’S: Stephan Gilgenreiner (House / Disco) / Zart Strøm (Techno)  / Ibrahim Bassiv (Techno / Mash-Up)

Zart Strøm

Stephan Gilgenreiner

Ibrahim Bassiv

Steibi Silvester

F* the 'rona! Ein bisschen Kultur muss sein. Wie der Weihnachtsbaum, haben auch wir Zwei-Ge (plus). Damit Conaisseure des härteren Geschmacks nicht leer ausgehen präsentieren wir euch den Metal Christmas Bash mit Oral Fistfuck, Forlet Sires und Megaton Sword.


___________________________________


Die Veranstaltung findet gemäss den Bestimmungen des Bundesrats vom 17.12.21 unter Einhaltung der 2G+-Regel statt. Personen, die länger als vier Monate genesen oder geimpft sind, brauchen für den Einlass ein zusätzliches negatives Testergebnis.

Oral Fistfuck (Winti)

Forlet Sires (Winti)

Megaton Sword (Winti)

Forlet Sires (Winti)

Megaton Sword (Winti)

"Die Bibel nur'n Buch, Illuminatus nur'n Roman, Graffiti nur Kunst und Rap nur Musik, und doch der einzige Grund, warum ich manchmal dieses Leben lieb” hat Torch einmal gesagt und damit gut in Worte gefasst, warum der Hip-Hop-Siegeszug bis heute nicht abgebrochen ist. Zeit für eine Hommage an jene, die von der Golden Era bis heute für diese Musik ans Limit gehen und gegangen sind .

Freestyle 2 The Limits

Freestyle 2 The Limits - Das ist eine komplett improvisierte Rap Show in der so ziemlich alles passieren kann.Einige der erfolgreichsten Freestyle Battlerapper der Schweiz stehen sich für einmal (mehr oder weniger) freundlich gesinnt gegenüber, was sehr skurile aber auch ziemlich geniale Momente zur Folge haben kann.

Samy Lee, DJ Styledealer und Host Visu versorgen die MCs immer wieder mit überraschenden Themen und dopen Beats, welche zu berappen sind.Also komm vorbei aber steh besser nicht zu weit vorne, sonst landest du bei einem interaktiven Spiel noch auf der Bühne.

Vor der Freestyle Show kommen wir in den Genuss des Auftrittes von Krysl!

Beinahe ein Jahrzehnt nach seinem, von der Fachpresse hochgelobten, aber kaum verkauften Debut-Album „The Fötus i the Mikrowälle“, (veröffentlicht als Alter Ego Jean-Jacques Scharlatan), releast „sonän unapasste Beobachter, sonän Pönker“ (Sascha Rossier, Black Music Special, SRF 3) und „ziemlich durchgeknallter“ (trespass.ch) KRYSL sein Album „Uf em Bapi sim Kompi“. Der Winterthurer produziert und schreibt auf einem alten Laptop, den sein Vater anfangs 2000 aus dem Müll fischte und wieder zusammengeflickt hat. Real Talk. Der Sohn tschechischer Flüchtlinge, gelernter Bibliothekar und Kunstfotograf, bürgerlich André Krysl, Gründungsmitglied von Flashdigga, welche 2014 mit ihrem Skandalhit „Stächzäni“ („Die Hymne der jugendlichen Promiskuität mit ironisch kritischem Unterton“, Lyrics Magazin) und dem Fussball-Schlager „Laufed nie allei“ (auch vertreten auf Compilations wie „Die Neujahrs-Schlager-Kracher“ oder „Silvester-Schlager-Party“) für Verwirrung und zahlreiche Zugaben sorgten, betritt nach einem Studium an der ZHdK und dem „European Photography Award 2018“ in der Tasche wieder Solopfade.

Freestyle 2 The Limits
Steibi FM x paar Dudes usem Rüümli

Die Veranstaltung findet unter Einhaltung der 2G-Regelung (genesen, geimpft) statt.

Steibi FM x paar Dudes usem Rüümli
Zero Zero

Gründe, die 2000er zu vermissen, gibt es viele: Habbo-Hotel, MSN-Messenger, Lindsay Lohan vor den Drogen… und natürlich die fantastische Musik!

Letzteres bringt euch Ibrahim Bassiv an der Zero Zero zurück. Wir schwelgen mit Eminem, Linkin Park, Papa Roach, Christina Aguilera, OutKast, P!nk und vielen weiteren in Erinnerungen an die guten alten Zeiten, als wir noch jung und knusper waren.


Die Veranstaltung findet unter Einhaltung der 2G-Regelung (genesen, geimpft) statt.

Zero Zero
Steibi FM x Zart Strøm

Heute im Studio: Zart Strøm

Auf einem Bauernhof in Norwegen, so weit von der Zivilisation entfernt, dass man tagsüber die Sterne leuchten sehen konnte, hatte Zart Strøm bis zu seinem 22. Lebensjahr keinen Zugang zu Elektrizität. Als er endlich die Möglichkeit hatte, ein Stück Draht in eine Steckdose zu stecken, fühlte er einen warmen Rausch in seinem Körper und macht seitdem elektronische Musik.


Die Veranstaltung findet unter Einhaltung der 2G-Regelung (genesen, geimpft) statt.

Steibi FM x Zart Strøm
Dichtungsring

Für Freundinnen und Freunde des gepflegten Dichterwettstreits ist er schon längst eine Institution geworden: der Dichtungsring, die älteste monatlich wiederkehrende Poetry-Slam-Veranstaltung der Stadt. Immer am ersten Dienstag im Monat wetteifern Poetinnen und Poeten um die Gunst des Publikums, angefeuert von den Moderatoren Patrick Armbruster und Etrit Hasler. Mal politisch, mal witzig, immer wortgewandt und nie langweilig liefern sich gestandene Slam-Persönlichkeiten und Neulinge einen hitzigen Schlagabtausch auf der Albani-Bühne. Mitmachen kann, darf und soll jeder; Anmeldungen werden via pascal.vogel@hotmail.com entgegengenommen.


Die Veranstaltung findet unter Einhaltung der 2G-Regelung (genesen, geimpft) statt.

Dichtungsring
B-Side Disco

House und Disco mit Moritz Wymann, Ryan Bains und Stephan Gilgenreiner.

B-Side Disco

Gian (CH)

Drei Worte kommen in den Sinn, wenn man die Welt von GIAN betritt: Futuristisch, Sphärisch und Urban. Als autodidaktischer Multiinstrumentalist ist das Produzieren und Konzeptualisieren gesamter Songs seine Virtuosität. GIAN bringt seine Kreativität zum Ausdruck, in dem er Klänge verwandelt und dabei mühelos Genres und Grenzen vermischen lässt. Der technische Prozess der Musikproduktion wird zu seinem Instrument. Als selbst-produzierter Musiker ist sein Fingerabdruck in jeder Phase der Entstehung seiner Musik spürbar, und dieser Prozess beginnt zumeist in seinem Bedroom-Studio. Dort nehmen seine Ideen Form an: Digitale Drums, Synthesiser und sphärische Sounds begleiten den rohen Klang seiner Gitarre, verträumte Vocals gleiten über elektronische Beats, mit einer lässigen Stimmabgabe, die sich irgendwo zwischen Gesang und Rap einordnen lässt. Geboren und zuhause in Basel, hat GIAN die Unterstützung einiger bemerkenswerter nationalen Medien genossen, wie zum Beispiel als Teil der 8x15 Ausgabe von SRF Virus in der KuFa Lyss, Airplay auf SRF3punktCH, Virus, Rete Tre, Webradio Energy etc. Auch auf der Bühne ist GIAN anzutreffen. In Zusammenarbeit mit der Booking Agentur “JustBecause” aus Zürich, hat GIAN seit 2019 mehr als 30 Shows in der Schweiz gespielt, sowie einige internationale Konzerte. Highlights beinhalten seine Show als Opener für MAHMOOD im Mascotte (Zürich) und für Marius Bear im Kofmehl (Solothurn), sowie als Headliner bei der 2019 Ausgabe von Fête de la Musique (Lausanne), gebucht von Les Docks.

Chelan (CH)

Mit Einflüssen von Jazz bis Hip-Hop, vorbei an Soul, Funk und vielen anderen Genres, mache ich die Art von Musik, welche ich auch am liebsten persönlich auf meiner Playlist hören möchte. Die Möglichkeiten, wenn es um Kreativität und das Ineinandergreifen von Genres geht, sind grenzenlos. Viele meiner Einflüsse und Vorbilder wie Jacob Collier, Jordan Rakei, Loyle Carner, Tom Misch, Hablot Brown oder Jamie Cullum finden sich in meinen Songs. Und öffnen ihre Ohren ebenso wie ihren Geist. Schweizer KünstlerInnen aus meinem Umfeld wie Makala, Pink Flamingo und Arma Jackson inspirieren mich und wir uns allesamt gegenseitig – stets mit dem Ziel durch Kollaborationen der Welt einen Hauch unserer Schweizer Vibes zu offenbaren.

Chelan (CH)

Fotograf:in Laura Rubli

Technodrama

Für den neusten Partystreich “Technodrama” holt das Albani niemand geringeren als DJ und Produzentin Vanita (Hive Audio) ins Boot. Vanessa Spolidoro, wie die Zürcherin mit italienischen Wurzeln richtig heisst, hat einen langen Weg zurückgelegt, seit sie 2009 in der Szene auftauchte.

Inspiriert von ihrer Liebe zu House- und Techno-Musik während ihrer Teenagerjahre und der riesigen Vielfalt an ungehörten, künstlichen Klängen, die mit Hilfe von analogen und digitalen Synthesizern erzeugt werden, begann Vanita mit dem DJing und spielte ihr erstes Club-Set im zarten Alter von 19 Jahren, bevor sie 2010 begann, sich mit der Musikproduktion zu beschäftigen, zunächst in Zusammenarbeit mit mehreren Freunden, bevor sie sich auf einen Solotrip begab, um ihre Studio-Skills in den kommenden Jahren zu schärfen und zu verfeinern.

Vanita baute ihren Ruf als aufstrebende DJ langsam aber stetig aus, spielte immer mehr Clubnächte und sicherte sich schließlich 2014 einen Resident Spot im berüchtigten Hive Club in ihrer Heimatstadt - ein erster Durchbruch in ihrer Karriere, denn diese Residency bedeutete eine regelmäßige Präsenz in einem der Hotspots der Schweizer Clubszene. Parallel dazu erwiesen sich die endlosen Stunden, die sie im Studio verbrachte, als fruchtbar, was zu Veröffentlichungen auf mehreren kleineren Labels führte, bevor Imprints wie Draft Label und der Einmusika-Ableger EIN2 2015 bzw. 2017 Vanitas Tunes für Singles aufgriffen, bevor ihre "Awareness EP" 2018 beim Berliner Katermukke-Imprint unter Vertrag genommen wurde - ein weiterer Schritt, der Vanita auf ein neues Level brachte.

Mit ihren Tracks, die auf internationaler Ebene Anerkennung finden, und einer stetigen öffentlichen Präsenz durch die Hive Club Residency, bei der sie kontinuierlich an der Seite von weltweit bekannten Künstlern spielt, ist es kein Wunder, dass Vanita bald selbst in die Liga der weltreisenden DJs aufstieg. Bis heute hat sie in neuseeländischen Ländern wie Deutschland und den Niederlanden aufgelegt, ist aber auch auf Tournee gegangen. Thailand, Südafrika, Israel und den Vereinigten Staaten mit energiegeladenen Sets und einer fesselnden Bühnenpräsenz die Massen zu begeistern.

Mit einem immer vollen Terminkalender und wachsenden Flugkilometern war Vanita 2019 fleißig im Studio und hat kürzlich ihre "Rain EP" auf Hive Audio veröffentlicht, eine überfällige Stärkung ihrer langjährigen Beziehung mit dem geschäftigsten Club-meets-Label der Schweiz.

Mit weiteren Veröffentlichungen in der nahen Zukunft und weiteren internationalen Bookings ist Vanita definitiv einer der Namen, die man im Auge behalten sollte, da ihre Karriere noch nicht einmal annähernd den Höhepunkt erreicht hat.

Opening Set: Ocrim (Winti)



Technodrama
Steibi FM x Jesaya & Hightime

Heute im Studio: DJ Jesaya & Hightime. Für all jene, die immer finden "Wänn gitts wieder emal Hip Hop im Albani?". Und all ihre Freund:innen. Und alle anderen.

In alter Frische, aber mit neuem Konzept: DJ-Crews aus Winti und der Region wechseln sich jeden Freitag an den Turntables ab und spielen ihr favorisiertes Genre. Mal untergrundig, mal zum lauthals mitsingen. Wie gehabt in unbeschwerter Geselligkeit - so geht Freitag!

Steibi FM x Jesaya & Hightime

Samora (SUR/CH)

Samora steht für ein energetisches, frisches und stimmungsvolles Musik-Erlebnis. Ihre Live-Auftritte sind mitreissend und enthusiastisch, ihr Auftreten so charmant wie fröhlich, ihre Stimme kraftvoll und vielseitig. Ihr Repertoire umfasst Songs, die einen Bogen von eingängigen und pumpenden Reggae-Tunes hin zu feurigen Dancehall- und Afrobeat-Tracks spannen. Dieses verzuckert die Suriname-Holländerin mit einer guten Prise Soul und Pop. 1991 in Paramaribo, Suriname geboren kam Samora sehr früh mit der Musik, die sie in ihrem Umfeld hörte, in Kontakt und verliebte sich in deren Klänge. Bereits als kleines Mädchen hegte sie den Wunsch Sängerin zu werden. Als sie mit 14 Jahren nach Holland übersiedelte, konnte sie ihren Traum verwirklichen und wandte sich einer Karriere im Musikbusiness zu. Zwischen 2012 und 2014 besuchte sie die Nederlandse Pop Academie in Utrecht, sie gründete ihre eigene Band und nahm an mehreren Musikwettbewerben teil, von denen sie einige gewann. Nach ihren ersten beiden Singles «Amazing» und «My Turn» 2015 wandte sie sich vermehrt Reggae-verwandter Musik zu, was sich 2016 im Geheimtipp «Momma Said» äusserte. Weitere Singles und erste grössere Shows in Holland folgten, bis sie 2018 einer Einladung der Band Open Season folgte, Teil der «Female Reggae Voices»-Tour zu werden. Gemeinsam mit der Schweizer Band veröffentlichte sie 2018 den Tune «Me Na Fallin». Im Frühjahr 2019 erschien ihr Debut-Album «Moengo» – eine Hommage an den Geburtsort ihrer Eltern. Und in den Jahren 2019 und 2020 veröffentlichte Samora eine Reihe weiterer erfolgreicher Singles wie «Keep My Fire Lit», «One And Only» und «Free Up» und verfolgte konsequent ihren Weg, durch Commitment und überzeugenden Liveshows ihre Fanbase zu erweitern. Höhepunkte stellten zum Beispiel Auftritte am renommierten «Reggaelake- Festival» in Amsterdam dar, aber auch mehrere erinnerungswürdige Gigs in der Schweiz. Samora wird live von ihrer 4- bis 5-köpfigen Band aus der Schweiz begleitet, in dieser Formation kann sie ihre Leidenschaft für die Musik am besten zum Ausdruck bringen.

Naïma (CH)

NAÏMA ist eine junge Reggae/Soul ‘n Jazz Künstlerin aus Bern. In ihren Werken spricht sie politische Themen aber auch Geschichten aus ihrem eigenen Leben an. Die 23 jährige hat im Verlauf der letzten vier Jahre drei Singles getauft. NAÏMA produziert momentan ihr erstes Debutalbum welches voraussichtlich Ende dieses Jahr erscheinen wird.

Naïma (CH)

Session Room

Wo sich einst Pearl Jam auf den Füssen standen, Sheryl Crow ihre Lieder ins Mikrofon hauchte und Lo & Leduc ihre Karriere starteten: Dort gehörst auch du hin. Auf die Bretter, die wirklich die Welt bedeuten: die Albani-Bühne. Wir freuen uns, den legendären Session Room bei uns begrüssen zu dürfen. Immer am letzten Mittwoch im Monat trefft ihr euch mit anderen jungen Musikerinnen und Musikern für den Jam im Albani. Mitspielen oder Zuhören!