Technodrama

Techno, Techno, Drama, Drama... Denn was wäre das eine ohne das andere?

Vanita

Mit energiegeladenen Sets und einer fesselnden Bühnenpräsenz verfallen ihr die Tanzflächen, wo auch immer sie auftaucht – Ob Israel, USA, im Hive in Zürich oder im Albani in Winterthur. Mit gerade mal 19 Jahren begann Vanita ihre Karriere an den Turntables im Steilflug. Bald schon produzierte sie eigene Tracks und sicherte sich eine Residency im Hive Club.

Yannik Illigen

Vom Jacken aufhängen, zum Beats auflegen – Yannik Illigen ist ein Nachwuchstalent aus der Albani-Garderobe.

Startzeit23:00
Technodrama

Darling West (NO)

Kosmischer Folk. So nannte Lucinda Williams Darling West, nachdem sie vor ein paar Jahren mit dem norwegischen Duo die Bühne geteilt hatte. Ein passender Begriff, auch wenn ihr neues Material ebenfalls in sonnigere und bandorientiertere Westküstenlandschaften tendiert. Darling West sind immer in Bewegung. Seit der Veröffentlichung ihres mit dem norwegischen Grammy ausgezeichneten Albums Vinyl and a Heartache (2016) haben sie sich einen Ruf als engagierte und hart arbeitende Band erarbeitet. Ihr nordischer Twist auf amerikanische Songwriter-Traditionen wurde mit While I Was Asleep (2018) und We'll Never Know Unless We Try (2020) weiter unter Beweis gestellt. Dieses Album erreichte Platz 20 in den US Americana Music Album Radio Charts und Platz 1 in den US Roots Music Radio Charts. No Depression schrieb: "Bei aller klanglichen Vielfalt gibt es einen durchgängigen Faden der Ehrlichkeit und, wagen wir es zu sagen, Authentizität auf diesem Album.'' Wenn sich Darling West schweren Themen nähern, tun sie dies direkt, zärtlich und glaubwürdig." Das Quartett wird von dem Ehepaar Mari und Tor Egil Kreken geleitet, und in den letzten Jahren sind sie ausgiebig außerhalb Norwegens getourt - sowohl als Band als auch als Duo - vor allem in den USA, Deutschland und den Niederlanden. Sie haben alles gespielt, von kleinen Cafés bis hin zu großen Festivals, und veröffentlichen ihr neues Album "Cosmos" im März 2023.

The Cavers (CH)

Die musikalische Verbindung zwischen Alan Hugo und Patrick Unternährer reicht bereits zwei Jahrzehnte zurück. Erster Gitarrenunterricht bei der gleichen Lehrperson, gemeinsame Skate-Ausflüge, erste Bands, erste Abenteuer im Ausgang. Es entwickelte sich eine tiefe Freundschaft und darüber hinaus ein inniges Verständnis des jeweils anderen Songwritings. Die Songs von Now Swim sind mehrheitlich in Zeiten der Pandemie entstanden, wurden teilweise selbst und in Zusammenarbeit mit Philippe Laffer in den Alterna Recording Studios in Basel produziert. «Wir waren pandemiebedingt zu mehr Freiheit gezwungen», so Patrick. Die Produktion war ganz dem Rhythmus der Pandemie unterworfen – Termine wurden verschoben, Leute fielen aus: Bassistin Lia Low verabschiedete sich bedauerlicherweise, um sich neuen Projekten zu widmen, und schaffte dadurch aber auch wieder Platz für ein neues Mitglied. Neben Drummer Julien Pinheiro wurde Fabian Kraus als neuer Bassist in die Band aufgenommen. Gemeinsam ergründen sie als The Cavers die Untiefen des Lebens und gehen seinen Spuren nach. Wie Höhlenforschende, manchmal zielstrebig, manchmal planlos, aber stets neugierig. Noch bevor überhaupt professionelle Aufnahmen veröffentlicht waren, konnten The Cavers mit ihrem Demotape «Before the tide pulls us in» (2017) an diversen Openairs, wie dem Gurtenfestival, Openair St. Gallen oder dem Moon and Stars Locarno auftreten. Ihre Demo-Songs wurden zudem vom SRF im Radio und Fernsehen wie auch von anderen Radiostationen gespielt. Mit der EP «Down a Mountain» (2018) wurde der bisherige Run im deutsch-, französisch- wie auch italienischsprachigen Teil der Schweiz fortgeführt: Supportshows für Acts wie die kanadischen Current Swell oder The Gardener & The Tree (CH) sowie weitere Festivals, wie das Montreux Jazz Festival, das Seaside Festival oder das Locarno Film Festival.

Türöffnung19:00
Startzeit20:00

The Cavers (CH)

Steibi FM: Ibrahim Bassiv

Steibi FM is back! DJ-Crews aus Winti und der Region wechseln sich jeden Freitag an den Turntables ab und spielen ihr favorisiertes Genre. Mal untergrundig, mal zum lauthals mitsingen.

Heute im Studio: Ibrahim Bassiv ist bekannt für seine legendären Hits-Partys. Diesmal serviert er uns das Beste, was die 80er Jahre zu bieten haben.

Startzeit23:00
Steibi FM: Ibrahim Bassiv

Ein energiegeladener Rockabend mit drei jungen Newcomer-Bands

Mamba Bites (CH)

Mamba Bites ist ein Powertrio aus der Westschweiz. Lass dich nicht vom Lächeln auf dem Bandfoto täuschen: Diese Frauen stehen für eingängigen und lauten Punk Rock mit hintergründigen Pop Melodien. Der Sound lebt von energetischen Gitarrenriffs, fesselnden Basslines und straffen, groovy Drums. Und als Kirsche oben drauf, birgt der kraftvolle Gesang eine Mischung aus Sanftheit und Aggression. Die EP «Haunting Lies» erschien im Juni 2022.

French Fries (CH)

Frisch aus der Fritteuse zeigt das Duo French Fries, wie man ordentlich draufhaut. French Fries klingt, als wenn Billy Corgan und Dave Grohl zu zweit - total betrunken - versuchen würden, das Slipknot-Album «Iowa» zu covern. Das Winterthurer Duo ist qualitativ so gut wie die Fritten, die um 4 Uhr morgens, stockbesoffen, in der Frittenbude deines Vertrauens erworben werden.

UNLSH (CH)

“Rock gewürzt mit einer Prise Drama” schreibt Claudio Weder vom Tagblatt über die Gewinner des BandXOst 2022. Die fünfköpfige Band UNLSH aus St. Gallen stellt existenzielle Fragen und drückt unter anderem Gefühle der Einsamkeit und Angst vor dem Nichts aus. Stileigen vermittelt die Newcomer-Band dies durch ergreifende Gesangsstimmen, herzzerschmetternde Growls, atmosphärisches Klavierspiel und natürlich eine ordentliche Portion Gitarre. Die Songs der Band überzeugen durch ein einzigartiges Zusammenspiel von Rock- und Metalsound, das auf Einflüsse aus Film- und Orchestermusik prallt. Auf der Bühne legt UNLSH eine besondere Theatralik an den Tag und führt die Zuhörenden voller Gefühle durch die Nacht.

Türöffnung19:00
Startzeit20:00

French Fries (CH)

UNLSH (CH)

In/die Disco

Von Arctic Monkeys bis Whitney Houston, von Kraftklub bis Charli XCX und von Taylor Swift bis My Chemical Romance wird für jede:n etwas im Albani dabei sein!

Soundline:
Bloc Party, The Killers, Måneskin, Foals, CHVRCHES, The Wombats, Two Door Cinema Club, Casper, Leoniden, Giant Rooks, Edwin Rosen, Taylor Swift, The 1975, Paramore, Twenty One Pilots, Dua Lipa, Olivia Rodrigo, Lizzo, Bilderbuch, Jeans for Jesus, The Strokes, WALK THE MOON, Blond, Lorde, KennyHoopla, YUNGBLUD, Von Wegen Lisbeth, Miley Cyrus, The Naked & Famous, Drangsal, The Vaccines, Pale Waves, alt-J, Against Me! and many more...

Je später der Abend, desto wilder die Wechsel! Wir freuen uns auf euch!

Mit den DJs TINA TEEKANNE, DISORDER & SNACKY BABA

Startzeit23:00
In/die Disco
Dichtungsring

Für Freundinnen und Freunde des gepflegten Dichterwettstreits ist er schon längst eine Institution geworden: der Dichtungsring, die älteste monatlich wiederkehrende Poetry-Slam-Veranstaltung der Stadt. Immer am ersten Dienstag im Monat wetteifern Poetinnen und Poeten um die Gunst des Publikums, angefeuert von den Moderatoren Patrick Armbruster und Etrit Hasler. Mal politisch, mal witzig, immer wortgewandt und nie langweilig liefern sich gestandene Slam-Persönlichkeiten und Neulinge einen hitzigen Schlagabtausch auf der Albani-Bühne.

Mitmachen kann, dürfen alle. Anmelden kannst du dich hier.

Türöffnung19:30
Startzeit20:00
Dichtungsring
Steibi FM: Spell Speed DJ Duo

An der Steibi FM wechseln sich DJ-Crews aus Winti und der Region jeden Freitag an den Turntables ab und spielen ihr favorisiertes Genre. Mal untergrundig, mal zum lauthals mitsingen.

Heute im Studio: Das Spell Speed DJ Duo

Heavy Wobbles and Dirty Basslines straight from Zurich!

Startzeit23:00
Steibi FM: Spell Speed DJ Duo
La Boom!

Hast Du den Abschlussball verpasst oder musstest alleine hingehen, weil dich dein Date in der letzten Minute sitzen gelassen hat?
Zeit, alles nachzuholen und dich zu fühlen wie damals in der Adoleszenz. Oder besser. Denn diesmal tanzt du viel ausgelassener als dein vierzehnjähriges Ich sich das getraut hätte. Und zwar bis in die frühen Morgenstunden. – Denn Feste soll man feiern, wie sie fallen;)

Mit dem Nightrider Soundsystem reisen wir durch die letzten Dekaden – From 80ies until now. 

Startzeit23:00
La Boom!
Steibi FM: Filterbank (live), DJs BenWho, Mario Gaus, BØ

An der Steibi FM wechseln sich DJ-Crews aus Winti und der Region jeden Freitag an den Turntables ab und spielen ihr favorisiertes Genre. Mal untergrundig, mal zum lauthals mitsingen. 

Heute live im Studio: Das aufstrebende Winterthurer Live-Elektro-Duo Filterbank weiss, wie man Spannung erzeugt. Sie kreieren einzigartige, improvisierte Clubmusik an Ort und Stelle. Das Ergebnis kann von epischen, melodischen House- bis hin zu rauen Rave-Tracks reichen und entsteht immer aus den Vibes, die ihnen der Raum hergibt. Weil Filterbank keine vorproduzieren Tracks oder Loops einsetzen, ist jede Show ein einzigartiges Erlebnis.

Danach legen BenWho, Mario Gaus und BØ für euch auf. Euch erwartet Electro und Melodie Techno.



Startzeit23:00
Steibi FM: Filterbank (live), DJs BenWho, Mario Gaus, BØ
Zero Zero

Gründe, die 2000er zu vermissen, gibt es viele: Habbo-Hotel, MSN-Messenger und natürlich die fantastische Musik!

Letzteres bringt euch Ibrahim Bassiv an der Zero Zero zurück. Wir schwelgen mit Eminem, Linkin Park, Papa Roach, Christina Aguilera, OutKast, P!nk und vielen weiteren in Erinnerungen an die guten alten Zeiten, als wir noch jung und knusper waren.

Startzeit23:00
Zero Zero

Wie es ist Tour 2023

Ferdinand Kirch alias nand. 23 Jahre alt. Musik ist schon früh Thema im Hause Kirch. Mama singt viel, Papa spielt viel Gitarre. Mit 9 Jahren nimmt der junge nand bereits Trompetenunterricht. Mit 10 Jahren zusätzlich Klavierunterricht. Folgerichtig während der Schulzeit in Bigband und Orchester aktiv. Beschäftigt sich in jungen Jahren intensiv mit klassischer Musik, verschiebt sein Interesse in der Pubertät Richtung House, Elektro und Rap. Erweitert auf der Uni, inspiriert vom ‚arty‘ Umfeld seines Architektur-Studiums, seinen Horizont Richtung NDW, Soundwave und vor allem Synthpop. Progressive und internationale Musik stehen auch hoch im Kurs. Er saugt das alles auf, kann kaum genug bekommen von neuen Genres und Styles. Beginnt mit 16 auf dem heimischen iMac der Eltern erstmals Musik zu produzieren. Vom ersten Versuch an sehr vielfältig: Von Klavierstücken bis hin zu Dark Techno Beats, Trapbeats, Soundwave, RnB, Soul, usw. Hier zeigt sich, was sich an den Kevin Parkers (Tame Impala) und den James Blakes schon ablesen ließ: Mit der Digitalisierung wuchs eine Generation von Artists und Produzenten heran, die den vielseitigen Musikkatalog der menschlichen Geschichte seit frühester Kindheit aufsogen konnten. Musikalische Früherziehung, die digitalen Zugangsmöglichkeiten und die modernen Sequencer-Programme machen es möglich, dass Anfang 20-Jährige so erstaunlich präzise, vielseitig und authentisch in unterschiedlichen Genres produzieren können. Während des Studiums entdeckt nand dann auch seine Stimme, beginnt eigene Texte einzusingen, erarbeitet sich das Knowhow des Vocalrecordings und das Selbstbewusstsein, erste eigene Songs im Freundeskreis zu zeigen. Das geschulte Gehör hilft natürlich, vielleicht auch die Tatsache, dass er Trompete inzwischen auf Profiniveau spielt, jedenfalls trifft nand auch beim Singen die Töne. Ein Schicksalsschlag wird dann zur Initialzündung. Erst mal bleibt es aber turbulent - nach der Trennung von der ersten Freundin geht der junge Student für ein Jahr von Würzburg nach Köln und stürzt sich komplett in die Musik, schreibt manisch Texte, produziert innerhalb einer Woche das Debütalbum „gutgehen“. Eine OP zwingt ihn für ein paar Wochen ins Krankenhausbett, der Laptop ist immer dabei. Im Januar 2020 erscheint „Wohlfühlen“ ohne Support durch ein Label, ohne PR-Team, ohne Marketingbudget. Einfach ein DIY-Release über die Streaming-Portale. „Wohlfühlen“ nimmt schnell Fahrt auf, Leute folgen nand auf Social Media, packen den Track in ihre Playlisten. Schließlich wird ein Management-Team aufmerksam. Es folgen schnell TV-Platzierungen, Werbeanfragen, nand wird auf das renommierte ‚Reeperbahn-Festival‘ eingeladen. nand hat Blut geleckt und mit seinem ersten Release bereits eine bemerkenswerte Duftmarke gesetzt. „Stay tuned“ ist hier keine Abschiedsfloskel, sondern ein ernstgemeinter Ratschlag.

Türöffnung20:00
Startzeit21:00
Steibi FM: Dark Disco

Die erste Dark Disco des Jahres 2023 bringt euch erstklassigen Goth-Oldies und vergessenen Perlen der Szene, die sich mit einer Handvoll aktueller, umwerfender Neuerscheinungen die Waage halten.

Die Gastgeber des Abends sind wie immer eure Resident DJs Bananafishbones und DJ Silent Batbeat.

Guest DJ: TBA




Startzeit23:00
Steibi FM: Dark Disco
Flimmerkiste Vol. 1

KLAMAUK X MEDORA
–––––––––––––––––––––

Lasst uns flimmern, lasst uns knallen, einander in die Arme fallen. Zu guter Mucke und feinstem Trank, lasst uns tanzen mit grossem Dank.
Mit elektronischer Musik schlägt dein Herz, da geht’s bei uns stehts aufwärts. Als wäre die Nacht ein wilder Traum, lass uns die Luftschlösser weiter bauen.

Wir feiern den Beginn einer neuen Ära! Klamauk und Medora präsentieren euch das neue Partyformat FLIMMERKISTE. Auf dem Main Floor gibt es feinsten Melodic Techno zu geniessen und wer sucht, der findet ausserdem einen Hidden Floor, wo Downtempo die Herzen tiefer schlagen lässt.

Awareness liegt dem Flimmerkisten-Team am Herzen! Wir möchten, dass unsere Events einen Raum bieten, in dem sich alle akzeptiert, respektiert und willkommen fühlen.






Startzeit23:00
Flimmerkiste Vol. 1

Das Fischermätteli in Bern ist auf dem Stadtplan noch nicht einmal ein eigenes Quartier. Es ist lediglich eine Bus- und Tramhaltestelle, die nicht mehr so ganz zur Stadt, jedoch auch noch nicht zur Anschlussgemeinde Köniz zählen will. Oder jedenfalls war es das: Heute assoziieren jüngere Generationen plötzlich Laseraugen-Elefanten, rosa Zuckerwatte, humorvolle Systemkritik, traurige Party-Einhörner und vor allem guten Rap mit dem Fischermätteli. Das ist FHG - Die kultige Mundart-Rap-Boyband «Fischermätteli Hood Gäng» tourt mit 1001 Hits im Gepäck durch die Schweiz.

Türöffnung20:00
Startzeit21:00

Danase (CH)

Danase ist ein Phänomen in der Schweizer Raplandschaft. Der OG aus Zürich hat Punchlines wie kein anderer im Game und liefert auf jedem Part ab. Seit seinem Durchbruch am SRF Virus Cypher 2019 hat ihn so ziemlich jeder Rapfan der Schweiz auf dem Schirm. Samples die unter die Haut gehen und Drumms die an alte goldene Zeiten erinnern sind die Devise. Nach einer längeren Pause geht Danase nun auf die erste offizielle Tour. Dabei hat er neue Musik im Gepäck und eine geballte Ladung echter Rap!

Gigi (CH)

Nach gerade mal vier releasten Songs, gelang Gigi am Bounce Cypher 2022 das, wovon viele nur träumen: Herauszustechen aus einer Masse von knapp 100 Artists. Gigi steht sowohl für Selbstliebe als auch für Verletzlichkeit. Sie ist provokativ und doch nahbar. Sie setzt sich für Female Empowerment ein und möchte jungen Frauen Mut machen, ins Rap-Game einzusteigen. Ihr Sound ist modern, ihre Texte rotzig und frech. Sie besticht mit Battlebars, die wehtun, Punchlines, die einem zum Schmunzeln bringen und 808-Beats. Ihre DNA ist Rap, was sie darum herum baut, lässt sie sich offen.

Türöffnung20:00
Startzeit21:00

Gigi (CH)

Es ist eine Ode an die Veränderung: «Wave», der neue Song der Band From Kid, wirft einen nostalgischen Blick zurück in die Kindheit, er lebt von Erinnerungen an die Berge, aber auch von der Sehnsucht nach Neuem, dem Meer, den Wellen. Veränderung bedeutet auch weiterziehen in eine fremde Welt. «Wave» ist der vierte Song des neuen From Kid Albums, welches im Herbst erscheinen wird. Nach zwei bereits veröffentlichten Alben, Touren durch die Schweiz und Deutschland, ist das dritte Studiowerk ebenfalls ein Weiterziehen in neue Welten – begleitet von einer Tour durch die herbstliche Schweiz.

Türöffnung20:00
Startzeit21:00

LEAP ist das neue Projekt des in London lebenden Troubadours Jack Balfour Scott. Zuvor war er Mitglied der als "grenzüberschreitend" gefeierten Indie-Rock-Band The Mispers, die 2018 ihre Erfolgsserie beendete, nachdem sie mit ihren elektrisierenden und unberechenbaren Live-Shows eine fanatische Anhängerschaft gewonnen hatte. POPPED Music beschrieb den Künstler als "den Frontmann, der jeder Sänger sein möchte". Geboren und aufgewachsen zwischen Edinburgh und Kapstadt, sowie studiert an der Musikschule in Brighton, fließt Jacks international vielfältiger Hintergrund nun in die Musik ein, die er mit der Band kreiert - eine eklektische Mischung aus Rock'n'Roll Misfits... 2021 formierte sich LEAP endgültig und verließ die Welt der DIY-Veröffentlichungen, um eine ehrgeizigere, raffiniertere Klangpalette zu entwickeln, mit der sie bequem mit einigen der größten Indie-Rock-Acts mithalten können. Unbestreitbare Refrain-Hooks mit Rock'n'Roll-Extremen und Jacks einzigartiger Gesang nehmen dich mit auf eine Reise durch Londons verdrehte Schattenseiten und Jacks eigenen Kämpfe mit der psychischen Gesundheit. Mit einer Mischung aus Indie-Grunge-Gitarren, harter Perkussion und einem Hauch von Electronica scheint LEAP ein neuer Anfang für eine Band zu sein, die kurz davor steht, große Wellen zu schlagen.

Türöffnung20:00
Startzeit21:00

RetroMix21 // Tour 2023

Lou Asril (AT)

Superlative dürfen nicht inflationär verwendet werden, aber wie soll man ohne solche LOU ASRIL beschreiben? Die EP “RetroMix21" (VÖ: 24.03.2023), macht durch eine Mischung aus Soul, RnB, HipHop und Dance/EDM-Pop bis hin zu House Elementen deutlich, dass der Künstler sich seit seinem Erscheinen entwickelt und eine Wandlung durchlebt hat – musikalisch wie menschlich. Der erste Single-Vorbote „FEELINGS“ versteht es wie kaum ein anderer Song, das unergründliche Charisma rund um Lou Asril und sein Werk zu präsentieren. Nach und nach entwickelt er sich zu einer akustischen Flut, die sich ihren Weg bahnt, und alles einnimmt, was ihr begegnet, um damit zu verschwimmen und zu verschmelzen.

Toby Whyle (AT)

Songs zu schreiben ist für Toby Whyle eine Selbstverständlichkeit, im Musikkosmos ist er seit langer Zeit ein bekanntes Gesicht. Neu ist aber die Erkenntnis, dass Songwriting für ihn einer der wenigen Wege ist, die grelle, schnelllebige Außenwelt auszublenden, zu verarbeiten. Angetrieben von einem Verlangen, wieder etwas zu schaffen, zu kreieren, fing er an, neue Songs zu schreiben. Und auf einmal war es wieder da, dieses Gefühl die Zeit scheinbar anhalten zu können. Auf diese Art schafft sich der Songwriter, Sänger und Gitarrist selber Bewegungsfreiheit, gewinnt Abstand. “Jeder Song ist für mich ein leerer Raum, und ich such’ mir selber aus, wie ich ihn einrichte. Manchmal ist er komplett vollgeräumt, dann wieder fast leer”, sagt Toby über seinen Zugang zum Songwriting. Melodien zu finden und Texte zu schreiben ist für ihn einfach seine Art, mit Situationen, in denen er sich findet, umzugehen. Seine Songs wollen Menschen in verschiedensten Lebenslagen abholen und inspirieren, weil sie von seiner Seite ebenfalls aus unterschiedlichen Befindlichkeiten kommen. Eine zentrale Rolle spielt für ihn dabei Ästhetik und Qualität: vom Songwriting über die Produktion bis hin zur visuellen Komponente ist es sein Anspruch, hochwertige und besondere Musik zu schaffen, die Menschen mitreißt und begeistert, die eine gewisse Energie transportiert, ein bestimmtes Gefühl vermittelt.

Türöffnung20:00
Startzeit21:00

Toby Whyle (AT)

Pina Palau, Singer-Songwriterin aus Zürich, lässt uns mit ihren Liedern staunen, schmunzeln, Alltägliches und Altbekanntes in einem neuen Licht sehen. Die Musik von Pina Palau macht gleichzeitig froh und nachdenklich. Sie entführt uns in Alptäler und den amerikanischen Westen, vereint Folk mit Rock und Indie, melancholische Mundharmonika mit verzerrten Gitarrenriffs, erinnert an Künstlerinnen wie Phoebe Bridgers, Lucy Dacus oder Big Thief und ist doch etwas ganz Eigenes. Pina Palaus Debütalbum Illusion erscheint 2022 unter dem Label Mouthwatering Records. Es klingt wie eine Sammlung von Kurzgeschichten: das Gefühl des Eingesperrtseins, wenn man tagelang keinen Menschen sieht. Ein Gespräch mit einer Freundin, die an Liebeskummer leidet. Alltagsbeobachtungen, die so zart und präzis erzählt werden, dass man sich unweigerlich selbst darin erkennt. Illusion wurde zusammen mit Mario Hänni produziert, auch bekannt von Mnevis oder als Ex-Drummer von Sophie Hunger und Pablo Nouvelle.

Türöffnung19:00
Startzeit20:00

Expedition Nowhere Tour 2023

Die Band Two Year Vacation ist aus folgendem Gegensatz heraus entstanden: das Quintett wurde in Göteborg gegründet, Schwedens zweitgrößter Stadt und einer Hafenstadt, die für ihren Regen, Wind und ihr Grau bekannt ist – Two Year Vacation dagegen für ihren rhythmischen, radiofreundlichen Wohlfühl-Indie-Pop. Inspiriert von trivialen Alltagsroutinen und Träumen bewegt sich ihre Musik in und durch eine faszinierende Mischung aus Italo-Disco, Rock und karibischem Kraut mit unbeschwerten, fröhlichen Rhythmen, gehüllt in einen tropischen Vibe. Musikalisch reichen die Einflüsse von ABBA über Fatboy Slim bis zu den frühen Daft Punk als auch MGMT, Arcade Fire, Vampire Weekend und Peter Björn & John. Mit ihrem ansteckenden Charme leben Two Year Vacation davon, die hellen Farben zwischen den Grautönen ihrer Umgebung zu finden und abgestandenen Empfindungen des Alltäglichen zu vertreiben. Das Jahr 2022 starteten Two Year Vacation mit der EP "High Hopes / Low Expectations", die die Grundlage für ihr im April 2023 anstehendes drittes Album "Expedition Nowhere" bildet. Beide Veröffentlichungen erscheinen über das Hamburger Label Clouds Hill. Live geht es mit Two Year Vacation im April 2023 weiter: die sympathischen Schweden gehen auf Tour und präsentieren ihr neues Album.

Türöffnung19:00
Startzeit20:00